Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 32 / 2017 © Coloures-pic - Fotolia.comWar das schon immer so, dass auf drei Tage Sonne, direkt eine Woche Regen folgt? Diese Unbeständigkeit beim Wetter, mag ich irgendwie so gar nicht. Wie beim Vermögensaufbau, ist mir eine geringe Volatilität sowie eine gewisse Konstanz und Berechenbarkeit wichtig.

Was mir dann doch ein wenig Sonne und Wärme gebracht hat, waren eure netten Feedbacks. Zuletzt hatte ich mich ja beschwert, dass sich einige Leser immer nur dann melden, wenn sie sich in einem emotionales Tief befinden, aufgrund durchwachsener Börsenmärkt. So will ich das jetzt mal nennen und es sind auf jeden Fall nur Einzelfälle, aber oft sind es dann auch die, die anstrengend sind.


Beim Newsletter der letzten Woche sind mir zwei Abmeldungen besonders aufgefallen. Ein Leser bemängelte, dass der Newsletter zu lang sei und ein anderer, dass die Themen nur zu kurz angesprochen werden und sie nicht zur Ausbildung des Lesers beitragen. Hallo? Was für eine Erwartungshaltung? Ich kann da nur den Kopf schütteln.

Ich gehe grundsätzlich davon aus, dass ich, egal wie ich den Newsletter oder auch Blogartikel gestalte, nie alle Leser zufrieden stellen kann. So muss ich immer abwägen, was mehr Sinn macht. So denke ich, dass bei umfangreicheren Texten, denen geholfen wird, die mehr Inhalte erwarten, aber auch denen die eher weniger bevorzugen. Sie können nämlich einfach bestimmte Passagen überspringen. Anders herum würde das nicht funktionieren.

Zudem versuche ich die Themen und Inhalte so gut es geht nach Themenrelevanz auszuwählen. Dazu gehören nun mal verschiedenste Themen des privaten Vermögensaufbaus und deren Randthemen. Wer zu 100% auf einen selbst zu geschnittene Inhalte erwartet, läuft meiner Meinung nach sehr blauäugig durchs Leben. Das gibt es weder im TV, noch in Printmedien und auch nicht bei den meisten Online-Medien die sich bei ihrem Thema nicht zu sehr einschränken wollen. Für mich sowie auch für solche Leser ist es besser, wenn sie sich vom Newsletter wieder abmelden. Allein aufgrund solcher eingeschränkten Vorstellungen, werde ich mein Konzept nicht umstellen.

Und der Erfolg gibt mir Recht. Die Leserzahlen allein bei Facebook sowie im Newsletter liegen jeweils im vierstelligen Bereich und wachsen kontinuierlich und stetig weiter. Weitere Qualitätsmerkmale sind die im Vergleich sehr hohen Öffnungs- sowie Klickraten und auch die äußerst geringe Abmelderate des Dividenden-Alarm Newsletters. Daran kann ich erkennen, dass der Newsletter für den Großteil der Leser sehr wichtig ist und sie ihn innerhalb der ersten 24 Stunden nach dem Versand lesen und auch deren Inhalten / Links folgen. Das ich hin und wieder mit Abmeldungen rechnen muss, ist mir klar. Aber eine Abmelderate im 0,X% Bereich ist praktisch selbstredend.

Im Zuge eurer Rückmeldungen in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass meine Erreichbarkeit beim neuen Chat, völlig entgegengesetzt zu euren Anfragen ist. Während ich tagsüber den Chat aktiviere, kommen praktisch keine Anfragen rein. Wenn ich mich ab dem frühen Nachmittag um andere Dinge kümmere, erreichen mich dann immer E-Mails, Facebook-Chats und auch Chat-Nachrichten.

Klar, der Großteil meiner Leser ist tagsüber arbeiten und wird erst am frühen Abend aktiv. So nett der Chat auch sein mag, glaube ich, dass er so in der Form keinem was bringt. Ich lasse ihn jetzt noch eine Weile laufen und werde ihn ggf. wieder deaktivieren. Ihr erreicht mich ja weiterhin über die üblichen Kommunikationswege.

In den letzten Tagen habe ich wieder einige Fragen von neuen Mitgliedern beantworten dürfen. Hier ist mir aufgefallen, dass einigen gerade der Einstieg noch etwas schwer fällt. Wo finde ich was? Wie fange ich an? Solche und zahlreiche andere Fragen fallen in den Gesprächen immer wieder.

Ich habe daher begonnen, einen Dividenden-Alarm Guide zu erstellen. Dieser soll meinen Dividenden-Alarm Mitgliedern helfen im Umgang mit dem Dividenden-Alarm. Im Guide möchte ich auch mit Screenshots zeigen, wo welche Inhalte zu finden sind. Aber auch auf Fragen wie man die Strategie in der Praxis anwenden soll, wenn man bereits ein fortgeschrittenes Depot hat oder aber wenn man komplett bei null anfängt.

Die Erstellung des Guides wird noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Sobald er fertig ist, sende ich ihn allen Mitgliedern zu. Bis dahin könnt ihr mir gern eure Fragen schreiben, zu denen ihr gern Antworten wissen möchtet.

