Gesamtüberblick: Was ist der Dividenden-Alarm?Herzlich Willkomen und vielen Dank für dein Interesse am Dividenden-Alarm. Mit Hilfe der Dividenden-Alarm Strategie wirst du in Zukunft dein Kapital viel ruhiger, effizienter und ertragreicher anlegen. Das Warten auf die entscheidenen Investitionsphasen und das Selektieren von historisch günstigen Dividenden Aktien lohnt sich wirklich.

Auf dieser Unterseite hier im Blog findest du zahlreiche Informationen und sämtliche Details, die du als zukünftiges Mitglied wissen musst. Ich erkläre dir die Vorgehensweise der Dividenden-Alarm Strategie, zeige dir die einzelnen Inhalte und Auswertungen und du kannst dir freigeschaltete Auswertungen der Mitglieder ansehen.

Schlussendlich hast du auch die Möglichkeit, dir deine Mitgliedschaft zu bestellen, damit wir in Zukunft gemeinsam Dividendenperlen finden und antizyklisch handeln. Die Inhalte der Dividenden-Alarm Mitgliedschaft werden nach den Wünschen der Mitglieder sukzessive erweitert. Mit Hilfe deines Feedbacks, wird auch diese Seite immer wieder aktualisieren. Daher bedanke ich mich an dieser Stelle vorab für deine Fragen und Anregungen.

Dividenden-Alarm Inhalte nur für Mitglieder

Bevor ich auf die einzelnen inhaltlichen Punkte eingehe, möchte ich dir noch sämtliche Dividenden-Alarm Inhalte auflisten. Du kannst diese Inhalte nur als eingeloggtes Mitglied sehen und nutzen.

  • Dividenden-Alarm Indikator
  • Dividenden-Alarm Signale
  • Rebalancing Optionen
  • Zauberformel Aktien Ranking
  • News einzelner Dividenden-Aktien
  • Dividenden-Kalender
  • 2 exklusive Musterdepots
  • Dividenden Veränderungen
  • exklusive Excel-Downloads
  • EBook: Starte deinen Geldkreislauf
  • Newsletter Archiv
  • Partnerprogramm für Bonusmonate
  • Vorschlag von 3 Dividenden-Aktien
  • umgehende Beantwortung deiner Fragen per E-Mail
  • Kein Abonnement und keine automatische Verlängerung
  • Lifetime-Garantie: Keine Preiserhöhung in Zukunft
Bestellung der Dividenden-Alarm Mitgliedschaft für 12 Monate
  • Bereitstellung der oben genannten Dividenden-Alarm Inhalte
  • Sondernewsletter bei Aktivierung des Dividenden-Alarm Indikators
  • Die Mitgliedschaft hat eine Laufzeit von 12 Monaten
  • Kein Abonnement und keine automatische Verlängerung
  • Lifetime-Garantie: Keine Preiserhöhung in Zukunft

Auf Wunsch auch Zahlung mit Rechnung / Überweisung
Zahlungsabwicklung erfolgt mit Sendowl und PayPal
Hinweis für Kunden außerhalb Deutschlands

Dividenden-Alarm Newsletter

Bevor es losgeht, noch kurz der Hinweis zum Dividenden-Alarm Newsletter. Neben einem Überblick was in den vergangenen zwei Wochen im Blog veröffentlicht wurde, schreibe ich auch immer wieder interessante Details zu den Auswertungen des Dividenden-Alarms.

In unregelmäßigen Abständen bekommen die Leser meines Newsletter exklusive Artikel. Diese werden erst zu einem späteren Zeitpunkt im Blog veröffentlicht. Der Newsletter erscheint 14-tägig, immer am Sonntag um 9:00 Uhr und kostet nichts.

Wenn dich der Dividenden-Alarm Newsletter interessiert und du ihn vorab erst mal lesen möchtest, dann kannst du dir hier ein Probeexemplar anschauen.

Dividenden-Alarm Mitglieder erhalten zudem Zugang zum Newsletter Archiv. Dort können die Newsletter der letzten 6 Monate abgerufen werden. Da der Versand des Newsletter alle 14 Tage erfolgt, sind in der Regel immer 15 bis 18 Newsletter aus den letzten 6 Monaten abrufbar.

Wer Probleme bei der Zustellung des Newsletters hat oder gern in älteren Ausgaben etwas nachlesen möchte, der findet das Newsletter Archiv auf der Login-Seite der Dividenden-Alarm Mitglieder.

Newsletter-Anmeldung
Trage hier deine Email Adresse ein!
* Pflichtfeld

Diese Inhalte erwarten dich im Dividenden-Alarm Newsletter

  • Tipps aus dem Dividenden-Alarm
  • Exklusive Artikel nur für Abonnenten
  • Zugang zum Download-Bereich
  • Rabatte für den Dividenden-Alarm
  • Artikelübersicht der letzten 14 Tage
  • Artikelvorschau der kommenden 14 Tage
  • Transaktionen der Musterdepots 1 & 2
  • Angebote von Banken mit denen du hunderte Euro verdienen kannst

Fragen zum Dividenden Alarm

Im Laufe der Zeit wurden von interessierten Lesern oft wiederkehrende Fragen gestellt. Die mit am häufigsten gestellten Fragen liste ich an dieser Stelle auf und gehe im weiteren Verlauf näher darauf ein. Solltest du dennoch Fragen zum Dividenden-Alarm haben, dann scheue dich nicht mir deine Fragen zu stellen. Schreibe mir eine kurze Nachricht und ich werde dir innerhalb kürzester Zeit antworten.

  • Was ist der Dividenden-Alarm und was ist er nicht?
  • Welche Aktien werden vom Dividenden-Alarm überwacht?
  • Für wen eignet sich der Dividenden-Alarm?
  • Wie hilft dir der Dividenden-Alarm bei deinen Anlageentscheidungen?
  • Wie funktioniert der Dividenden-Alarm?
  • Was ist das Dividenden-Rebalancing?
  • Wie sehen die Auswertungen aus?
  • Was du noch zum Dividenden-Alarm wissen solltest?

Was ist der Dividenden-Alarm und was ist er nicht?

Was der Dividenden-Alarm ist!
Der Dividenden-Alarm ist ein Aktienscanner. Er überwacht zahlreiche Dividenden Aktien und filtert die Aktien heraus, die ein vorher definiertes Signal generiert haben. Die Signale orientieren sich an den historischen Werten der Dividendenrendite.

Mit Hilfe des Dividenden-Alarm Indikators kann bestimmt werden, wann sich der Markt in einer Kaufphase oder in einer Verkaufsphase befindet. Ziel ist es auf diese Marktphasen zu warten und dann nur die Dividenden Aktien zu handeln, die dann auch ein Signal generieren.

Alle 14 Tage werden die Ergebnisse des Dividenden-Alarms hier im Blog veröffentlicht. Eine wöchentliche Auswertung gibt es ab Januar 2017. Die Artikel mit den Auswertungen sind für alle Blog-Leser sichtbar. Nur die wichtigen Details können nur von den Dividenden-Alarm Mitgliedern gesehen werden. Beispiel-Auswertungen verlinke ich im weiteren Verlauf des Artikels.

Was der Dividenden-Alarm nicht ist!
Der Dividenden-Alarm ist kein Börsenbrief, der einzelne Aktien fundamental oder charttechnisch begutachtet. Es werden auch keine direkten Kauf- oder Verkaufsempfehlungen ausgesprochen. Es gibt keine Live-Ansicht mit blinkenden Kursen, keine sich täglich aktualisierenden Auswertungen oder einzelne Aktien-Besprechungen.

In den Auswertungen des Dividenden-Alarms werden nur die Aktien aufgelistet, die aktuell ein Signal (Kauf oder Verkauf) generieren. Alle anderen beobachteten Dividenden Aktien, die derzeit kein Signal generieren, werden nicht besprochen, denn hier gibt es aus Sicht der Dividenden-Alarm Strategie keinerlei Handlungsbedarf.

Jedes Dividenden-Alarm Mitglied sollte eigenständig mit den zur Verfügung gestellten Auswertungen arbeiten und sich daraus ergebene Entscheidungen, für sein eigenes Depot, ableiten.

Für wen eignet sich der Dividenden-Alarm?

Der Dividenden-Alarm richtet sich in erster Linie an aktive Anleger, die ihr Kapital oder auch nur Teile ihres Vermögens in Dividenden Aktien anlegen wollen. Er hilft Anlegern die sich schwer damit tun, überhaupt den richtigen Marktmoment zu erkennen, denn Dividenden-Aktien kauft man nicht immer – sondern nur zu bestimmten Zeiten.

Für berufstätige Leser und Anleger die nur wenig Zeit für ihren Vermögensaufbau und die Suche nach Dividenden Aktien aufbringen können, bieten sich idealerweise die Auswertungen des Dividenden-Alarms an. Die Zeitersparnis ist enorm, Dividenden-Alarm Mitglieder sehen auf einen Blick, welche Aktien derzeit ein Signal generieren und welche Aktien nicht. So kann man sich direkt und ausschließlich nur auf die gefilterten Dividenden Aktien konzentrieren.

Für typische Buy&Hold Anleger bietet sich die Chance, neben wirklich lukrativen Einstiegspunkten auch mal Aktien in der Nähe ihrer Tops zu verkaufen. Ansonsten kann man sich natürlich auch nur auf die Kaufsignale konzentrieren und die Verkaufsignale unbeachtet lassen.

Welche Aktien werden vom Dividenden-Alarm überwacht?

Dividenden-Alarm - Liste der überwachten AktienZum Hauptkern der überwachten Dividenden-Aktien zählen viele global agierende Unternehmen die in ihrer Branche zu den Marktführern gehören und eine lange Dividendenhistorie aufweisen. Oft werden diese Unternehmen auch Bluechips oder GlobalPlayer genannt. Eine weitere große Gruppe sind Dividenden Aristokraten. Dies sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren, jedes Jahr ihre Dividende angehoben haben.

Aktuell werden vom Dividenden-Alarm 333 Dividenden Aktien überwacht. Die wöchtentlich aktualisierte Tabelle aller überwachten Dividenden Aktien findest du über das Menü Dividenden-Alarm oder direkt über diesen Link.

In der Aktienliste des Dividenden-Alarms befinden sich auch die 50 Aktien fürs Leben. Das Magazin Capital hat 1.800 Aktien analysiert und die besten Aktien der letzten 25 Jahre ermittelt. Jeweils die 600 größten Titel aus Nordamerika, Europa und Asien (Stoxx Global 1800) wurden mit einem aufwendigen Verfahren gefiltert. Fast alle Aktien konnten im Dividenden-Alarm aufgenommen werden. Nur auf wenige Aktien musste aufgrund mangelnder Datenqualität oder fehlender Dividendenausschüttungen, verzichtet werden.

Zudem können Dividenden-Alarm Mitglieder drei eigene Dividenden Aktien vorschlagen. Voraussetzung sollte eine gute Dividendenhistorie (viele Jahre mit kontinuierlicher Dividendenzahlung) sowie eine entsprechende Marktkapitalisierung (mindestens im hohen einstilligen Milliarden Bereich) aufweisen. Sollte eine entsprechende Datenqualität gegeben sein, dann werden die Vorschläge auch mit in die Datenbank aufgenommen.

Wie hilft dir der Dividenden-Alarm bei deinen Anlageentscheidungen?

Der Dividenden-Alarm hilft dir bei den zwei wichtigsten Entscheidungen, auf die es bei der Geldanlage mit Einzelaktien ankommt.

Mit dem Dividenden-Alarm Indikator erfährst du, wann der Markt ein historisch seltenes Niveau erreicht hat. Erst dann ist die Zeit gekommen Transaktionen vorzunehmen.

Im nächsten Schritt gilt es zu wissen, welche Dividenden Aktien dann überhaupt nur in Frage kommen. Mit den Dividenden Alarm Signalen bekommst du alle Aktien aufgelistet, die sich dann auf einem historischen Niveau befinden.

Dividenden-Alarm Indikator:

Dividenden-Alarm IndikatorZuerst ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt für seine Investitionen zu ermitteln. Grundsätzlich kann man natürlich immer Aktien kaufen. Der Dividenden-Alarm selbst, bietet dazu ja praktisch auch immer Kaufsignale an. Es hat sich aber in der Vergangenheit gezeigt, dass es sich erst in bestimmten Phasen lohnt, seinen Investitionsgrad zu erhöhen.

Um zu ermitteln, wann diese Zeitpunkte sind, habe ich den Dividenden-Alarm Indikator entwickelt. Er ermittelt das Verhältnis der Kaufsignale und Verkaufsignale. Sollte der Indikator die Schwelle von 70% überschreiten oder die untere Barriere von 30% unterschreiten, dann beginnt die heißte Phase beim Dividenden-Alarm.

Entweder sind die Kurse vieler Dividenden Aktien so weit gefallen, dass ein sehr hoher Anteil der Aktien ein Kaufsignal ausgebildet hat oder aber die Verkaufsignale sind deutlich in der Überzahl. In beiden Phasen handelt es sich um Übertreibungsphasen. Hier kommt man entweder besonders günstig an viele Aktien oder am Markt werden stark überteuerte Preise gehandelt. Während der neutralen Phase (Werte zwischen 30% und 70%), dass ist die Zeit in der keins der beiden Signale aktiv ist, werden keine Transaktionen vorgenommen. In dieser überwiegenden Phase, sammelt man nur sein Cash.

In jeder der drei Dividenden-Alarm Indikator Phasen (Kauf, Verkauf, Neutral) verhalte ich mich anders am Markt. Ich kaufe nur zu bestimmten Zeiten und verkaufe auch nur unter bestimmten Bedingungen Teile meiner Dividenden-Aktien und den größten Teil der Zeit bin ich eher passiv, abwartend und Cash sammelnd unterwegs.

Meinen Workflow zu den einzelnen Indikator-Phasen kannst du hier nachlesen:
neutrale Phase
Kaufphase
Verkaufsphase (coming soon im Dividenden-Alarm Newsletter)

Der Dividenden-Alarm Indikator wird für die Mitglieder alle zwei Tage und während einer Kauf- oder Verkaufsphase täglich aktualisiert. Zudem bekommen alle Mitglieder einen Sondernewsletter sobald der Indikator die Schwelle von 70% übertritt oder unter 30% fällt. Alle anderen Blog-Leser erhalten eine 14-tägige Indikator-Auswertungen mit den Dividenden-Alarm Signalen.

Dividenden-Alarm Signale:

Dividenden-Alarm Signale
Wenn das Wann geklärt ist, geht es darum welche Aktien für Transaktionen in Frage kommen. Dazu überwacht der Dividenden-Alarm wie bereits erwähnt, eine große Anzahl von ausgewählten Dividenden-Aktien.

Für jede einzelne Aktie wurde, anhand der historischen Dividendenrendite, ein Kaufsignal und ein Verkaufsignal definiert. Sobald eine Aktie eins dieser Signale generiert, erscheint die Aktie in den Auswertungen des Dividenden-Alarms.

Grundsätzlich soll eine Aktie erst dann auf dem Schirm erscheinen, wenn sie sich in einer seltenen Situation befindet. Oft erkennt man diese Phasen erst zu einem späteren Zeitpunkt und kommentiert es dann mit „Da hätte man kaufen müssen“.

Neben historisch relevanten Kaufpunkten, gibt es ebenso interessante und seltene Verkaufspunkte. Diese werden genauso wie die Kaufpunkte ermittelt. Jede einzelne Aktie hat ihre ganz individuellen Schwellenwerte für Kauf- und Verkaufspunkte. Da sich täglich die Aktienkurse bewegen und bei vielen Aktien sich auch die Dividenden unterschiedlich entwickeln, ist eine systematische Überwachung nur mit Hilfe eines automatischen Aktienscanners wie dem Dividenden-Alarm möglich.

An dieser Stelle möchte ich gern noch darauf hinweisen, dass die simple Generierung eines Kaufsignals oder eines Verkaufsignals keine direkte und sofortige Transaktion mit sich zieht. Eine Aktie die ein Kaufsignal gebildet hat, muss daher nicht sofort gekauft werden. Vielmehr ist nun der Zeitpunkt gekommen, sich mit der Aktie näher zu beschäftigen und zu prüfen wie die Entwicklung weitergehen kann.

Wie funktioniert der Dividenden-Alarm?

Im vorherigen Absatz habe ich es bereits angesprochen. Es geht um die Ermittlung ganz bestimmter Schwellenwerte. Gesucht und gefunden wurde eine Kennzahl, die für Investoren von Dividenden Aktien sehr interessant ist. Es handelt sich um die Dividendenrendite. Diese wird anhand der Dividende und des aktuellen Aktienkurses ermittelt. Je kontinuierlicher ein Unternehmen seine Dividende ausschüttet, desto besser können die historischen Daten verwendet werden.

Wenn man die historischen Daten einer Aktie betrachtet, findet man mitunter sehr interessante Auffälligkeiten. Zum Beispiel, dass eine Aktie in den letzten Jahrzehnten nur wenige Male über die 4% Marke bei der Dividendenrendite gestiegen ist. In dieser Zeit war der Aktienkurs verhältnismäßig niedrig und die Dividendenrendite hoch. Gleichzeitig gab es in der Vergangenheit immer mal wieder Phasen, in der die gleiche Aktie nur selten eine Dividendenrendite von unter 2,8% erzielt hat. In dieser Phase war der Aktienkurs verhältnismäßig hoch und die Dividendenrendite daher niedrig.

Warum eine Aktie ein Signal generiert, muss im Einzelfall immer geprüft und hinterfragt werden. Das ganze Prinzip des Dividenden-Alarms beruht auf einer kontinuierlichen Zahlung der Dividende.

Wie du dreistellige Renditen mit Dividenden Aktien erzielstJe länger der Zeitraum zwischen diesen beiden Phasen (Kauf – Verkauf) ist, desto höher ist die Ausbeute die damit erzielt werden kann. Dazu habe ich neben einem schematischen Beispiel auch ein paar reale Beispiele hier im Blog veröffentlicht. Ich kann dir diesen Artikel über einen Dividenden Aristokraten empfehlen. Anhand von realen Zahlen und automatisch generierten Kauf- und Verkaufsignalen, habe ich aufgeschlüsselt wie man mit dieser Methode mehrfach dreistellige Renditen erzielen konnte.

Veolia EnvironnementAber auch der Artikel zum antizyklischen Einstieg bei der Veolia-Aktie zeigt sehr gut, warum es sich lohnt auf die seltenen Einstiegsmomente zu warten. Bei diesem Trade rechne ich mit einer Gesamtperformance, Aktienkurs und Dividenden, von ungefähr 500%. Anhand von Zahlen habe ich dir das in diesem Artikel näher aufgeschlüsselt.

cvs-healthDas interessanteste am Unternehmen CVS Health war, dass die Aktie trotz fulminanter Kurs- und Dividendensteigerung weiterhin ein Kaufsignal generierte. Warum das so war und wie ich die zukünftige Entwicklung sehe, kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Altria GroupIm folgenden Artikel beschäftigte ich mich mit der besten Aktie der Welt – der Altria Aktie. Viele Dividenden-Investoren werden sie kennen und nicht wenige werden sie sicherlich auch im Depot haben. Es handelt sich um den Tabakkonzern Altria Group. In dem Artikel bin ich der Frage nachgegangen, wann ich meine Altria Aktien verkaufen würde.

Historisch betrachtet, liegen die Schwellenwerte bei der Dividendenrendite bei jeder Aktie woanders. Eine Colgate Palmolive Aktie ist bereits bei einer Dividendenrendite von 3,40% interessant. Diesen Wert erreicht die Aktie nämlich nur sehr selten. Eine BASF Aktie wird dagegen erst ab einem Wert von 4% interessant.

Diese Schwellenwerte wurden in der Vergangenheit selten, aber immer wieder mal erzielt. In der Spitze waren kurzzeitig sogar noch deutlich höhere Dividendenrenditen möglich. Das waren mitunter blutrote Phasen an den Märkten. Nicht jeder würde hier rein aus emotionaler Sicht Aktien kaufen. Daher ist es hilfreich, sich auf ein rein sachliches und emotionsloses System zu konzentrieren.

Die Vergangenheit hat zahlreich bewiesen, dass es sich lohnt darauf zu warten, bis solche historisch seltenen Werte wieder erreicht werden.

Was ist das Dividenden-Rebalancing?

Unter Dividenden-Rebalancing versteht man die Umschichtung von Kapital innerhalb des Depots. Man trennt sich von einer Dividenden-Aktie die aktuell ein Verkaufsignal generiert und kauft anschließend eine Aktie mit einem Kaufsignal. Idealerweise handelt es sich bei diesem Tausch um Aktien aus ein und derselben Branche.

