Dividenden Entwicklung der CVS Health AktieEs ist wieder Zeit, sich mit Hilfe des Dividenden-Alarms einer einzelnen Aktie zu widmen. Zuletzt gab es solche Artikel zum Dividenden-Aristokraten W.W. Grainger und zu Veolia Environnement. In beiden Artikeln habe ich anhand der realen Zahlen gezeigt, wie die Dividenden-Alarm Strategie in der Praxis funktioniert. Heute nun beleuchte ich die CVS Health Aktie. Bevor ich solche Artikel hier im Blog veröffentliche, versende ich die Artikel exklusiv und Wochen im voraus an meine Newsletter-Abonnenten.
Wie du dreistellige Renditen mit Dividenden Aktien erzielstFür meinen ersten Artikel dieser Art, habe ich die Aktie von W.W. Grainger ausgewählt. Ich wollte unbedingt einen Dividenden-Aristokraten besprechen, denn es hat mich einfach gereizt zu sehen, welche Renditen man mit vermeintlich langweiligen Dividenden-Aristokraten erzielen kann und ob es sich wirklich lohnt, diese ewig im Depot zu behalten.

Und das Ergebnis konnte sich meiner Meinung nach sehen lassen. Es gab zwar nur zwei abgeschlossene Trades (Kaufsignal und Verkaufsignal) in den letzten 18 Jahren. Dafür konnte man mit dem ersten Trade 100% und mit dem zweiten Trade 220% erzielen. Kurz nach der Veröffentlichung des Artikels gab es bereits das dritte Kaufsignal. Wer ist es mitgegangen? Ich habe W.W. Grainger ins Musterdepot aufgenommen.

Bei den Berechnungen der Renditen habe ich unterstellt, dass die Aktie zum schlechtmöglichsten Aktienkurs während des Kaufsignals gekauft wurde. Auch während des Verkaufsignals wurde der minimal erzielbare Aktienkurs unterstellt. Ich finde es nur fair so zu rechnen, denn sich an den Höchstwerten zu orientieren, die man in der Realität vielleicht nie erreichen würde, macht wenig Sinn. Dennoch hätte man mit ein wenig Fingerspitzengefühl deutlich höhere Renditen als die oben genannten erzielen können.

divider

veoliaIm zweiten Artikel habe ich mir die Aktie von Veolia Environnement näher angeschaut. Diese habe ich seit 2012 in meinem Depot. Mein Fokus für den Artikel lag hier auf der zukünftigen Entwicklung der Veolia Aktie. Mich hat es einfach interessiert, wie sich eine Aktie entwickeln kann, wenn der Vorstand langfristige Zusagen zur Dividende macht.

Auch mit diesem Trade habe ich bereits eine Rendite im dreistelligen Bereich erzielt und die Aktien liegen weiterhin in meinem Depot. Die Veolia Aktie ist im Musterdepot 1 zu finden. Bis jetzt bin ich mit dem vollkommen automatisierten Trade sehr zufrieden. Das Kaufsignal wurde aktiviert, die Aktie wurde beobachtet und ich habe auf die entscheidende News zur Dividendenpolitik gewartet. Nun musste die Aktie nur noch aktiv gekauft werden. Klingt einfach, war es im Grunde auch. Sämtliche Details kannst du hier im Artikel zu Veolia nachlesen.

In weiteren Artikeln dieser Reihe habe ich mich auch die Unternehmen Altria, Allianz sowie Royal Dutch Shell näher angesehen.

divider

Jetzt systematisch Dividenden-Perlen finden und antizyklisch handeln.Der Dividenden-Alarm liefert ständig Kaufsignale. Dennoch sollte man nicht blind zuschlagen und alles kaufen was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Jeder muss für sich gewisse Entscheidungen treffen. Kaufe ich überhaupt eine Aktie mit Kaufsignal? Wann genau kaufe ich eine Aktie mit Kaufsignal? Wie geht es dem Unternehmen und wie sicher ist die Dividendenzahlung?

Diese und weitere Fragen müssen vor dem Kauf einer Aktie geprüft und entschieden werden. Erst dann, wenn hieraus positive Faktoren abgeleitet werden, kann eine Aktie mit einem Kaufsignal im Depot landen. Diese Detailfragen und Entscheidungen nimmt dir der Dividenden-Alarm leider nicht ab. Er sagt dir lediglich WANN ein sehr guter Zeitpunkt ist sein Geld zu investieren und WELCHE Aktien dafür überhaupt nur in Frage kommen. Genau erklärt habe ich dir dies auf dieser Seite.

Entscheiden muss man sich für eine der beiden Optionen. Orientiert man sich an den Signalen des Dividenden-Alarms und lässt die Emotionen außen vor oder entscheidet man sich doch lieber wie bisher auf seine ganz individuelle Aktien-Selektion und das Bauchgefühl?

Diese grundsätzliche Entscheidung haben etliche Mitglieder des Dividenden-Alarms bereits getroffen. Sie alle wollen systematisch Dividendenperlen finden und antizyklisch handeln – ganz ohne Emotionen.

Ich habe ich mich bereits seit längerem entschieden und folge der Dividenden-Alarm Strategie. Wenn du neu hier auf dem Blog bist, dann empfehle ich dir den Artikel Was ist der Dividenden-Alarm. Hier versuche ich so kurz es mir möglich war, zu erklären wie der Dividenden-Alarm in der Praxis funktioniert. In weiterführenden Links findest du aber auch noch umfangreichere Erläuterungen und Beispielartikel für die Mitglieder.

Dennoch möchte ich die Idee des Dividenden-Alarms für diesen Artikel kurz ansprechen. Der Dividenden-Alarm überwacht eine Vielzahl von Dividenden-Aktien. Bei jeder einzelnen Aktie ist vorab eine Signalschwelle aufgrund der historischen Dividendenrendite definiert worden. Dies sind Werte, welche die Aktie nur sehr selten erreicht. Wenn sie diese Werte erreicht, dann gibt der Dividenden-Alarm ein Signal und die Aktie erscheint in den regelmäßigen Auswertungen hier im Blog.

Man kann sich nun in Ruhe mit den Aktien, den Charts, ihren fundamentalen Daten, Kennzahlen sowie den aktuellen Begebenheiten und News auseinandersetzen und entscheiden welche Aktien ins Depot aufgenommen werden können.

Warum habe ich CVS Health ausgewählt?

Bei den ersten beiden Artikeln habe ich mich selbst für die Aktien von W.W. Grainger und Veolia Environnement entschieden. Für den heutigen Artikel habe ich meine Leser entscheiden lassen. In mehreren Umfragen und Nachfragen hier im Blog und auch im Newsletter, fiel zu Beginn schnell die Entscheidung, dass es eine Aktie aus der Rubrik Pharma sein soll.

Im weiteren Verlauf wurde dann immer wieder mal der Name von CVS Health genannt. Nun muss man auch sagen, dass CVS Health kein reines Pharma-Unternehmen im eigentlichen Sinne ist. Aber wie so oft, kann man einige Unternehmen in unterschiedliche Rubriken einordnen. In diesem Fall kann es durchaus auch die Rubrik Handel, Immobilien, Medizin oder eben auch Pharma sein. Für die Darstellung hier im Artikel spielt dies natürlich keine Rolle. Jeder kann für sich entscheiden, als was er CVS Health sieht und wie er diese Aktie in seinem Depot unterbringt.

Was macht CVS Health?

Dividenden Entwicklung der CVS Health AktieDie CVS Health Corporation ist ein Einzelhandelsunternehmen im Bereich der Pharmazie. Das 1963 in Massachusetts gegründete Unternehmen konnte durch zahlreiche Fusionen sein Geschäft auf die gesamten USA ausbreiten und bietet mittlerweile Angebote im Healthcare Bereich in allen Bundesstaaten der USA an. Laut eigenen Angaben führt das Unternehmen derzeit über 9.500 Drogerien und über 1.100 Gesundheitskliniken.

Das Unternehmen wird derzeit an der Börse mit ca. 120 Milliarden Dollar bewertet. Rund 83% der Aktien sind im Streubesitz. Trotz dieses hohen Anteils liegt die Volatilität der letzten 250 Tage bei durchschnittlichen 26%. Der Gewinn je Aktie und die Dividende steigen jedes Jahr. Das KGV ist mit einem Wert unter 30 normal.

Lediglich das abweichende KCV weist auf Verzerrungen in der Bilanz wegen Kauf- oder Verkaufs-Optionen von Vorständen oder anderen Personen hin. Das PEG Ratio, welches das KGV mit dem erwarteten prozentualen Gewinnwachstum vergleicht, deutete 2015 eine Unterbewertung an und signalisiert für 2016 eine Überbewertung.