Personal Investment Report Juli 2017Der neue Personal Investment Report meines Consorsbank Depots für den Monat Juli liegt mir nun vor. Auch in den letzten 12 Monaten konnte ich die Indizes leider nicht schlagen.

Wenn ich die Dividendenerträge des Cash-Kontos mit berücksichtige, dann sieht das Ergebnis allerdings nicht so schlecht aus. Den DAX und den DJ Euro hätte ich dann zumindest übertroffen. Ein wenig ärgert mich die Darstellung der Consorsbank dann schon, denn sie verzerrt das Ergebnis sehr. Vor allem wenn man eher hohe Dividendenerträge im Depot hat, als Aktien die nur eine geringe Rendite abwerfen.

Mit meiner Depotentwicklung im Detail bin ich aber dennoch zufrieden. Es zeigt sich, dass die Top 5 im Juli von meinen Rohstofferten domiert wurden. Nach den letzten Monaten, ein erfreuliches Zeichen. Des Weiteren konnte ich in den letzten beiden Monaten bereits wieder den DAX schlagen. Monat für Monat dürfte sich das Bild nun wieder aufhellen. Ich bin zuversichtlich. Gerade jetzt, wo deutlich mehr Volatilität in den Markt kommt (wir stehen bereits wieder unter 12.000 Punkte beim DAX), wird sich die stärke meines Depots zeigen. Die Auswertung habe ich bereits auf der Auswertungsseite hinzugefügt.

divider

Dividendenstrategie für Einsteiger: Geld verdienen durch DividendenSchritt für Schritt zum renditestarken Dividendenportfolio. In dem Buch zeigt Autor Stefan, wie man Top-Dividendenaktien findet. Niedrigzins – das Unwort des Jahres. Mit Sicherheit wird uns dieser Begriff noch sehr lange Zeit verfolgen, denn ein Ende der Nullzins-Phase ist nicht in Sicht. Wer sein hart verdientes Geld dennoch lukrativ und renditeorientiert anlegen möchte, kommt um die Börse nicht herum.

Für Privatanleger bietet die Dividendenstrategie die bestmögliche Chance, um Geld an der Börse zu verdienen. Durch die Investition in dividendenstarke Unternehmen sichern Sie sich nämlich regelmäßige Erträge, die Sie auf dem Weg zur finanziellen Freiheit erheblich unterstützen. Dieses Buch erklärt die Dividendenstrategie Schritt für Schritt.

divider

Dividenden-Alarm

Procter & Gamble – weiterhin ein Dividenden Aristokrat?Letztmalig die Ankündigung, dass am kommenden Sonntag der neue Artikel über Procter & Gamble im Newsletter erscheint. Der Artikel trägt den Titel Procter & Gamble – weiterhin ein Dividenden Aristokrat?. Er reiht sich ein in die bisherige Artikelserie zum Dividenden-Alarm.

In dem Artikel möchte ich näher auf die Historie der Procter & Gamble Dividende eingehen. Was brachte die Vergangenheit und wie kann sich die Procter & Gamble Aktie in Zukunft entwickeln? Gerade die letzten Quartalszahlen zeigten, dass trotz eines stagnierenden Umsatzes der Gewinn zweistellig gesteigert werden konnte. Aber Procter & Gamble hat immer noch mit gewissen Problemen zu kämpfen, auf die ich im Artikel natürlich auch eingehe.

Gerade für Dividendensammler eine oft gestellte und wichtige Frage: Wann ist die Procter & Gamble Aktie eigentlich günstig und wann ist sie teuer? Diese Fragen werden im Artikel am kommenden Sonntag beantwortet. Aber nicht nur das. Das selbst Sparpläne deutlich schlechter abschneiden, im Vergleich zur Vorgehensweise der Dividenden-Alarm Strategie, hat mich selbst überrascht. Auch hier kann ich euch über meine Erkenntnisse berichten.

Beim Dividenden-Alarm selbst gab es einen Aktientausch. Das Unternehmen Reynolds wird nicht mehr gelistet und hat die Liste der 350 Dividenden-Aktien verlassen. Aus der Liste der Kundenwünsche wurde nun Accenture mit aufgenommen.

Dividenden Kalender

Im August gibt es fast so viele Dividenden Ausschüttungen wie im Juli, allerdings gibt es keinen Jahreszahler und deutlich mehr Halbjahreszahler. Der Dividenden Kalender des Dividenden-Alarms zeigt dir auf Knopfdruck alle Aktien an, die im August ihre Dividenden ausschütten. Aufgelistet werden hier nicht die Daten wann eine Dividende vom Aktienkurs abgezogen wird (Ex-Datum), sondern der Zeitpunkt wann die Dividende tatsächlich in deinem Depot gutgeschrieben wird (Pay-Datum).

Von den 350 Dividenden-Aktien die der Dividenden-Alarm überwacht, schütten insgesamt 63 Unternehmen eine Dividende aus. Kein Unternehmen schüttet seine gesamte Jahresdividende aus und ein Unternehmen bietet eine monatliche Dividende.

12 Unternehmen zahlen ihre halbjährliche Dividende aus und 50 Unternehmen bieten dir eine quartärliche Dividenden Ausschüttung an.

Aktuelle Angebote für dein Depot

Flatex Broker verlangt MinuszinsenDann habe ich noch für alle Flatex Kunden eine wichtige Information! Das Unternehmen berichtet: “Wir führen zum 15. März einen Negativzins von 0,4 Prozent für all unsere Kunden ein! Das gilt unabhängig davon, wie viel Einlagen sie bei flatex haben. Bei durchschnittlich rund 10 000 Euro Einlagen je Kunde verursacht das Kosten von 10 Euro im Quartal.”. Wer eine hohe Cash-Quote hat, sollte sich zumindest dafür nach einem weiteren Broker umschauen, wenn man auch mit der Flatex App schnell und übersichtlich an der Börse handeln kann. Einen kostenlosen Depot Vergleich findest du direkt hier im Blog.

Bis zu 500 Euro mit einem Depotwechsel zur Consorsbank verdienenGanze 500 Euro Depotwechsel Prämie bekommst du derzeit bei der Consorsbank! Niedrigzinsen oder Minuszinsen hin oder her. Die Consorsbank bietet Anlegern für ihr Cash ein sehr attraktives Angebot an. Die Prämie bei einem kostenlosen Depotübertrag wird in Form von 2,0% Zinsen gezahlt. Somit kannst du bis zu 400 Euro Prämie kassieren.

Bis zu 800 Euro Wechselprämie bei der TargobankDie Targobank prämiert einen Depotwechsel mit einem besseren Zinssatz. Der Guthabenszins für Depotwechsler beträgt 2,00% und gilt für ein maximales Guthaben von 40.000 Euro, wenn in gleicher Höhe Wertpapiere übertragen werden. Insgesamt kannst du einen Bonus von 800,- Euro erhalten.

Bis zu 2.500 Euro Wechselprämie bei MaxBlueMaxBlue prämiert einen Depotwechsel anders als die Consorsbank. Maxblue prämiert nicht das Guthaben, sondern die Höhe des zu übertragenden Depotvolumens. Gezahlt werden als Prämie 0,5% auf das Depotvolumen. Der Maximalbetrag ist auf 2.500 Euro begrenzt. Zudem bietet MaxBlue eine umfangreiche Quellensteuer Unterstützung an!!

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Um den Inhalten bequemer folgen zukönnen, kannst du unsere RSS-Feeds abonnieren. Dazu hast du zwei Optionen: Wenn du alle Artikel, inklusive Auswertungen und Dividenden-Alarm Inhalte, sehen möchtest, dann solltest du den vollständigen RSS-Feed von Reich-mit-Plan.de abonnieren.
Wenn dich nicht ALLE Artikel interessieren und du nur die Content-Artikel lesen möchtest, dann kann ich dir den reinen Content-Feed empfehlen. In diesem Feed werden nur die reinen Content-Artikel aufgelistet.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 4 neue Blog Artikel:

Strategie: DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – Juli 2017
In diesem monatlich erscheinenden Artikel, aus der Blog-Kategorie Gold & Silber, erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat Juli 2017. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.

Dividenden Alarm: Signale vom 08.08.2017
Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 104 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 51 Kaufsignale und 53 Verkaufssignale. Bei den restlichen 246 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.

Dividenden Rebalancing Optionen vom 09.08.2017
In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Gerade in neutralen Marktphasen, beim Dividenden-Alarm Indikator sind dies Werte zwischen 40% und 60%, kann man sein Depot in Buzug auf die Ertragsfähigkeit weiter optimieren. Kurz gesagt – Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufsignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

News-Tipps vom 10. August 2017

  • Wie man die besten Dividendenaktien findet
  • So wähle ich meine Aktien – Dividendenrendite und andere Kennzahlen
  • Dividenden: Worauf Anleger achten sollten
  • Kapitalmaßnahmen online anweisen – Tutorial
  • Erfolg im Crash

divider

Transaktionen in den Finanzblog Musterdepots:

In dieser Woche gab es keine Transaktionen in den 3 Musterdepots.

divider

Ausblick:

In der kommenden Woche werte ich wieder die drei Musterdepots aus.
Darauf freue ich mich immer sehr, da ich mir zwischen den Auswertungen die Depots nicht anschaue. So bin ich selbst immer wieder gespannt, wie sich die Musterdepots in den letzten 4 Wochen entwickelt haben.

Am Montag das Dividenden-Alarm Musterdepot 3 und am Dienstag die beiden Musterdepots 1 & 2.
Am Mittowch gibt es wieder die Einzelauswertungen der jeweiligen Musterdepotaktien.
Der Donnerstag steht wieder im Zeichen interessanter Artikel. Dieses Mal gibt es folgende Themen: 5 erstaunliche Fakten über Dividenden, Podcast mit Christian W. Röhl von Dividendenadel, Dividenden Aristokraten erklärt, 10 Fakten, die du über die finanzielle Freiheit wissen musst, Dividenden Grundwissen, Dividenden Investor: Wie sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen.

Ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende.

Unterschrift Alex