Man erntet sozusagen aufgelaufene Gewinne und verkauft eine Aktie die im Moment sehr teuer ist und eine historisch gesehen geringe Dividendenrendite bietet. Ins Depot legt man sich dann eine Aktie, die zur gleichen Zeit mit einem günstigen Aktienkurs und einer selten hohe Dividendenrendite im Angebot ist. Warum sich beide Aktien in ihrer derzeitigen Situation befinden, muss im Einzelfall natürlich erst geprüft werden.

Buy&Hold Anleger lassen in der Regel eine Aktie für immer und ewig im Depot. Egal ob sich die Aktie in einer guten oder auch mal schlechten Verfassung befindet. Dabei gibt es immer wieder Situationen und Marktphasen die sich hervorragend dafür eignen, um seine Dividendenerträge im Depot zu optimieren. Dies ist ohne frisches Kapital, einfach durch Umschichtung möglich.

In der Praxis kann dies zum Beispiel bedeuten, dass man eine Aktie mit einem Verkaufsignal und einer niedrigen Dividendenrendite von 1,5% aus dem Depot nimmt und sich eine andere Aktie mit Kaufsignal und einer Dividendenrendite von 3% ins Depot legt. Noch sinnvoller ist es wie gesagt, wenn beide Aktien in der gleichen Branche tätig sind.

Damit die Mitglieder des Dividenden-Alarms nicht viel Zeit aufwenden müssen, gibt es neben den Auswertungen der aktuellen Signale auch eine Übersicht über die derzeitigen Rebalancing-Optionen. Gegenübergestellt werden aussichtsreiche Kauf- sowie Verkaufskandidaten aus der gleichen Branche. Bei den meisten Optionen kann die Dividendenrendite vervielfacht werden. Bevor man sich den lukrativen Kaufkandidaten widmet, sollten zuerst die Kandidaten auf der Verkaufseite geprüft werden.

Wie sehen die Auswertungen für die Mitglieder aus?

Nun ist es für Nicht-Mitglieder des Dividenden-Alarms sicherlich schwer nachzuvollziehen, wie der Dividenden-Alarm in der Praxis aussieht. Das verstehe ich, wenn ich auch die einleitende Artikelserie hier im Blog sehr empfehlen kann.

Aus diesem Grund zeige ich dir jetzt die einzelnen Inhalte um die es geht. Du kannst sie dir in Ruhe anschauen und überlegen, ob dir diese Daten in Zukunft beim Timing und der Auswahl der richtigen Dividenden Aktien helfen können. Ziel ist es, durch antizyklisches handeln historisch seltene Kauf- und Verkaufsgelegenheiten wahrzunehmen. Mittels Dividenden-Rebalancing optimierst du zudem deine Dividendenrendite im Gesamtdepot.

Dividenden-Alarm Signale
In dieser Auswertung zeigt dir der Dividenden-Alarm sämtliche Kaufsignale und Verkaufsignale an. Du siehst auf Anhieb, bei welchen Aktien sich eine weitere Überprüfung lohnt. Die Tabelle kann nach vielen unterschiedlichen Kriterien gefiltert werden. Als Erstes solltest du immer prüfen, ob bei den Verkaufsignalen Aktien aus deinem Depot dabei sind.

Dividenden-Rebalancing Optionen
Es kann sich immer wieder lohnen, innerhalb einer Branche eine Aktie mit einem seltenen Verkaufsignal zu verkaufen und eine andere Aktie mit einem Kaufsignal zu kaufen. Bei der verkauften Aktie realisiert man die Gewinne zu einer Zeit in der die Aktie teuer gehandelt wird und bei der neuen Aktie positioniert man sich nahe des Tiefs bzw. in einer Phase in der es die Aktie günstig zu kaufen gibt. Auch ein Wechsel von einer quellensteuer-unfreundlichen Aktie hin zu einer ohne oder nur geringen oder neutralen Quellensteuerbelastung, bietet zusätzliches Potential fürs Gesamtdepot.

Dividenden-Alarm – Dividendenkalender
Die Auflistung der Ausschüttungsmonate ist ein weiteres Highlight für viele Dividenden-Alarm Mitglieder. Diese Tabelle zeigt genau, wann welches Unternehmen seine Dividenden ausschüttet. Das Augenmerk liegt hier nicht beim Dividenden Ex-Date, dem Tag an dem die Dividende vom Aktienkurs abgezogen wird, sondern beim Pay-Date. Dies ist der Tag, an dem die Dividende tatsächlich ins Depot gebucht wird. Mitunter liegen zwischen beiden Tagen mehrere Wochen. Der tatsächliche Auszahlungszeitpunkt ist aber für viele Dividenden-Anleger der viel wichtigere Termin. Diese Tabelle bieten einen sehr guten Überblick. Alle Daten können gefiltert, durchsurch und sortiert werden.

Zauberformel Ranking nach der Strategie von Joel Greenblatt
Auch die Zauberformel ist Bestandteil des Dividenden-Alarms. Genauer beschrieben habe ich sie in diesem und den folgenden Artikeln. Für die Vorstellung des Dividenden-Alarms möchte ich an dieser Stelle daher nicht explizit darauf eingehen, außer dass dieser Strategie nur einmal im Jahr aktiv nachgegangen werden muss. Vielleicht ist sie gerade deswegen interessant für dich.

Dividenden Aktien – Musterdepot News
Die Musterdepots 3 & 4 verfolgen die Strategien des Dividenden-Alarms und der Börsen-Zauberformel. Sie sind vollständig, nur für Mitglieder sichtbar. Bei jeder Musterdepot-Auswertung, liefere ich zudem jede Menge Links zu Nachrichten der Dividenden-Aktien. Es gibt Unternehmens-Nachrichten, News, Quartalszahlen, Analystenkommentare, Chartanalysen und sonstige Neuigkeiten seit der letzten Auswertung zu berichten. Allerdings können nur Mitglieder die Informationen von den Aktien lesen (im unteren Teil des Artikels), welche im Moment ein Dividenden-Alarm Signal generieren. Dabei ist es gerade bei diesen Aktien wichtig zu wissen, was bei ihnen los ist und welche interessanten Entwicklungen es gibt.

Was du noch zum Dividenden-Alarm wissen solltest

In dieser Artikelserie hier im Blog, findest du alle Artikel rund um die Einführung des Dividenden-Alarms. Hier erkläre ich alles im Detail und anhand von Beispielen. Solltest du noch unschlüssig sein, wie der Dividenden-Alarm funktioniert und welche Inhalte dich erwarten, dann kann ich dir den Übersichtsartikel nur empfehlen.

Auch auf anderen Portalen konnte ich bereits den Dividenden-Alarm vorstellen.
Hier eine kleine Auswahl:

Zu guter Letzt habe ich noch ein kleines Bonus- und Empfehlungsprogramm für dich. Als Dividenden-Alarm Mitglied kannst du den Service gern deinen Freunden, Kollegen oder jemand anderen weiterempfehlen. Schreibe mir dann bitte eine kurze Nachricht mit dem Namen der Person und warte ab ob sie eine Mitgliedschaft abschließt. Sobald ein Abschluss vorliegt, bekommst du ganze 3 Extra-Monate für deine Mitgliedschaft gutgeschrieben. Mit nur vier Weiterempfehlungen im Jahr, kannst du den Dividenden-Alarm praktisch kostenfrei nutzen.

Falls du jetzt noch Fragen hast, dann scheue dich nicht mir eine E-Mail zuschreiben. Innerhalb kurzer Zeit werde ich dir antworten.

Ansonsten würde ich mich sehr freuen, wenn wir in Zukunft gemeinsam die Dividenden-Alarm Strategie verfolgen. Für die Bestellung deiner Mitgliedschaft bedanke ich mich bereits im Voraus.

Bestellung der Dividenden-Alarm Mitgliedschaft für 12 Monate
  • Bereitstellung der oben genannten Dividenden-Alarm Inhalte
  • Sondernewsletter bei Aktivierung des Dividenden-Alarm Indikators
  • Die Mitgliedschaft hat eine Laufzeit von 12 Monaten
  • Kein Abonnement und keine automatische Verlängerung
  • Lifetime-Garantie: Keine Preiserhöhung in Zukunft

Auf Wunsch auch Zahlung mit Rechnung / Überweisung
Zahlungsabwicklung erfolgt mit Sendowl und PayPal
Hinweis für Kunden innerhlab der EU

Informationen zur Dividenden-Alarm Mitgliedschaft
Die Dividenden-Alarm Mitgliedschaft richtet sich in erster Linie an interessierte Leser, welche aus zeitlichen und beruflichen Gründen keine Möglichkeit haben, umfangreiche Auswertungen und Analysen zu erstellen oder auf der Suche sind nach zusätzlichen Entscheidungshilfen bei der Auswahl von Dividenden-Aktien.

Der Dividenden-Alarm Bereich musste eingerichtet werden, da ein sehr großer Teil der Leser mit AdBlocker im Netz unterwegs sind. Nutzer greifen also zu technischen Mitteln um Werbung auszublenden. Damit setzen sie ein Zeichen an Webseitenbetreiber, dass sie gern kostenfreie Inhalte konsumieren wollen, aber gleichzeitig nicht bereit sind diese über Werbung zu unterstützen.

Für mich als Seitenbetreiber gilt es daher abzuwägen ob und wie ich neue und aufwendig zu erstellende Inhalte anbieten kann. Eine Möglichkeit ist es als Webseitenbetreiber auch zu technischen Mitteln zu greifen, um zusätzliche und exklusive Inhalte für kostenfreies Lesen auszublenden. Profitieren werden davon nur die Nutzer, die bereit sind zusätzliche Inhalte zu honorieren. Diesen Nutzern möchte ich in Zukunft ein Mitspracherecht für die Inhalte des Blogs anbieten.

Vertraglicher Bestandteil der Dividenden-Alarm Mitgliedschaft ist lediglich der Zugang zum Dividenden-Alarm Bereich mit seinen nicht öffentlich einsehbaren Inhalten. Die Angabe der Inhalte kann aus rechtlichen Gründen nur unverbindlich erfolgen. Diese unkonkrete Erklärung hat allerdings einen triftigen einen Grund.

Ich bin nur eine Einzelperson und keine Redaktion mit vielen Mitarbeitern. Ich kann daher allein schon aus rechtlichen Gründen und auch um mich selbst zu schützen, keine festen Zusagen bzgl. der versprochenen Inhalte machen.

Beispiel: Wenn ich vertraglich zusagen würde, jede Woche einen Artikel zum Thema XYZ zu veröffentlichen, dann laufe ich Gefahr Schadenersatz leisten zu müssen, wenn ich diese Inhalte mal nicht liefere – aus welchen Gründen auch immer.

Auch ich bin nur ein Mensch, der krank werden kann und auch mal Urlaub braucht. Aus diesem Grund wird es generell zwei Monate im Jahr eine Blog-Pause geben (wie bisher auch). Zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar sowie in einem Sommermonat, wird es keine neuen Inhalte geben. Was nicht bedeutet, dass es in besonderen Fällen trotzdem wichtige Informationen zu berichten gibt.

Sollte es außerhalb der zwei genannten Zeitfenster inhaltliche Auszeiten geben (längere Krankheit ect.), so verlängert sich die Dividenden-Alarm Mitgliedschaft kostenfrei um den ausgefallenen Zeitraum. In eintretenden Fällen wird jedes Mitglied schriftlich über die kostenfreie Verlängerung informiert.

Da es aus organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen keine Probemitgliedschaften gibt, habe ich dir auf dieser Seite zu jedem Themengebiet eine Erläuterung geschrieben sowie Beispielartikel verlinkt. Damit weißt du bereits vor der Bestellung deiner Mitgliedschaft, welche Inhalte dich erwarten.

Nun gilt es abzuwägen, ob dir die genannten Punkte es wert sind, die Dividenden-Alarm Mitgliedschaft abzuschliessen und mir damit ein gewisses Vertrauen entgegenzubringen. Wer seit längerem Blog-Leser auf Reich-mit-Plan.de ist der weiß, dass ich immer bemüht bin einen regelmäßigen inhaltlichen Betrieb aufrechtzuerhalten und keine leeren Versprechungen mache.

Entscheidest du dich für deine Dividenden-Alarm Mitgliedschaft, dann bedanke ich mich an dieser Stelle bereits für dein Vertrauen und hoffe auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wenn die Dividenden-Alarm Mitgliedschaft für dich nicht in Frage kommt (warum auch immer), dann ist es für mich in Ordnung und ich hoffe dich als kostenfreien Blog-Leser weiterhin begrüßen zu können. Gern kannst du mir das „warum auch immer“ schreiben (E-Mail oder Kommentar), dann kann ich den Dividenden-Alarm zukünftig weiter verbessern.