Finanziell ist das Unternehmen stabil und wachstumsorientiert aufgestellt. Die Schulden halten sich im Rahmen und Wachstum und Gewinne sind üppig. Das Unternehmen ist im Bereich des Gesundheitswesens in einem Wachstumsmarkt aufgestellt, welcher viele Investoren anlockt. (Quelle: http://hoefgen-blog.de/rendite-gesundheitsbranche)

Auf der modernen und übersichtlichen Website bietet die CVS Health Corporation einen umfassenden Bereich für Investoren an. Es ist eine der besten Webseiten für Investoren & Aktionäre, die ich bisher gesehen habe. Darunter auch die Long Term Goals des Unternehmens:
Long Term Goals von CVS Health

Eine kleine Anekdote: Das Unternehmen hat 2014 alle Tabakwaren aus seinen Filialen verbannt. Damit verzichtet die CVS Health Corporation auf immense rund zwei Milliarden Dollar Umsatz im Jahr. Dieser Schritt zeigt jedoch das Bewusstsein des Unternehmens. Es möchte rundum im Gesundheitswesen verankert sein und ist bereit auf Gewinne zu verzichten, um Gesundheit zu fördern.

Dieser Absatz wurde zur Verfügung gestellt von Jonas Höfgen von Hoefgen-blog.de

Aktuelle Kennzahlen von CVS Health

CVS Health - 17.08.2016
Aktuelle Kennzahlen von CVS Health - Fotolia © cirquedesprit
Kennzahlen
  • ISIN: US1266501006
  • www: Investor Relations
  • News: Ariva.de | Finanzen.net
  • Dividenden: Dividend | Dividata
  • Chart: 3M | 6M | 12M | 24M
  • Aktienkurs: 86,57 Euro
  • Marktcap: 106,3 Mrd. Euro
  • Dividende: 1,70 USD
  • Intervall: quartärlich
  • Ausschüttungsquote: 29,0%
  • Dividendenwachstum: 13 Jahre
  • KGV 2017e: 14,84
  • Eigenkapitalrendite: 14,1%
kennzahlen-dividenden-alarm
  • Dividendenrendite: 1,70%
    Platz 18 von 21 in der Rubrik Pharma
  • Zauberformel Ranking:
    aktuell 132 / zuletzt 97
    Platz 11 von 21 in der Rubrik Pharma
  • aktuelle Rebalancing-Option:
    Verkauf Merck – Kauf CVS Health
  • Kaufsignal: unter 94,32 Euro
  • Verkaufsignal: ab 301,82 Euro
Zuerst möchte ich einen Blick auf die allgemeinen Daten sowie die Daten des Dividenden-Alarms werfen. Dazu verwende ich die Übersicht, die ich immer wieder in meinen Artikeln verwende. Hier werden alle wichtigen Kennzahlen von CVS Health zusammengefasst.

Ganz oben anhand der Farbskala kannst du sehen, dass CVS Health aktuell ein Kaufsignal generiert. Das macht die heutige Auswertung umso interessanter, denn CVS Health zählt mit zu meinen Lieblingswerten unter den Defensivaktien. Ich werde sie mir auf jeden Fall auch ins Musterdepot legen, entscheidend ist jetzt für mich nur noch, ob hier alles im Lot ist und wie die Aussichten sind.

Im oberen Bereich habe ich einige Links für dich zusammengetragen. Verlinkt sind neben der Investor Relations Webseite von CVS Health auch verschiedene Webseiten um aktuelle News abzurufen sowie die TraderFox Charts. Auch die Links zu zwei Dividenden-Portalen bieten umfangreiche Informationen zu CVS Health.

Die Kennzahlen sehen auf den ersten Blick gut aus, wenn auch die Dividendenrendite vergleichsweise niedrig ist. Unter den Pharma Aktien des Dividenden-Alarms belegt CVS Health im Moment nur den 18. Platz von 21 Werten. Das ist jetzt keine besondere Platzierung, aber in der Vergangenheit erzielte die Aktie auch nur ganz selten höhere Werte bei der Dividendenrendite.

Im Zauberformel-Ranking liegt die Aktie im Mittelfeld. Dies liegt vor allem daran, dass keine allzu großen Margen erzielt werden und dass die Aktie grundsätzlich mit einem hohen KGV gehandelt wird.

