Die Streu vom Weizen trennen - mit der Levermann Strategie von Susan LevermannDu möchtest nur die lukrativsten Aktien kaufen? Die Streu vom Weizen trennen?

Perfekt, dann bist du bei diesem Artikel richtig. In diesem Beitrag werde ich dir genau das erklären: Wie du die Spreu vom Weizen trennst!

In diesem Artikel gehe ich der Levermann Strategie auf den Grund. Was ist die Levermann Strategie? Wie wende ich die Levermann Strategie an? Warum wird durch die Levermann Strategie eine Outperformance erzielt? Warum verwende ich die Levermann Strategie selbst? Alle diese Fragen werden in diesem Artikel beantwortet.



Dies ist ein Gastartikel von Philipp Amadeus Kammerer Investment Amad€. Du möchtest noch mehr zur Levermann Strategie erfahren? Dann kannst du zusätzlich meine Artikelserie Ist die Levermann Strategie meine nächste Investment Strategie? lesen.

Nur die guten Plätzchen kaufen

Es war einmal ein kleines Mädchen. Sie wollte wie jedes Weihnachten in der Stadt Plätzchen kaufen. Das Mädchen lebt am Land. Deshalb ist der Weg in die Stadt besonders weit. Zusätzlich hat sie das Glück, ein weißes Weihnachten genießen können. Das hat aber den Nachteil, dass auf den Straßen Tiefschnee liegt. Die öffentlichen Verkehrsmittel liegen lahm. Sie muss also zu Fuß gehen. Trotzdem lässt sie sich von ihrem Plan nicht abbringen. Sie möchte in die Stadt gehen und Plätzchen kaufen.

Da sie aber wegen diesen Umständen nicht umsonst in die Stadt gehen möchte, muss sie sich bereits zuhause gut überlegen, welche Plätzchen sie kaufen möchte. Denn manche Plätzchen schmecken ihr nicht. Und andere gefallen ihr nicht. Und und und….

Sie beginnt in der eingeheizten Wohnung zu recherchieren. In ihren Plätzchen-Lexika schlägt sie nach, welche Plätzchen es denn überhaupt gibt. In diesen Lexika stehen auch bei jeder Plätzchenart Bewertungen von verschiedenen Kriterien dabei. Eine Gesamtbewertung fehlt aber. „Wie soll ich die verschiedenen Plätzchen miteinander vergleichen?“, fragt sie sich.

Das kleine Mädchen beginnt, sich Gedanken darüber zu machen, welche Kriterien ihr denn überhaupt wichtig sind. Sie kommt auf insgesamt 13 Kriterien. Anhand dieser Kriterien möchte sie ihre Plätzchen bewerten. Und später eine Rangliste erstellen.

Ihre 13 Kriterien für die Plätzchen Analyse sind:

  • 1. Geschmack
  • 2. Form
  • 3. Größe
  • 4. Konsistenz des Teiges
  • 5. Glasur
  • 6. Ästhetik
  • 7. Nüsse enthalten? (Das Mädchen hat eine Nuss Allergie.)
  • 8. Marzipan enthalten? (Das Mädchen steht nicht besonders auf Marzipan.)
  • 9. Beliebtheit der Plätzchen (Was sagen andere dazu?)
  • 10. Preis
  • 11. Stimmung
  • 12. Klassiker?

In den Büchern des Mädchens werden die Plätzchen bereits nach diesen Kriterien bewertet. Für jedes Kriterium verleiht das Buch einen Stern, zwei Sterne oder drei Sterne. Das Mädchen bewertet jedes Kriterium mit 1, 0 oder -1 Punkte. 1 Punkt für drei Sterne. 0 Punkte für zwei Sterne. Und -1 Punkte für einen Stern.

Die einzelnen Punkte zählt sie zusammen. Und erstellt nach den Gesamtpunktezahlen eine Rangliste.

Autorenprofil von Philipp
Philipp Amadeus Kammerer von Investment Amad€
Philipp Amadeus Kammerer ist der Gründer von Investment Amad€. Auf seinem Investment Blog zeigt er dir mehr über verschiedenen Investment Strategien.

Folge ihm auf Twitter und auf Facebook!

Auch die Levermann Strategie besteht aus 13 Kennzahlen:

  • 1. Return on Equity (RoE) = Eigenkapitalrendite
  • 2. EBIT-Marge (EBIT = Gewinne vor Steuern und Zinsen)
  • 3. Eigenkapitalquote
  • 4. KGV 5 Jahre
  • 5. KGV aktuell
  • 6. Analystenmeinungen
  • 7. Relative Reaktion auf die Quartalszahlen
  • 8. Gewinnrevisionen
  • 9. Kurs heute gegenüber 6 Monate
  • 10. Kurs heute gegenüber 12 Monate
  • 11. Kursmomentum
  • 12. Dreimonatsreversel
  • 13. Aktuelles Gewinnwachstum

Diese Kennzahlen werden in die Oberbegriffe Qualität, Bewertung, Stimmung, Momentum, Technik und Wachstum unterteilt.

