Hier folgt nun der zweite Teil der Musterdepot 1 Auswertung. In der heutigen Einzelwertbetrachtung gibt es wieder einige Analystenkommentare sowie Chartanalysen zu den Musterdepotaktien.

Nachdem das Finanzmagazin Capital Freenet als Tipp der Woche vorgestellt hat, folgt nun Drillisch.



Veolia hat seinen Finanzbericht veröffentlicht und dabei die Dividende für 2015 und 2016 bereits in gleicher Höhe garantiert. Veolia Verkehr geht in die Offensive und will in Deutschland wieder deutlich wachsen. Dazu gibt es einen neuen Namen.

Mit drastischen Einsparungen will die Deutsche Post den Gewinn von drei auf fünf Milliarden Euro bis 2020 steigern. Die Dividende wurde aktuell um 5 Cent erhöht. Privatanleger können die Dividende steuerfrei vereinnahmen.

BASF mit Gewinnsprung und etwas höherer Dividende. Zudem bietet der Dividendenriese BASF glänzende Aussichten.

Siemens darf 67 Windturbinen für den Offshore-Park Veja Mate liefern und erhält zudem einen 15-jährigen Service-Vertrag.
Zudem bringt Siemens den weltweit ersten Durchlauferhitzer mit integriertem aquaStop® auf den Markt und die 100 Euro Marke wurde auch hinter sich gelassen! Die Credit Suisse sieht Siemens als top pick mit einem Kursziel von 115 Euro.

Mit einem Depotwechsel zur Consorsbank bis zu 600 Euro Wechselprämie kassieren

BMW hat im laufenden Jahr bereits 26% Performance geschafft. Dazu noch die Dividende auf 2,92 Euro angehoben und einen Rekordabsatz erzielt. Wie geht es nun weiter? Diese Chartanalyse vom BMW zeigt die Long-Szenarien und Short-Szenarien auf.

Zusammen mit Sixt will BMW die Carsharing-Tochter Drive Now zwei Dutzend neue Standorte außerhalb Deutschlands eröffnen. In Nordamerika sollen zehn Standorte und in Europa bis zu 15 an den Start gehen. Warburg Research sieht den möglichen Börsengang der Leasingsparte als Kurstreiber für die Sixt-Aktien.

Glencore übertraf die Erwartungen der Analysten und erhöht die Dividende um 9 Prozent.

RTL liefert Zahlen und senkt die Dividende.

GlaxoSmithKline will sich von rund der Hälfte der 12,4-prozentigen Beteiligung an der südafrikanischen Aspen Pharmacare Holdings Ltd im Wert von 880 Millionen Euro trennen.

Steht Roche vor einer Aufholjagd?

Startet Reckitt Benckiser nun durch?

Warum Nestlé deutschen Staatsanleihen überlegen ist.

Drillisch reizt Dividende aus.

© 2015, Alex. All rights reserved.

Kommentare

Kommentare

Haftungsausschluss - Wichtiger Hinweis nach §34b WpHG:
Die auf Reich-mit-Plan.de vorgestellten und besprochenen Wertpapiere befinden sich in meinem privaten Depot oder auf meiner Beobachtungsliste. Die Musterdepots auf Reich-mit-Plan.de dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen kein Angebot, keine Empfehlung und keine Aufforderung zum Kauf der angesprochenen Anlageprodukte dar. Reich-mit-Plan.de leistet keine Anlageberatung und ersetzt diese auch nicht. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege (z.B. per Telefon, per Email und Post oder in den Kommentaren). Die aus den Musterdepots sich ergebenen Anlageentscheidungen stellen keine rechtsgeschäftliche Beratung dar.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg