ausrufezeichenSeit September 2009 schreibe ich Ihnen Artikel zur Serie “Aufbau einer eigenen Vermögensstrategie”. Beginnend mit Erläuterungen was bisher im Vermögensaufbau falsch gemacht wurde, habe ich Ihnen Schritt für Schritt gezeigt wie das Grundgerüst Ihres eigenen Geldkreislaufes aussehen sollte. Damit Sie den Überblick behalten und die Artikel in Zukunft immer wieder schnell finden um nochmals nachlesen zu können, fasse ich heute mal alle Hauptartikel zusammen. Neben den Hauptartikeln habe ich viele weiterführende Artikel publiziert. Diese führe ich hier nicht separat auf. Verlinkungen dazu finden Sie direkt in den Hauptartikel oder über die Stichwort- bzw. Kategoriesuche.



In Zukunft geht es immer wieder darum, an einzelnen Eckpunkten Ihrer Struktur zu feilen. Es gibt nahezu unendlich viele Möglichkeiten das System zu optimieren um Ihr Vermögen entsprechend qualitativ zu vermehren. Dabei spielen die Themen Risiko und Sicherheit eine große Rolle. Wichtig ist aber auch, dass Sie selbst konsequent dabei bleiben und die Punkte umsetzen. Es ist sicherlich nicht leicht zu verstehen, warum ein Optimierungspotential von 10,- Euro im Monat umgesetzt werden muss. Wenn Sie aber mit der Zeit zehn solcher Geldlöcher gestopft haben, dann beträgt die Ersparnis schon 100,- Euro im Monat! Denken Sie immer daran und betrachten Sie das Ganze statt nur den jeweiligen Teil.

Bleiben Sie also weiterhin am Ball. Schreiben Sie mir Ihre Fragen, Anregungen, Gedanken und auch Ihre eigenen Ideen und Vorschläge. Nichts ist perfekt und fertig. Auch ich bin ständig dabei meine eigene Vermögensstrategie zu verfeinern. Vielleicht haben Sie ja noch den ein oder anderen effektiven Tipp, von dem wir alle hier profitieren können.

1. Aufbau einer eigenen Strategie zum Vermögensaufbau

2. Analysieren Sie Ihr derzeitiges Anlageverhalten und ändern Sie Ihre Strategie

3. Beginnen wir bei den Einnahmen und den Ausgaben

4. Ein Zwischenkonto wird dringend benötigt

5. Unser Geld fliesst nun weiter in unser Vermögensbudget

6. Aufbau einer eigenen Vermögensstruktur

7. Der Geldkreislauf schließt sich – Der Vermögensaufbau kann beginnen

© 2010 – 2015, Reich-mit-Plan.de. Alle Rechte vorbehalten.

m4s0n501
Haftungsausschluss - Wichtiger Hinweis nach §34b WpHG:
Die auf Reich-mit-Plan.de vorgestellten und besprochenen Wertpapiere befinden sich in meinem privaten Depot oder auf meiner Beobachtungsliste. Die Musterdepots auf Reich-mit-Plan.de dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen kein Angebot, keine Empfehlung und keine Aufforderung zum Kauf der angesprochenen Anlageprodukte dar. Reich-mit-Plan.de leistet keine Anlageberatung und ersetzt diese auch nicht. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege (z.B. per Telefon, per Email und Post oder in den Kommentaren). Die aus den Musterdepots sich ergebenen Anlageentscheidungen stellen keine rechtsgeschäftliche Beratung dar.

12 Readers Commented

Join discussion
  1. Alexander Fischer Author on 15. November 2011

    Hallo,
    naja im Prinzip kann sich das ja jeder selbst festlegen.
    In meinen ausgaben befinden sich nur Positionen, die reine Ausgaben sind und nicht für die Vermögensbildung gedacht sind. Also zum Beispiel die Autoversicherung.
    Sonstige Versicherungen mit Kapitalaufbau (Kapitalversicherungen / Rente / Leben) habe ich zudem auch gar nicht.
    Denn ich halte nichts von diesen Produkten. Allein aufgrund des Chance/Risiko-Verhältnises sowie deren Renditemöglichkeiten erachte ich Versicherungen als Anlageform für sehr ungeeignet.

    Gruß
    Alex Fischer

  2. PS0001 on 14. November 2011

    Hallo,
    1 Frage zum Vermögensplan aufstellen:

    Vorhandene Kapitalversicherungen/Rente/Lebens laufen die ausserhalb des Plans weiter oder werden sie mit eingebaut. (Wenn ja, nur als Ausgaben?)

  3. Pingback: Goldkonto, Großfamilienhaus und Mini-Euro – GELD kompakt Wochen-Podcast - GELD kompakt 15 Oct, 2011

    […] Linktipp der Woche zum Thema Vermögensaufbau. Weitere Artikel, die Sie interessieren […]

  4. Alexander Fischer Author on 1. March 2011

    Hi Bolitho,
    das sind automatische Trackbacks. Dadurch verlinken sich die Artikel gegenseitig.
    Gruß
    Alex Fischer

  5. Bolitho on 1. March 2011

    Nanu, wie kommen denn die Links zum Finanz-Forum hier rein?

  6. Pingback: Anonymous 25 Feb, 2011

    […] […]

HAVE SOMETHING TO SAY?