Archive | September, 2010

Der Edelmetall-Guide – Die besten physischen Edelmetall-Strategien

Artikel 7 von 7 der Artikelserie: Einstieg in die Welt der Edelmetalle

Über das Thema Edelmetalle habe ich Ihnen in den letzten Wochen nun schon das ein oder andere Wissen vermittelt. Dies war aber nur ein kleiner Einstieg in die Thematik. Denken Sie daran Ihr Finanzwissen immer wieder aufs Neue zu erweitern. Gerade beim Thema Gold und Silber ist der Wissensstand bei vielen nur sehr oberflächlich. Für Ihre mittlerweile kleine Finanz-Bibliothek empfehle ich Ihnen daher heute folgendes Buch – Der Edelmetall-Guide – Die besten physischen Edelmetall-Strategien. Ich freue mich auch, wenn Sie mir Ihre Buchempfehlungen mitteilen.

Buchtitel: Der Edelmetall-Guide. Die besten physischen Edelmetall-Strategien
Autor: Markus Miller
Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Jetzt bestellen und lesen

Kurzbeschreibung:
Der Erfolg bei der Anlage von physischen Edelmetallen liegt nicht in der Suche nach dem besten Produkt oder dem ultimativ besten Anbieter, sondern in der intelligenten und individuellen Kombination von unterschiedlichsten Zugangswegen, Handelsmöglichkeiten und Lagerorten von Edelmetallen. Dieses Buch gibt dem Leser einen optimalen Überblick über alle Anbieter und Möglichkeiten. Lagerung, Kosten, Steuermodalitäten, Sicherheit, Handels-, Zugriffsmöglichkeiten, Auslieferungsmodalitäten oder Diskretion: das alles sind wichtige Punkte, die man in seine Anlageentscheidung mit einbeziehen muss. Dieses Buch hilft praxisnah bei der Umsetzung einer eigenen Edelmetall-Strategie.

read more

Lernen Sie Zertifikate besser kennen

Immer wieder die gleiche Leier, werden Sie vielleicht gleich denken. Und ich kann es Ihnen nur bestätigen. JA, es muss auch immer wieder die gleiche Leier sein. Denn Sie wollen doch finanziell Unabhängig werden oder? Sie müssen immer am Ball bleiben und das Thema Geldanlage und Vermögensaufbau wie Ihr sportliches Hobby betrachten. Um körperlich Fit zu bleiben, sollten Sie Sie auch mehrmals die Woche trainieren. Ihre geistige Fitness darf dabei nicht zu kurz kommen.

Kennen Sie sich auf dem Gebiet der Zertifikate gut aus? Noch nicht so gut, dass Sie Ihr Geld ohne Befürchtung in diese Produktkategorie investieren würden? Dann sollten Sie die Möglichkeit nutzen, sich über diese Finanzprodukte zu informieren. Ich möchte Ihnen heute die Seminar-Tour der Vontobel Bank vorstellen.

Die Vontobel-Gruppe ist bereits seit 1999 auf dem deutschen Markt aktiv. Die Bank Vontobel Europe AG ist eine Tochtergesellschaft der in der Schweiz börsennotierten Vontobel Holding AG mit vier deutschen Standorten darunter München, Hamburg, Köln und Frankfurt. Die Vontobel Holding AG mit Sitz in Zürich bietet als Muttergesellschaft der Bank Vontobel Europe AG die einzigartige Kombination einer unabhängigen Schweizer Privatbank mit der Innovationskraft eines aktiven internationalen Vermögensmanagers. Weltweit erarbeiten täglich über 1.400 Mitarbeiter nachhaltig Mehrwert für unsere Kunden.

Die Infoabende finden in der Regel in ausgesuchten Hotels und Konferenzräumen statt und mitunter kommen pro Veranstaltung mehrere 100 Teilnehmer! Ihre Aufgabe ist ganz einfach. Sie müssen nur aufmerksam den Referenten folgen und ggf. Ihre Fragen stellen. Nach dem Seminar werden Sie einiges über Zertifikate gelernt haben.