Von den Kennzahlen zur Automatisierung der Levermann Strategie

Das kleine Mädchen hat noch einen weiten Weg vor sich. Sie möchte aber wieder zuhause ankommen, bevor es dunkel wird. Denn sie hat Angst im Dunkeln. Sie ist ja noch ein kleines Mädchen.

Nun überlegt sie sich: „Wie kann ich bei meiner Analyse Zeit einsparen?“

Nach langem Überlegen findet die Kleine die passende Antwort: „Ich könnte meine Strategie automatisieren. Dann muss ich nicht mehr jeden Wert einzeln eingeben.“

Und genau das solltest du auch mit der Levermann Strategie machen.

Warum?

Um Zeit einzusparen. Denn Zeit ist dein wertvollstes Gut!

Wie stelle ich das an?

Du denkst dir bestimmt, du müsstest eine Software entwickeln, um die Levermann Strategie automatisieren zu können. Aber dem ist nicht so. Eine einfache Excel Tabelle reicht. Ich stelle übrigens eine solche Excel Tabelle auf meinem Blog http://investmentamade.com kostenlos zur Verfügung. Lade sie dir am besten noch heute herunter!

Was muss ich bei der Levermann Strategie noch beachten?

Endlich ist die kleine Susan Levermann in der Stadt angekommen. Sie steht nun im Plätzchenladen und überlegt sich: „Wie viele Plätzchen soll ich nun kaufen?“

Diese Frage solltest du dir auch stellen: Auf wie viele Aktien soll ich mein Vermögen streuen?

Auch Systeme machen Fehler. Um diese Fehler zu minimieren, ist auch bei der Levermann Strategie die Diversifikation von Bedeutung.

Susan Levermann empfiehlt eine Streuung von 10-30 Aktien. Breiter solltest du aber nicht diversifizieren. Denn dann machst du dir die Rendite kaputt. Und könntest dir auch gleich einen ETF kaufen.

Macht die Levermann Strategie Sinn?

Schön und gut. Jetzt habe ich eine neue Investment Strategie kennen gelernt. Aber macht die Levermann Strategie überhaupt Sinn? Warum erziele ich dadurch eine überdurchschnittliche Rendite?

Eines vorweg. JA, die Levermann Strategie macht Sinn. Sonst wäre ich von ihr nicht so überzeugt. Und würde sie auch nicht selbst anwenden.

Aber warum?

Die Vorteile der Levermann Strategie liegen auf der Hand, sie …

  • … beruht auf Kennzahlen.
  • … ist objektiv.
  • … ist emotionslos.
  • … bestimmt Kriterien für die Investmententscheidungen (buy, hold, sell). Und das bevor gewisse Ereignisse eingetroffen sind.
  • … gibt die Diversifikation vor.
  • … lässt sich leicht automatisieren.

Aber warum wird durch die Levermann Strategie eine Outperformance erzielt?

Das ist eine berechtigte Frage. Um das zu klären, müssen wir zuerst einmal klären, wodurch eine Outperformance zustande kommt.

Eine Outperformance kommt durch die Fehler der Anderen zustande. Denn wenn an der Börse niemand Fehler macht, würde jeder eine Durchschnittsrendite erzielen. Da das aber nicht der Fall ist, können wir davon ausgehen, dass an der Börse Fehler gemacht werden.

Die meisten Fehler, die an der Börse gemacht werden, sind psychologische Fehler.

Also, warum erzielen wir durch die Levermann Strategie Überrenditen?

  • Weil wir selbst keine psychologischen Fehler machen.
  • Und weil wir die psychologischen Fehler der anderen Börsianer ausnutzen.

Fazit

Durch die Levermann Strategie kannst du relativ einfach gute Renditen erzielen. Und das mit geringem Zeitaufwand. Durch die Automatisierung der Levermann Strategie sparst du dir zusätzlich Zeit!

Wenn das kleine Mädchen aus der Geschichte das kann, kannst du das auch!

Fange heute an, an der Börse nach einer Strategie vorzugehen. Lade dir meine kostenlose Excel Tabelle von meinem Blog http://investmentamade.com herunter. Und analysiere deine Aktien nach der Levermann Strategie!

Wenn dich ein Blog interessiert, der diese Strategie bereits aktiv verfolgt, dann schau doch mal bei Petra vorbei.

© 2016, Alex. All rights reserved.

Kommentare

Kommentare

Haftungsausschluss - Wichtiger Hinweis nach §34b WpHG:
Die auf Reich-mit-Plan.de vorgestellten und besprochenen Wertpapiere befinden sich in meinem privaten Depot oder auf meiner Beobachtungsliste. Die Musterdepots auf Reich-mit-Plan.de dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen kein Angebot, keine Empfehlung und keine Aufforderung zum Kauf der angesprochenen Anlageprodukte dar. Reich-mit-Plan.de leistet keine Anlageberatung und ersetzt diese auch nicht. Dies gilt für sämtliche Kommunikationswege (z.B. per Telefon, per Email und Post oder in den Kommentaren). Die aus den Musterdepots sich ergebenen Anlageentscheidungen stellen keine rechtsgeschäftliche Beratung dar.

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg