Finanzblog Rückblick Kalenderwoche 22 / 2017 © Barbara-Maria Damrau - Fotolia.comDiese Woche war mal wieder sehr kurz bei mir, da ich spontan für einige Tage in Berlin war um Familie, Freunde und Kollegen zu treffen. Durch ähnlich kurze Wochen zuvor, ist bei mir der Content-Rückstand leider immer noch nicht aufgeholt, aber ich sehe Licht am Ende des Tunnels. Besonders freue ich mich über die inhaltliche Fertigstellung meines neuen Buches. Das war der größte Part der mich in den letzten Wochen und Monaten beschäftige. Das Buch, so muss ich es noch nennen, da es leider noch keinen Titel hat. Aber auch daran arbeite ich. Dafür ist der Inhalt umfangreicher geworden als mein erstes Buch und auch mit dem inhaltlichen Gesamtkonzept bin ich sehr zufrieden. Ich bin immer wieder überrascht, wie aus einer Idee und leeren Seiten ein fertiges Buch wird. Wie gehts nun weiter?


Als nächstes steht der Feinschliff im Inneren des Buches an. An einem vernünftigen Layout mit farblicher Blog-Anpassung und angenehmer Lesbarkeit wird gerade fleißig gearbeitet. Ich werde mich nun in einer ruhigen Minute um einen aussagekräftigen Titel und Sub-Titel kümmern müssen. Erst nach der Titelfindung kann ich mein Cover in Auftrag geben. Spätestens dann ist mein zweites Buch fertig.

Titelvorschläge sind übrigens gern willkommen. Es geht im Buch um meine 6 Punkte, die ich für wichtig erachte um frühzeitig finanziell frei zu werden. Zu jedem Punkt berichte ich von meinen Erfahrungen und gebe Tipps wie die Leser des Buches aktiv werden können, wenn sie das gleiche Ziel verfolgen. In den einzelnen Kapiteln lasse ich zudem Freunde und Weggefährten zu Wort kommen, die allesamt frei und unabhängig sind.

Im nächsten Schritt muss noch die Webseite für die EBook-Parade fertiggestellt werden, denn hier werden zahlreiche Finanzblogger in wenigen Wochen ihre EBooks für kurze Zeit kostenlos zum Download anbieten. Zur Feier des Tages kann ich euch bereits das Inhaltsverzeichnis meines neuen Buches in einer ersten und noch nicht finalen Roh-Version zeigen.

Marco der VermögensanlegerKennt ihr Marco den Vermögensanleger? Nein? Er bloggt seit September des letzten Jahres und gibt sich mit seinem Blog sehr viel Mühe. Schaut auf jeden Fall mal bei ihm vorbei.

Der Grund, warum ich Marco´s Blog heute vorstelle, ist sein neuer Artikel den er in dieser Woche veröffentlicht hat. Der Titel des Artikels lautet Wie mich ein kostenloses Excel-Sheet vor teuren Fehlentscheidungen bewahrt und er beschreibt darin, wie er sein Vermögen in verschiedenen Rubriken aufteilt, wie einzelne Anlageklasse gewichtet sind und wie er diese Struktur visuell darstellt.

Das er dafür meine Vermögenstabelle nutzt, freut mich umso mehr. Und obwohl ich meine kostenlose Vermögenstabelle bereits hier im Blog ausreichend beschrieben habe, so kann ich euch den Artikel von Marco empfehlen, wenn ihr weiteren Input zur praktischen Anwendung benötigt. Passend zum Artikel, könnt ihr euch gleich die Vermögenstabellen (einfach oder auch komplex) kostenfrei im Download Bereich, direkt hier im Blog, herunterladen.

Vor einigen Wochen habe ich euch bereits das Buch Finanzielle Freiheit – wie Menschen leben, die nicht mehr arbeiten müssen von Gisela Enders vorgestellt. Sie hat zahlreiche finanziell unabhängige Menschen interviewt – so auch mich. Dazu habe ich mittlerweile viele interessante Rückmeldungen bekommen. Vielen Dank dafür und es zeigt mir, dass dieses Thema offensichtlich sehr viele Leser anspricht. Nur von erfolgreichen Menschen kann man lernen und so bin ich sehr glücklich, beim Buchprojekt von Gisela dabeigewesen zu sein.

Für alle Leser unter euch, die mehr Content zu diesem Thema haben wollen, kann ich Giselas Blog empfehlen. Passend zum Buch heißt er Finanziell-freie-Menschen.de und hier stellt sie weitere spannende Geschichten von interessanten und unabhängig lebenden Menschen vor. Ihr Blog wurde aufgrund der vielfältigen Resonanz zum Buch und zahlreichen spannenden Gesprächen und Coachings gestartet und soll zu einer eigenständigen Informationsquelle zum Thema finanzielle Freiheit werden. Wer selbst eine interessante Geschichte zu erzählen hat, der kann gerne Kontakt mit Gisela aufnehmen.

divider

Finanzielle Freiheit - wie Menschen leben, die nicht mehr arbeiten müssenFür viele Menschen ist die finanzielle Freiheit ein großes Ziel. Wenn man nicht mehr für Geld arbeiten muss, erscheint so vieles möglich. Wie leben Menschen aber wirklich, wenn sie das Ziel erreicht haben? Dieser Frage ist Gisela Enders nachgegangen und hat finanziell freie Menschen interviewt.

Sie hat spannende Menschen getroffen. Welche, die gar nicht mehr arbeiten und andere, die aus Aktienerträgen ihren Lebensunterhalt bestreiten oder von ihren Mieteinnahmen leben. Die meisten Gesprächspartner leben finanziell sparsam und fallen ihren Mitmenschen höchstens durch Zeitreichtum auf. Spannend sind die Gedanken über das jeweilige eigene gute Leben. Aktiv geplant und nicht durch andere verplant. Schritt für Schritt in die Tat umgesetzt. Inspirierende Entwürfe, die Mut machen, das Leben jenseits des Hamsterrads zu denken.

Unter anderem wurde auch ich interviewt. Mein Kapitel Alex – frei durch Dividenden findet ihr ab Seite 103 im Buch.

divider

Dividenden-Alarm

Leserfrage zu General MillsAuch in dieser Woche möchte ich wieder eine aktuelle Leserfrage besprechen. Es geht um das Unternehmen General Mills und seine, im Vergleich zu anderen Lebensmittelproduzenten, günstige Bewertung. Neben meiner Antwort an den Leser, habe ich versucht weitere Details zu General Mills im Netz zu finden.

Frage: Was hältst du von General Mills? Lohnt sich aktuell schon ein Einstieg?

Antwort: Zuerst möchte ich gern auf die letzte Auswertung der Dividenden-Rebalancing Optionen vom 31. Mai eingehen. Hier wurden neben General Mills 4 weitere Kandidaten aufgelistet, die sich alle in einer historisch teuren Verfassung befinden. Einzig General Mills generiert derzeit aus 20 vom Dividenden-Alarm überwachten Aktien der Lebensmittel-Branche, ein Kaufsignal.

Die Signalstärke bei General Mills beträgt aktuell nur 5%. Dazu muss ich sagen, dass die Signalstärke in wenigen Wochen, eventuell schon zur nächsten Content-Woche, für die Dividenden-Alarm Kunden eingeführt wird. Sie zeigt an, wie stark eine Aktie in ihr aktuelles Signal gelaufen ist.

Ein Wert von 5% sagt aus, dass das Kaufsignal gerade erst aktiviert wurde sowie, dass die Deaktivierung des Kaufsignals auch in Reichweite liegt. Selbst am Tief der letzten Tage, lag die Signalstärke nur bei 7%. Das ist sicherlich ok, aber auch nicht wirklich ein Wert bei dem man unbedingt zuschlagen muss.

Werte bis 30% sind je nach Volatilität einer Aktie durchaus möglich. Speziell bei Werten über 30% sollte man das Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen, es könnte durchaus sein, dass es hier ganz individuelle Probleme gibt und die Dividende in Gefahr ist.

Grundsätzlich ist die Lebensmittel Branche eher bekannt dafür, dass es nur selten günstige Kaufkandidaten gibt. Selbst in der letzten Kaufphase, Anfang 2016, gab es lediglich ein einziges Unternehmen mit einem Kaufsignal. Das spricht jetzt erstmal für General Mills, bzw. sollte man sich die seltene Gelegenheit genauer anschauen.

Wenn man sich die teuren Verkaufskandidaten anschaut, speziell Mondelez, dann bietet sich hier durchaus eine interessante Rebalancing Option mit einer Verdopplung des Dividendenertrags an. Als Alternative zu General Mill möchte ich noch B+G FOODS ins Spiel bringen. Diese Aktie steht kurz vor der Aktivierung eines Kaufsignals und bietet auch eine interessante Rendite.

Die alles entscheidende Frage ist nun: Wird sich das Unternehmen wieder erholen und die Dividende weiterhin stabil zahlen können?

Mit einer seit 25 Jahren nicht gekürzten Dividende, unterstelle ich General Mills erstmal die Fortführung ihrer bisherigen Dividendenpolitik. Auch wenn das Payout Ratio mittlerweile weit über dem Durchschnitt liegt, sie bietet der Wert noch Luft bis zur äußeren Grenze. Aber in solch außerordentlichen Situationen, sind diverse Kennzahlen immer schlecht. Wenn die Kennzahlen wieder gut aussehen, ist aber auch der Aktienkurs bereits wieder deutlich höher. Beides wird man praktisch nicht gleichzeitig vorfinden.

Meine Vorgehensweise ist klar definiert. Ich warte bis der Dividenden-Alarm Indikator eine Kaufphase erkannt hat und investiere dann mein Geld in Aktien mit einem Kaufsignal. Da der erste Punkt aktuell nicht zutrifft, kauf ich im Moment auch nicht General Mills – da bin ich ganz konsequent. Während einer Kaufphase wäre General Mills für mich aber durchaus ein Kandidat fürs Depot.

Für meine Musterdepot Position von General Mill bedeutet es, dass hier nichts getan wird. Weder stocke ich meine Position auf, noch verkaufe ich die Aktie.

Wer dennoch jetzt zuschlagen möchte, der sollte sich ein wenig mit General Mills und deren aktueller Situation befassen. Da es im deutschsprachigen Raum eher wenig Informationen gibt habe ich mal versucht einiges Informationen aus englischen Seiten zusammenzutragen.

Seit ca. zwei Jahren tritt General Mill auf der Stelle. Kein Wachstum, sinkende Gewinne und damit steigendes Payout Ratio und praktisch nur wenig Fantasie beim Dividendenwachstum. Der Hauptmarkt ist Nordamerika und der Trend hin zu gesünderen Lebensmitteln wurde wohl verschlafen. Wenn das so weitergeht, kann durchaus auch die Dividende auf dem Spiel stehen. ABER: Das Unternehmen tut einiges und hat zuletzt mehrere kleine Unternehmen aus dem Bereich Health-Food zugekauft und will sich gesundheitlich neu ausrichten.

Dazu besteht die Möglichkeit, dass General Mills auf dem derzeitigen Niveau ein klassischer Übernahmekandidat werden kann. Kursaufschläge darf man dann sicherlich erwarten. Alles steht und fällt praktisch mit dem operativen Turnaround. Wer dies General Mills zutraut, der kann über ein Investment zum aktuellen Zeitpunkt nachdenken.

Dividenden Kalender

Der Juni ist der ausschüttungsstärkste Monat in der ersten Jahreshälfte. Der Dividenden Kalender des Dividenden-Alarms zeigt dir auf Knopfdruck alle Aktien an, die im Juni ihre Dividenden ausschütten. Aufgelistet werden hier nicht die Daten wann eine Dividende vom Aktienkurs abgezogen wird (Ex-Datum), sondern der Zeitpunkt wann die Dividende tatsächlich in deinem Depot gutgeschrieben wird (Pay-Datum).

Von den 350 Dividenden-Aktien die der Dividenden-Alarm überwacht, schütten insgesamt 128 Unternehmen eine Dividende aus. 8 Unternehmen schütten ihre gesamte Jahresdividende aus und ein Unternehmen bietet eine monatliche Dividende.

8 Unternehmen zahlen ihre halbjährliche Dividende aus und 111 Unternehmen bieten dir eine quartärliche Dividenden Ausschüttung an.

Aktuelle Angebote für dein Depot

Mit einem Depotwechsel kannst du hohe Wechselprämien kassieren

Flatex Broker verlangt MinuszinsenDann habe ich noch für alle Flatex Kunden eine wichtige Information! Das Unternehmen berichtet: “Wir führen zum 15. März einen Negativzins von 0,4 Prozent für all unsere Kunden ein! Das gilt unabhängig davon, wie viel Einlagen sie bei flatex haben. Bei durchschnittlich rund 10 000 Euro Einlagen je Kunde verursacht das Kosten von 10 Euro im Quartal.”. WEr eine hohe Cash-Quote hat, sollte sich zumindest dafür nach einem weiteren Broker umschauen. Einen kostenlosen Depot Vergleich findest du direkt hier im Blog.

Bis zu 500 Euro mit einem Depotwechsel zur Consorsbank verdienenGanze 500 Euro Depotwechsel Prämie bekommst du derzeit bei der Consorsbank! Niedrigzinsen oder Minuszinsen hin oder her. Die Consorsbank bietet Anlegern für ihr Cash ein sehr attraktives Angebot an. Die Prämie bei einem kostenlosen Depotübertrag wird in Form von 2,0% Zinsen gezahlt. Somit kannst du bis zu 400 Euro Prämie kassieren.

Bis zu 800 Euro Wechselprämie bei der TargobankDie Targobank prämiert einen Depotwechsel mit einem besseren Zinssatz. Der Guthabenszins für Depotwechsler beträgt 2,00% und gilt für ein maximales Guthaben von 40.000 Euro, wenn in gleicher Höhe Wertpapiere übertragen werden. Insgesamt kannst du einen Bonus von 800,- Euro erhalten.

Bis zu 2.500 Euro Wechselprämie bei MaxBlueMaxBlue prämiert einen Depotwechsel anders als die Consorsbank. Maxblue prämiert nicht das Guthaben, sondern die Höhe des zu übertragenden Depotvolumens. Gezahlt werden als Prämie 0,5% auf das Depotvolumen. Der Maximalbetrag ist auf 2.500 Euro begrenzt. Zudem bietet MaxBlue eine umfangreiche Quellensteuer Unterstützung an!!

divider

Finanzblog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Um den Inhalten bequemer folgen zukönnen, kannst du unsere RSS-Feeds abonnieren. Dazu hast du zwei Optionen: Wenn du alle Artikel, inklusive Auswertungen und Dividenden-Alarm Inhalte, sehen möchtest, dann solltest du den vollständigen RSS-Feed von Reich-mit-Plan.de abonnieren.
Wenn dich nicht ALLE Artikel interessieren und du nur die Content-Artikel lesen möchtest, dann kann ich dir den reinen Content-Feed empfehlen. In diesem Feed werden nur die reinen Content-Artikel aufgelistet.

Im Finanzblog Rückblick findet ihr 3 neue Blog Artikel:

Dividenden Alarm: Signale vom 30.05.2017
Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 118 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 55 Kaufsignale und 63 Verkaufssignale. Bei den restlichen 232 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.

Dividenden Rebalancing Optionen vom 31.05.2017
In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Kurz gesagt – Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufsignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

News-Tipps vom 1. Juni 2017

  • Warren Buffetts 7 Regeln
  • Wenn Anleger zu Vermietern werden und die Immobilienblase platzt
  • Deutsche Sparer wollen endlich wieder Rendite
  • Spielend mit Kleingeld ein Vermögen aufbauen
  • Das grosse Gesamtpaket „Monatliche Dividende“

divider

Transaktionen in den Finanzblog Musterdepots:

In der letzten Woche gab es keine Transaktionen in den Musterdepots 1 & 2.

divider

Ausblick:

In der nächsten Woche gibt es die erste Content-Woche nach der Blog-Pause. Dazu habe ich euch zwei wirklich interessante und auch umfangreiche Artikel vorbereitet.

Am Montag erscheint der Dividenden-Alarm Artikel zu Royal Dutch Shell. Die Newsletter-Abonnenten kennen den Artikel bereits aus dem Dezember Newsletter, aber am Montag erscheint eine aktuelle und überarbeitete Version mit zusätzlichen Artikelverlinkungen zu anderen Finanzbloggern! Ihr dürft euch auf ein umfangreiches Artikelpaket freuen.

Am Dienstag gibt es nur für die Dividenden-Alarm Mitglieder wieder die wöchentliche Auswertung der Dividenden-Alarm Signale. Den Link zur Seite findet ihr auf der Login-Seite im Absatz hilfreiche Links.

Am Donnerstag erscheint mein erstes Interview – auf YouTube! Dieses mal stelle ich aber die Fragen. Mein Interview-Partner ist Florian Günther von Investorenausbildung.de.

Genießt eure freien Tage und an alle Reisenden wünsche ich einen schönen Urlaub.
Unterschrift Alex