Wenn man sich in der Rubrik Pharma die restlichen Kandidaten anschaut, dann gibt es derzeit mit Merck, C.R. Bart und Baxter drei Kandidaten die man mit CVS Health austauschen kann. Anhand der aktuellen Signalschwellen, kannst du sehen welche Aktienkurse

CVS Health erreichen muss um ein Kaufsignal oder ein Verkaufssignal zu generieren. Beim Kaufsignal kannst du sehen, dass CVS Health bereits ein gutes Stück in den Kaufbereich gelaufen ist.

Abschliessend in dieser Rubrik kann ich euch noch das Dividenden-Profil von DividendenAdel.de zur Verfügung stellen.

CVS Health © DividendenAdel.de

Historische Daten von CVS Health

Schauen wir uns zuerst die historische Dividendenrendite von CVS Health an. Anhand dieser Werte wurden die Signalschwellen für den Dividenden-Alarm festgelegt. Der Chart zeigt die Dividendenrendite von CVS Health seit 1996, bereinigt um Aktien-Splits und ein paar Datenfehler.

Chart der historischen Dividendenrendite von CVS Health
Wie immer an dieser Stelle ein kurzer Hinweis: Im Chart wird nicht der Aktienkurs sondern die tägliche Dividendenrendite dargestellt!

Auffällig bei diesem Chart sind die sehr langen Phasen in der die Aktie innerhalb einer sehr engen Range verläuft. Praktisch gesehen wurde nach 1996 und bis 2010 kein Kaufsignal mehr generiert. Auch die Range zwischen hoher und niedriger Dividendenrendite ist mit ca. 1% Differenz sehr gering aber üblich für sehr defensive Werte.

Die CVS Health Aktie gab es in der Vergangenheit kaum zu historisch günstig Kursen. Erst mit der Finanzkrise stieg die Dividendenrendite an, bis hin zu mehreren Kaufsignalen in den letzten Jahren. Auf diesem Niveau, wenn auch leicht schwankend, befindet sich die Aktie bis heute.

Allerdings stieg die Dividendenrendite zweimal nur kurz über die 1,8% Marke. Dies ist schon mal ein gutes Zeichen. Es gab in den letzten Jahren also mehrfach die Möglichkeit sich CVS Health ins Depot zu legen. Gerade aktuell steht die Aktie erneut in der Nähe des Höchstwerts bei der Dividendenrendite.

Die steigende Dividendenrendite lässt beim Aktienkurs nichts Gutes vermuten. Daher schauen wir uns den Aktienkurs seit 2006 etwas genauer an, denn hier müssten entsprechend sinkende Kursnotierungen sichtbar werden.

Eine stetig ansteigende Dividendenrendite, bis hin zu einem Wert der ein Kaufsignal auslöst, geht normaler Weise mit sinkenden Aktienkursen einher. Meist, weil es in der Branche oder bei dem Unternehmen derzeit Probleme gibt.

Aktienchart seit 2006 von CVS Health

Fällt dir was auf? Wunderst du dich auch ein wenig? Wie kann es sein, dass der Aktienkurs eine derartige Performance hingelegt hat? Wie kann die Dividendenrendite in der gleichen Zeit so stark ansteigen? Der Aktienkurs gibt mir ehrlich gesagt Rätsel auf. Damit habe ich jetzt nicht gerechnet. So müssen wir uns mal die Dividendenhistorie der letzten Jahre ansehen.

Dividendenerhöhungen von CVS Health

In der Tabelle sind die Dividendenerhöhungen seit 2006 abgebildet. Damals wurde noch eine jährliche Dividende von 0,1550 USD je Aktie gezahlt. Heute, im Jahr 2016, sind es bereits 1,70 USD. Dies ist leider in der Tabelle nicht mehr abgebildet. Du kannst die aktuellen Zahlen aber gern bei dividend.com nachprüfen.

So langsam erschließt sich mir das ganze Bild bei CVS Health. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren sehr stark die Dividende angehoben. Seit 2006 hat sich die jährliche Dividende verelffacht. Im Schnitt wurde die Dividende jedes Jahr um ca. 25% angehoben und das bei einer aktuellen Payout-Ratio von nur 29%!

Und was hat der Aktienkurs in diesem Zeitraum gemacht? Er ist natürlich auch ordentlich gestiegen. Von 25 USD im Jahr 2006 bis auf 110 USD (in der Spitze) Mitte des letzten Jahres. Wow, was für eine Performance könnte man meinen. Unterm Strich, ist dies aber nur eine Verviereinhalbfachung.