Folgende Themen erwarten Sie:
- Chancen und Risiken bei der Anlage mit Zertifikaten
- Anlageentscheidungen anhand von Produktbeispielen
- Börse Stuttgart im Detail
- Gewinne sichern und Verluste begrenzen
- Die richtige Wertpapierauswahl im Schatten der Eurokrise
- Die passende Asset Allocation zur Inflationsangst
- Ihr Depot: Regelmäßiges Training verbessert den Erfolg!

Möchten Sie wissen ob auch in Ihrer Nähe eine Roadshow stattfindet? Dann schauen Sie am besten zuerst auf die Webseite von Vontobel. Dort finden Sie auch die vollständigen Inhalte der Veranstaltung und die nächsten Termine im kommenden Monat.

Wenn in Ihrer Nähe derzeit keine Veranstaltung stattfindet, empfehle ich Ihnen Vontobel eine eMail zusenden oder kurz anzurufen. Erst wenn Vontobel weiß, wo die Menschen wohnen die Interesse an ihren Seminaren haben, können sie auch in Ihre Stadt kommen.

Das ganze kostet pro Person 19,- Euro. Dies ist im Vergleich zum gebotenen Gesamtpaket nicht viel. Sie erhalten am Seminarabend umfangreiches Informationsmaterial, sowie Getränke und einen kleinen Imbiss.

read more

LeserCharts – TOP 10 der ersten Jahreshälfte 2010

© SSilver - Fotolia.comNach den letzten Auswertungen im Oktober 2009 und Februar 2010 möchte ich heute mal am meist gelesenen Beiträge der ersten Jahreshälfte 2010 präsentieren. Ich bin überrascht, welche Artikel die Leser am interessantesten finden. Sogar Artikel die schon vor längerer Zeit veröffentlicht wurden sind immer noch in den TOP 10. und selbst Statistik habe ich im Februar 2010 erstellt. Vielleicht ist ja der ein oder andere Artikel dabei, den Sie noch nicht kennen.

Erhöhen Sie Ihre monatliche Sparquote

“reich” sein – Was bedeutet das genau? – Definition

Welche Markenprodukte stecken hinter No-Name-Produkten?

Vergessen Sie SKY – Schauen Sie kostenlos Bundesliga und Champions League

Beginnen wir bei den Einnahmen und den Ausgaben

Unser Geld fliesst nun weiter in unser Vermögensbudget

Zusammenfassung der Artikelserie – Erfolgreich verkaufen bei Amazon und Ebay

Hohe Nachzahlung bei Ihrer Nebenkostenabrechnung vermeiden

Tipps wie Sie ein gutes Tagesgeldkonto finden

Zusammenfassung der Artikelserie – Aufbau einer eigenen Vermögensstrategie

Ihr

Alexander Fischer

read more

Geld ist notwendig aber nicht interessant


Der Deutsche Sparkassen- und Giroverbande (DSGV) hat junge Erwachsene in einer Umfrage zu ihrem Verhältnis zu Geld gefragt. Nahezu 80% der Teilnehmer geben an, dass Geld Ihnen das Gefühl von Freiheit vermittelt. Kurios ist dann allerdings, dass 44% der Meinung sind: Geld ist notwendig, aber es interessiert sie nicht.

Die Umfrage beinhaltete noch weitere Fragen zum Thema Geld. Lesen Sie sich den Artikel einfach kurz durch und überlegen Sie sich, wie Sie zum Thema Geld stehen.

Im Prinzip ist es sehr einfach. Wer viel Geld haben will oder das Bestmöglichste aus seinem Geld machen möchte, muss sich im Prinzip auch deutlich mehr Zeit dafür nehmen und sich regelmäßig damit beschäftigen. Im Umkehrschluss sollten sich alle die sich nicht um Ihr Geld kümmern wollen, damit abfinden nie reich bzw. vermögend zu werden.

Stellen Sie sich einen heutigen Spitzensportler vor. Was meinen Sie, wäre er heute dort wo er ist, wenn er sich nicht seit seiner Kindheit, Tag ein Tag aus, intensiv mit dem Sport auseinander gesetzt hätte? 100% nicht.

Aus diesem Grund kann ich Ihnen nur eines ans Herz legen: Kümmern Sie sich um Ihre Finanzen. So gut und so oft es geht. Erweitern Sie Ihr Finanzwissen und optimieren Sie stets Ihre Finanzen. Nur dann können Sie auch erwarten eine gute Ernte einzufahren!

Passend zum heutigen Thema hab ich Ihnen mal einige bereits publizierte Artikel rausgesucht:

Ein mal im Monat sollten Sie sich um Ihre Finanzen kümmern
Teil 1
Teil 2

Investieren Sie heute 5 Minuten in Ihr Finanzwissen

Aufbau einer eigenen Vermögensstruktur

Ihr

Alexander Fischer

read more

Kaufen Sie Edelmetalle nicht bei Ihrer Bank

Artikel 6 von 7 der Artikelserie: Einstieg in die Welt der Edelmetalle

Dass Sie ein Teil Ihres Vermögens in Edelmetallen, wie Gold und Silber, anlegen sollten wissen Sie mittlerweile. Welche Gold- und Silbermünzen sich für Ihre Geldanlage am besten eignen, habe ich Ihnen auch bereits geschrieben. Nun ist allerdings noch die Frage offen, wo Sie sich Ihre Edelmetalle besorgen können.

Es gibt dabei verschiedene Möglichkeiten. Der direkte Weg ist der Kauf bei Ihrer Hausbank. Leider wird der Edelmetallkauf von vielen Banken immer noch als unliebsamer Kundenservice angesehen. Der Aufwand für den Berater steht meist nicht im Verhältnis zu seinen Verdienstmöglichkeiten. Im Gegenteil, sollten Sie Ihren Edelmetallwunsch äußern, werden Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit eine Einladung zu einem Gespräch erhalten. Darin wird Ihnen Ihr Berater dann umfassend erklären warum die direkte Anlage in physische Edelmetalle für Sie nicht interessant ist. Zu 100% wird er Ihnen auch gleich die passende Alternative bereithalten. Zum Beispiel Fonds oder Zertifikate auf Rohstoffbasis. Die Produkte an sich müssen nicht verkehrt sein, allerdings verdient Ihr Berater bei diesen Produkten deutlich mehr als mit physischen Münzen oder Barren. In den meisten Fällen hat die Bank die gewünschten Edelmetalle nicht vorrätig und muss diese ebenso bestellen. Das bedeutet, um eine Wartezeit und einen weiteren Bankbesuch werden Sie nicht herumkommen.


Eine weitere Alternative Edelmetallen zu kaufen ist die Auktionsplattform Ebay. Hier bekommen Sie alles was der Edelmetallmarkt hergibt. Von üblichen Münzen und Barren bis hin zu sehr großen Gewichtsgrößen oder auch Sammlerstücken. Ebay sehe ich als reale Marktplattform. Hier werden Preise erzielt, die wenig mit den offiziellen Edelmetallpreisen der Börse zu tun haben. Vielmehr sieht man anhand der tatsächlich erzielten Preise, wie viel Käufer bereit sind tatsächlich für die Edelmetalle zu bezahlen – Unabhängig vom eigentlichen Rohstoffpreis. Sie müssen daher bei einem Kauf auf Ebay mit hohen Preisaufschlägen rechnen. Teilweise bis zu 30%. Aus diesem Grund lohnt sich der Kauf bei Ebay nur dann, wenn Sie entweder einen ganz bestimmten Artikel suchen (Sammlerstück), eine Auktion wählen bei der viele Edelmetallteile gleichzeitig verkauft werden (Auflösung von Sammlungen) oder wenn Sie Edelmetalle in hohen Gewichtsgrößen kaufen wollen. Nicht selten lohnt es sich auf das ein oder andere Schnäppchen zu hoffen. Denn immer wieder gibt es Auktionen die preislich unter dem Wert der Ware enden. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, sich von Ihren Edelmetallen zu trennen, dann empfehle ich Ihnen den Verkauf über Ebay auszuprobieren. Dies geschieht zwar nicht anonym aber zumindest unpersönlich, was ja auch eine gewisse Sicherheit bietet. Oder würden Sie einer fremden Person am Hauptbahnhof einen Kilo Goldbarren übergeben wollen? Durch die höheren Verkaufspreise erzielen Sie einen höheren Ertrag und der Käufer trägt zudem noch die Versandkosten inkl. Versandversicherung. Sie müssen nur dafür sorgen, das die Ware der Beschreibung entspricht und nach Zahlungseingang die Ware entsprechend versichert versenden. Ein besonderes Risiko gibt es in diesem Sinne nicht wirklich. Erst das Geld dann die Ware.

Für den Kauf von Edelmetallen ist daher meine ganz persönliche Empfehlung:
Kaufen Sie Edelmetalle (nahezu) an der Quelle bzw. bei einem Spezialisten – einem Edelmetallhändler!

Fortführen möchte ich an dieser Stelle in den nächsten Artikeln.

Ihr

Alexander Fischer

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 37

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lesen Sie sich bitte zu Beginn kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der einfachen Vermögenstabelle und bei Bedarf mit der komplexen Variante. Beide Tabellen finden Sie im Download-Bereich.

Das Musterdepot wurde mit den zuletzt ermittelbaren Kurswerten nach Börsenschluss des letzten Handelstages aktualisiert. Bei den Edelmetallpreisen wurden die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Auswertung ergeben haben, wurden bereits berücksichtigt.

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2010: 20.000,00 Euro
Depotwert 13.09.2010: 20.000,00 Euro
Wertsteigerung: 0,0%


Transaktionen:
Im Musterdepot hat sich seit dem Start am 1.9.2010 noch nicht viel getan. Das liegt daran, das ich nun zuerst das verfügbare Geld aufteilen muss. Wie Sie die Vermögenstabelle auslesen habe ich Ihnen bereits in dieser Artikelserie beschrieben. In der Zeile “Bargeld” ist abzulesen, das mir 18.000,- Euro für Investitionen zur Verfügung stehen. Beginnen möchte ich heute mit der Rubrik Rohstoffe, da zu diesem Thema derzeit Artikel hier bei Reich-mit-Plan erscheinen. Gold und Silber ist das A und O bei der Geldanlage in Rohstoffe / Edelmetalle. Aus diesem Grund kaufe ich heute von einem Teil des Rohstoff-Budgets Münzen der Sorte Wiener Philharmoniker. Jeweils 1x Unze Gold und 20x Unzen Silber. Im Online-Shop von Pro Aurum gibt es diese Münzen heute für den Gesamtpreis von: 1.403,35 Euro (siehe Grafik des Warenkorbes). Den Rest der 18.000,- Euro belasse ich auf dem Tagesgeldkonto. Die aktuelle Transaktion wird in der nächsten Auswertung berücksichtigt.

read more

Gold und Silber gehören in jedes Depot

Artikel 5 von 7 der Artikelserie: Einstieg in die Welt der Edelmetalle

Bevor wir mit dem heutigen Artikel starten, sollten Sie sich, wenn Sie es noch nicht getan haben, meine letzten beiden Artikel zum Thema Goldmünzen und Silbermünzen durchlesen. Der nun folgende Artikel baut darauf auf.

Wenn Sie sich bei Ihrer Geldanlage auf die genannten Goldmünzen und Silbermünzen konzentrieren, investieren Sie zum einen in reines Gold und Silber in attraktiver Münzform und gleichzeitig in offizielle Zahlungsmittel aus unterschiedlichen Kontinenten - Amerika, Südafrika und Europa. Wenn Sie Australien noch beimischen wollen gibt es dort den Australischen Nugget (Gold) und die Kookaburra Silbermünze. Der Kauf von mehreren Silbermünzen erfolgt meist in einem Münzröhrchen mit ca. 20 bis 25 einzelnen Münzen. Dies erleichtert die Aufbewahrung enorm.

Wichtig bei der Auswahl der Münzen:
Kaufen Sie ausschließlich Anlagemünzen!
Bei Wikipedia wird dies so erklärt:
Anleger, die für einen Krisenfall vorsorgen wollen, sollten daher Anlagemünzen bevorzugen, deren Bildmotive seit dem ersten Prägejahr gleich geblieben sind. Gold- und Silbermünzen sind insbesondere in Krisenzeiten eine begehrte Liquiditätsreserve. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie die Münzen nicht zwingend pflegen müssen wie Sammlermünzen. Denn hier geht es nur um den reinen Metallwert.