Wenn die Dividendenrendite über all die Jahre gleich konstant geblieben wäre wie im Jahr 2006, dann hätte sich der Aktienkurs auch verelffachen müssen. Der Aktienkurs würde dann heute bei über 275 USD stehen. Dort steht er aber leider nicht, denn der Aktienkurs konnte mit den stark steigenden Dividenden nicht mithalten.

Dadurch lässt sich nun das anfangs unerklärliche Chartbild zwischen der steigenden Dividendenrendite und dem gleichzeitigen steigenden Aktienkurs erklären. Normalerweise sinkt der Aktienkurs eher, wenn die Dividendenrendite steigt.

Die Fragen die es nun zu beantworten gilt sind:
Wann kommt die Dividendenrendite bei CVS Health wieder in einen normalen Bereich? Diesen würde ich ziemlich mittig zwischen der oberen (1,55%) und der unteren Range (0,50%) definieren. Das wäre ein Wert von 1,025%.

Eine weitere Frage kann sein, wann CVS Health mal wieder ein Verkaufssignal generiert? Wenn ich mir so die vergangenen Jahre ansehe, dann kann dies mitunter sehr lange dauern. Für langfristig orientierte Dividenden-Anleger ist dies ja durchaus positiv zu sehen.

Sehr lange Zeitfenster, von einem Kaufsignal hin zu einem Verkaufsignal, bedeuten bei der Dividenden-Alarm Strategie hohe dreistellige Renditen die am Ende erzielt werden. Denn während der gesamten Zeit vereinnahmt man die quartärlichen Dividenden und der Aktienkurs steigt langsam immer weiter an, bis die niedrige Dividendenrendite erreicht wird.

Anhand einer Beispielhochrechnung möchte ich gern mal das zukünftige Szenario, welches ich für realistisch halte, simulieren. Ich vermute, dass der Aktienkurs früher oder später den stark steigenden Dividenden folgen wird. Dies führt langfristig zu einer geringeren Dividendenrendite.

Im ersten Schritt sollte der oben genannte Mittelwert erreicht werden. Für den finalen Abschluss des Trades, wird es sicherlich auch wieder mal ein Verkaufsignal geben. Anhand des letzten Zeitfensters zwischen Verkaufsignal und heutigem Kaufsignal, rechne ich auch hier mit einem Zeitraum von mindestens 10 Jahren.

Das heißt natürlich nicht, dass mein Szenario genauso eintreten wird. Nein, es kann auch ganz anders ausgehen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Dividendenrendite wieder in den normalen Bereich zurückkehrt, ist meines Erachtens deutlich realistischer, als dass sie immer weiter ansteigt und in einen Bereich läuft in dem sie noch nie zuvor war.

Und selbst wenn sich die Aktie so verhält wie in den vergangenen 10 Jahren, also stark steigende Dividenden und einen eher schleppenden Aktienkurs, dann ist dies ja auch nicht verkehrt und würde trotzdem zu einer hohen Rendite führen – wie der Rückblick der letzten 10 Jahre zeigte.

Was ein eher negatives Szenario unterstützen würde, wäre eine heute bereits sehr hohe Payout-Ratio. Also wenn CVS Health jetzt schon fast den gesamten Gewinn ausschütten würde. Dies kann in Zukunft bei kleinsten Gewinnrückgängen zu Problemen führen. Mit einer Payout-Ratio von unter 30%, könnte sich der Gewinn von CVS Health praktisch halbieren und die Dividende könnte weiterhin stabil gehalten und sogar weiter moderat angehoben werden. Meiner Meinung nach, ist dieses Szenario daher unrealistisch.

Für meine Simulation unterstelle ich folgende Punkte. Der Kauf der Aktie erfolgte im März, während ich den Artikel geschrieben habe. Ich habe die Aktie bereits für das Musterdepot 3 gekauft, weil ich von der Strategie des Dividenden-Alarms überzeugt bin und mich alle heute festgestellten Faktoren sehr positiv für die Zukunft stimmen.

Hier die wichtigsten Transaktionsdaten. Die Dividenden-Alarm Mitglieder können die aktuellen Daten auch im Musterdepot 3 einsehen.
CVS Health im Wikifolio Musterdepot 3

Gekauft habe ich 55 CVS Health Aktien zum Kurs von 91,216 Euro für das Musterdepot 3 am 9. März 2016 um 14:00.

Die Gewichtung von CVS Health im Musterdepot lag zu diesem Zeitpunkt bei 6,25%. Die Dividendenrendite betrug beim Kauf 1,70% und sie befindet sich damit weit oberhalb der Signalschwelle von 1,55% des Kaufsignals.

Das mein Kauf zu keinem schlechten Zeitpunkt erfolge, kannst du anhand dieser charttechnischen Analyse sehen. Diese hat ein befreundeter Kollege aus einer Facebook-Gruppe für diesen Artikel erstellt. Vielen Dank dafür nochmal an dieser Stelle. Die Werte im Chart sind in USD.

chart

Sollte der Aktienkurs weiter ins Kaufsignal laufen, so werde ich weitere Anteile kaufen. Vorausgesetzt an der Dividendenpolitik ändert sich nichts.

Die Dividendenerhöhungen der vergangenen Jahre hast du im oberen Bereich des Artikels sehen können. Die Dividende wurde seit 2006 im Schnitt um ca. 25% pro Jahr angehoben. Auch wenn die Höhe der Anhebungen bei der aktuell niedrigen Payout-Ratio von unter 30% weiterhin kein Problem sein sollten, so verwende ich für meine Simulation nur eine jährliche Dividendenanhebung von 10%. Ich baue mir damit einen guten Risikopuffer ein.

In jedem Jahr in dem die Dividende mehr als 10% angehoben wird, kann ich mich freuen und sollten zukünftige Dividendenanhebungen geringer als 25% betragen, habe ich kein Grund traurig zu sein.

Als Zeithorizont nehme ich wie bereits erwähnt, den gleichen Zeitraum den die Aktie gebraucht hat um vom letzten Verkaufsignal (2006) bis zum heutigen Kaufsignal (2016) zu gelangen. 10 Jahre sind eine vergleichsweise gute Zeit für diese defensive Aktie.

In der Simulation werden sämtliche Kurse in US-Dollar dargestellt, wobei am Ende für das Ergebnis der Simulation einzig die Gesamtperformance entscheidend ist.

Des Weiteren habe ich in der Simulation unterstellt, das die heutige Dividendenrendite von 1,70% bis zum Zeitpunkt in 10 Jahren in gleichmäßigen Schritten bis hin zu einem Verkaufsignal absinkt. Also heute liegt die Dividendenrendite bei 1,70% und in 10 Jahren soll sie wieder bei 0,50% liegen. Anhand der zukünftig zu erwartenden Dividende, errechnet sich der mögliche Aktienkurs unter den Jahren. Hier kannst du nun die fertige Auswertung sehen.

tabelle Hast du dir alle Zahlen gut angesehen? Ich erkläre dir noch kurz was die Tabelle genau darstellt. In der ersten Spalte siehst du die einzelnen Quartale bis zum Zeitpunkt in 10 Jahren.

In der zweiten Spalte wird der Aktienkurs berechnet – den habe ich mir nicht ausgedacht. Ermittelt wird der Aktienkurs anhand der prognostizierten Dividende und der unterstellten Dividendenrendite. Das der Aktienkurs in der Realität nicht so linear verlaufen wird, ist mir klar. Daher ist es auch nur eine Simulation, die zeigt, was wäre wenn sich die Zahlen innerhalb der zu erwartenden Range bewegen.

In Spalte 3 findest du die Dividenden die jedes Quartal ausgeschüttet werden. Die Dividende erhöht sich einmal im Jahr um jeweils 10%. Am unteren Ende der Spalte siehst du die kumulierten Dividenden. Die 28,87 USD sind praktisch alle an dich ausgeschütteten Dividenden innerhalb der 10 Jahre.

Stell dir an diesem Punkt mal bitte kurz vor, was hier für Zahlen stehen würden, wenn CVS Health weiterhin seine Dividende pro Jahr um 25% anheben würde. Ich sag dir später was dann für eine Performance möglich sein könnte.

In Spalte 4 findest du die Dividendenrendite. Hier habe ich ja unterstellt, dass die Dividendenrendite von 1,70% stetig abnimmt und nach 10 Jahren wieder bei 0,50% landet. Damit dies so eintrifft, sinkt die Dividendenrendite jedes Quartal um 0,0295%.

In der letzten Spalte kannst du die jeweilige Performance ablesen. In diesem Wert sind die ausschüttenden Dividenden nicht enthalten. Der Wert soll einfach nur zur Orientierung dienen, wenn du zwischen den Jahren gern ein Ergebnis ablesen möchtest.

Ergebnis Besprechung

Kommen wir nun zum Endergebnis. Das Ergebnis hat mich erstmal kurz erschrocken. 829% in 10 Jahren mit dieser defensiven Aktie sollen möglich sein? Und das obwohl ich nur mit einer jährlichen Dividendenanhebung von 10% statt 25% gerechnet habe?

Der Hauptteil der Performance wird durch den Aktienkurs erzielt. Denn unterstellt wird ja, dass dieser endlich auch den zuletzt stark angestiegenden Dividenden folgt. Damit für die kommenden Jahre nicht wieder ein derartiges Ungleichgewicht unterstellt wird, habe ich mit einer geringeren Dividendenanhebung gerechnet.

Nun sollte auch klar sein, dass es keinen CVS Health Aktienkurs von 900 Euro geben wird. Wie in der Vergangenheit wird es auch in Zukunft immer wieder mal Aktiensplits geben. Dies ist gerade bei amerikanischen Unternehmen üblich, sobald eine Aktie nachhaltig über die 100 USD Marke geht. Also praktisch der Wert an dem jetzt CVS Health steht.

Aufgrund der Performance der letzten Jahre, kann ich mir einen Split von bis zu 1:4 vorstellen. Der Aktienkurs würde also wieder bei gut 25 USD liegen und statt einer Aktie hätte man viermal so viele Aktien im Depot. Was bereits mehrfach statistisch bewiesen wurde ist die Tatsache, dass Aktien nach einem Split, aufgrund des geringeren Aktienpreises und aus rein psychologischen Gründen, besser performen als optisch teure Aktien.

Auch wenn ein Aktiensplit nur eine optische Veränderung bedeutet, so kann ich mir sehr gut vorstellen, dass der Aktienkurs spätestens dann wieder sein „hinterherhängen“ zur Dividendenrendite zu großen Teilen aufholen wird.

Zum Schluss möchte ich noch zwei alternative Ergebnisse ansprechen.
Das erste Ergebnis hatte ich ja schon erwähnt. Wie würde sich die Aktie entwickeln, wenn die Dividende weiterhin mit 25% statt 10% pro Jahr angehoben wird. Das Ergebnis kannst du auf diesem kleinen Auszug sehen.
Alternatives Szenario bei CVS Health

Ich weiß, es macht ein wenig sprachlos. Gleichzeitig zeigt es aber auch das enorme Potential was in den Gewinnausschüttungen steckt. Dieses kann gehoben werden, wenn die Dividendenanhebungen weiterhin in gleichem Maße erfolgen und der Aktienkurs diese komplett mitgeht und nicht wie zuletzt um ein Vielfaches hinterherhinkt. Eine niedrige Payout-Ratio mit weiter steigenden Gewinnen, lässt ein solches Szenario durchaus zu. Für mich ist dieses der drei Szenarien aber am unrealistischsten.

Das zweite Ergebnis was mich interessiert ist, wie sich die Aktie entwickeln würde, wenn sie sich identisch wie in den letzten 10 Jahren verhalten würde. Also die Dividende wird weiterhin um 25% pro Jahr angehoben und der Aktienkurs legt in den kommenden Jahren nur um das 4,5fache zu. Hier das Ergebnis.
Alternatives Szenario bei CVS Health

Dieses Ergebnis wirkt auf den ersten Blick ernüchternd. Aber immerhin kann bei gleichbleibender Entwicklung ein Wert von 414% innerhalb von 10 Jahre erzielt werden. Das sind immerhin noch 41,4% pro Jahr, nach einfacher Rechnung. Selbst das klingt unrealistisch, ich weiß, aber genauso verlief die Performance der Aktie in den letzten 10 Jahren.

Alle drei Szenarien zeigen in erster Linie eines: Mit CVS Health ist in jedem Fall eine überdurchschnittliche Rendite möglich. Eine Rendite die man nicht so leicht an anderer Stelle mit einer defensiven Aktie erzielen kann. Und selbst wenn das schlechteste Szenario eintreten würde (414%) und Pessimisten trotzdem davon ausgehen das irgendwelche Faktoren nur 50% der Performance möglich machen, dann bleiben mir immer noch lukrative 20% pro Jahr mit einer defensiven Aktie aus der zukunftsträchtigen Health-Care Branche.

Mein persönlicher Favorit ist Szenario 1 (829%). Dies werde ich mit der CVS Health Aktie im Musterdepot 3 auch aktiv verfolgen und hier im Blog immer mal wieder ein Update geben.

Simpel runtergebrochen würde das bedeuten, dass die Aktie im Jahr 83% schaffen müsste. Das klingt natürlich auch wieder völlig unrealistisch. Das ist mir auch klar. Aber der Einstieg mit Hilfe des Dividenden-Alarms in eine Aktie die ein Kaufsignal generiert um dann solange dabeizubleiben bis wieder ein Verkaufsignal generiert wird, bedeutet in der Praxis eben genau solche hohen Renditen.

Am Beispiel der W.W. Grainger Aktie hatte ich es ja bereits dargestellt. Hier nochmal der Auszug aus dem Artikel.
erzielte Renditen mit der W.W. Grainger Aktie

Es gab zwei Trades bei der W.W. Grainger Aktie. Diese liefen jetzt mit 17 Monaten und 39 Monaten noch nicht mal so lang wie in unserem heute unterstellten Beispiel. Dennoch zeigen die Trades, dass es sehr lukrativ ist auf ein Kaufsignal zu warten und dann die Aktie bis zu einem Verkaufsignal zu halten.

Bei der W.W. Grainger Aktie waren monatliche Renditen von bis zu 5,88% möglich. Diese Werte auf das Jahr hochgerechnet, kommt meinen hier dargestellten Szenarien ziemlich nah.

Update zu CVS Health - vom 17.08.2016
Seit der Veröffentlichung des Artikel im Dividenden-Alarm Newsletter, hat sich noch nicht allzuviel bei CVS Health getan. In der Spitze viel der Aktienkurs bis auf 93 Dollar und man konnte sich somit nochmals eine Dividendenrendite von 1,83% sichern.

Mein Einstieg mit einer Dividendenrendite von 1,70% war rückblickend betrachtet nicht der kurzfristige Tiefpunkt. In der Gesamtbetrachtung lag mein Kaufpunkt allerdings durchaus in einem annehmbaren und historisch seltenen Bereich.

CVS hat zuletzt eine größere Korrektur vollzogen und scheint inzwischen fundamental attraktiv bewertet. Der Aufwärtstrend wurde zuletzt mehrfach gekauft. Die Frage ist nun, ob der Ausbruch gelingt. Diese Chartanalyse bringt hier etwas Licht ins Dunkle.

Die Frage nach der nächsten Dividendenerhöhung und nach einem möglichen Split wird frühestens Mitte Dezember beantwortet. Wie jedes Jahr veröffentlicht das Unternehmen dann die neue Dividendenausschüttung.

Weitere Artikel zum Dividenden-Alarm

Ich hoffe der Blick mittels Dividenden-Alarm auf die CVS Health Aktie hat dir gefallen und du konntest die Schlussfolgerungen nachvollziehen. Ich weiß, dass viele Anleger etliche Kennzahlen und Werte überprüfen und mit anderen Aktien vergleichen und Rankings erstellen und vieles mehr. Das kann jeder gern auch hier tun, allerdings ist dies auch sehr zeitaufwendig und meist ergeben die Ergebnisse auch kein wirklich klares Bild.

Wenn ich ein gutes Unternehmen gefunden habe und mir die Zahlen zurufen, dass jetzt ein günstiger Zeitpunkt ist, dann schlage ich gern zu. Neben ein paar wenigen Kennzahlen sind mir die historischen Betrachtungen sowie die aktuelle Nachrichtenlage am wichtigsten.

Wie genau mein Workflow während einer Kaufphase des Dividenden-Alarm Indikators aussieht, erfährst du in diesem Blog-Artikel.

Die Aktie welche ich als nächstes unter die Lupe genommen haben, ist die beste Aktie der Welt – die Altria Aktie. In dem Artikel untersuche ich, zu welchem Kurs ich die Altria Aktie teuer verkaufen kann.

Ja du hast richtig gelesen, ich bin dabei meine Altria Aktien zu verkaufen. Aber vorab prüfe ich die historischen Werte und überlege mir was beim Aktienkurs noch rauszuholen ist. Vielleicht kann ich analog wie beim Kauf von CVS Health, ein realistisches Verkaufsszenario darstellen.