Empfohlene Anlagemünzen:
Goldmünzen: Krugerrand, Maple Leaf (Gold), Wiener Philharmoniker und American Eagle (Gold)
Silbermünzen: Maple Leaf (Silber), American Eagle (Silber) und Wiener Philharmoniker (Silber).

Anlagemünzen sind grundsätzlich umsatzsteuerpflichtig. Allerdings gibt es für Goldmünzen in Deutschland eine Umsatzsteuerbefreiung wenn folgende Voraussetzungen gegeben sind. Die Goldmünze muss nach dem Jahr 1800 geprägt worden sein, muss einen Feingehalt von mindestens 90% haben und muss in seinem Herkunftsland gesetzliches Zahlungsmittel sein. Für Silbermünzen gilt in der Regel ein ermäßigter Steuersatz.

Kommen wir nun zurück zur Vermögensstrategie die ich Ihnen bereits vorgestellt habe. In Ihrer persönlichen Vermögensstruktur sollte immer ein Baustein Gold und Silber enthalten sein. Dieser Wert kann je nach Strukturierung Ihres Portfolios mindestens 5% und nicht mehr als 20% betragen. In der Grafik sehen Sie eine mögliche Depotverteilung.

Wie Sie im Beispiel sehen können, werden 13% des Musterdepots in die Metalle Gold und Silber investiert. Der Wert kann allerdings auch mal 7% betragen. Ich persönlich richte mich da immer nach der aktuellen Situation an den Finanzmärkten. Wenn es an der Börse sehr gut läuft dann erhöhe ich Schritt für Schritt den Wert für Gold und Silber und kaufe somit dann, wenn nicht die Masse kauft. Sollte die Zeit gekommen sein bei der Metalle stark nachgefragt werden, dann fange ich langsam an Teile meiner Sammlung zu verkaufen.

Dabei unterscheide ich neben Gold und Silber zusätzlich noch die Anlage in Barren und Münzen. In Gold investiere ich momentan 9% und Silber 4% meiner zur Verfügung stehenden Mittel. Warum investiere ich in Silber deutlich weniger als in Gold? Das hat einen einfachen Grund. Silber ist deutlich günstiger als Gold. Genauer gesagt ist Gold ungefähr 65x so teuer wie Silber. Wenn ich nun zu gleichen Teilen in beide Metalle investieren würde, dann hätte ich auf der einen Seite einen Silberberg und auf der anderen Seite einen kleinen Minigoldhaufen. Vergleichbar ist das mit einem echten Auto (Silber) und einem kleinen Modellauto (Gold) im Maßstab 1:65. Um das Gleichgewicht „etwas“ zu wahren habe ich diese Aufteilung gewählt. Zudem ist Gold das wichtigste Metall auf dem Markt. An dessen Preis wird alles gemessen.

Die Aufteilung in Barren und Münzen können Sie selbst frei festlegen. Es spielt kaum eine Rolle in welcher Form das Metall vorliegt. Wenn Sie gern nette Münzen mit schönen Bildchen mögen oder sich mit Münzen gut auskennen dann sammeln Sie lieber Münzen. Wenn Sie nur am reinen Metallwert interessiert sind und die Ware gut stapeln möchten, dann werden Sie sicher die Barrenform wählen.

Wichtig ist einzig und allein die Tatsache – überhaupt in Metalle zu investieren. Wenn Sie nicht genügend Geld für ganze Goldunzen haben, dann kaufen Sie kleinere Barren in 5 bis 20 Gramm Größen. Oder auch kleine Münzen. Dadurch müssen Sie zwar in der Regel immer einen etwas höheren Aufschlag zahlen, aber zumindest fangen Sie bereits frühzeitig an zu investieren. Mit einer Metallposition von 5% bis 20% sind Sie auf der sicheren Seite, falls die Finanzmärkte wieder das Vertrauen in das Papiergeld verloren haben.

Nun müssen Sie noch wissen wo Sie am besten und sichersten Gold und Silber kaufen können. Dazu erfahren Sie in kommenden Artikel wieder mehr.

read more
Ad
Ad
Ad
Ad

Online Trade Journal

Archive