Tag Archives: ESPA CASH EURO-PLUS

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 37 / 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der komplexen Vermögenstabelle und nicht mehr wie bisher mit der kostenlosen einfachen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Das Musterdepot habe ich gestern Abend mit den letzten Börsenkursen aktualisiert. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Monatsauswertung für August ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
- Gutschrift der Dividende in Höhe von 44,- Euro für den ETF Lyxor Greece
- Gutschrift der Dividende in Höhe von 56,- Euro für den HSCB-Fonds

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2011: 23.805,01 Euro
Depotwert aktuell: 24.201,19 Euro
Veränderung: +1,7 %
Veränderung 1. Jahr: +19,0%

Entwicklung:
Zuerst möchte ich noch die zwei oben genannten und verspäteten Dividendenauszahlungen melden. Aufgefallen sind mir diese bei der letzten Jahresauswertung. Geflossen sind die Erträge bereits im Juli 2011. Wegen den 100,- Euro korrigier ich nun aber nicht meine sämtlichen Auswertungen. Also fliessen die Gelder erst heute ins Musterdepot ein.

Die letzten zwei Wochen liefen für das Musterdepot richtig gut. An die 1,7% für 14 Tage kann ich mich gewöhnen. Allen voran meine beiden Beobachtungsfonds Amundi und Falcon haben sich deutlich erholen können. Komisch, manchmal muss man scheinbar ein wenig Druck ausüben. Einzig unzufrieden bin ich nur noch mit dem Lyxor ETF Greece. Hier wird es scheinbar noch eine ganze Weile dauern bis sich der Aktienmarkt in Griechenland stabilisiert und Fahrt aufnimmt. Der DWS Gold Fonds konnte auch wieder neue Höchststände erreichen von denen er aber mittlerweile wieder abgebröckelt ist. Langsam aber stetig steigt auch der HSBC Fonds. Ich bin daher soweit sehr zufrieden mit meiner gesamten Depotentwicklung.

Transaktionen:
Am letzten Montag habe ich euch bereits geschrieben, dass ich das Musterdepot nun mit der komplexen Vermögenstabelle fortführen werde. Das führt dazu, das die Aufteilung der einzelnen Rubriken deutlich anders aber feiner strukturiert aussieht. Aufgrund des Wechsels der Vermögenstabellen, möchte ich heute nun diverse Veränderungen vornehmen, damit die IST-Werte näher an die SOLL-Werte rücken. Zum einen geschieht dies durch weitere Stopkurse und dem damit verbundenen Verkauf von Positionen und den Zukauf von neuen Werten.

Was fällt mir auf wenn ich mir die neue Vermögensaufstellung ansehe?
Deutlich zu wenig investiert bin ich in der Rubrik Themen. Ungleichgewichte bestehen innerhalb der Rubriken Rohstoffe und Regionen.

In den letzten Tagen habe ich einen interessanten Artikel zum Gold-Chart gelesen. Da gleichzeitig auch der Aktienmarkt wieder Fahrt aufgenommen hat, kann ich mir gut vorstellen, dass der Goldpreis wieder nach unten gedrückt wird. Da ich bei meinen Münzen keine Stopkurse setzen kann, werde ich nun eine meiner beiden Goldmünzen für den derzeit erzielbaren Kurs (bei Ebay) von 1.350,- Euro verkaufen. Zusätzlich verkaufe ich 10 meiner Silbermünzen für 34,00 Euro je Münze. Dadurch wird der Unterpunkt in meiner Tabelle deutlich entzerrt, ich nehme einen guten Teil meiner Gewinne mit, verbillige meine Einstandskurse der restlichen Münzen und habe wieder mehr auf der Cash-Seite.

Beim Falcon Fonds erhöhe ich meinen Stopkurs auf 470,- Euro. Somit würde ich nur mit einem kleinen Verlust aus dem Investment gehen, falls die Schwelle erreicht wird. Zum Glück hat er sich nochmals sehr gut von seinen Tiefs erholt.

Beim HSBC-Fonds richte ich aus Sicherheitsgründen erstmalig einen Stopkurs (13,10 Euro) in der Nähe des Einstandsniveaus ein.

Beim Gold-Plus-Fonds ziehe ich den Stopkurs nach (2.000,- Euro), um im Falle einer größeren Korrektur bei den Edelmetallen rausgespühlt zu werden.

Kaufen möchte ich heute zum einen den ESPA CASH EURO-PLUS Fonds (WKN: 502648, ISIN: AT0000812979). Dies ist ein großer Geldmarktfonds der schon sehr lange besteht und in meinen Augen auch ein guter Wert ist um das Depot zu stabilisieren. In den letzten 3 – 10 Jahren hat er TOP-Renditen erzielt. Wenn ihr euch den langfristigen Chart anschaut, werdet ihr sehen das die Krisen in den letzten Jahren kaum im Chart bemerkbar sind.
Fondsprofil:
Dieser Fonds investiert in Geldmarktpapiere, Geld- und Kapitalmarkt-Floater, sowie Renten mit kurzer Restlaufzeit im Euro.

Der zweite Fonds den ich heute kaufen möchte ist der Mischfonds M&W Privat (WKN: A0LEXD, ISIN: LU0275832706). Folgerichtig kaufe ich diesen für die Rubrik Mischfonds. Ein gute Erläuterung was Mischfonds sind findet ihr bei Wikipedia. Auch diesen Fonds kaufe ich um mein Depot zu stabilisieren. Langfristig gesehen sorgen führen solche Positionen dafür, dass die Gesamtperformance des Musterdepot nicht zu sehr schwankt und langsam aber kontinuierlich steigt.
Fondsprofil:
Der vermögensverwaltende Fonds kann flexibel in alle Anlageklassen, wie z.B. Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Edelmetalle investieren und unabhängig von Vergleichsindices an den weltweiten Finanzmärkten agieren. Mit der Freiheit, sich je nach Marktsituation auf die Investments zu fokussieren, die die attraktivsten Renditepotentiale aufweisen, verfolgt der Fonds das Ziel, langfristig überdurchschnittliche Renditen an den Finanzmärkten zu realisieren.

Ich kaufe 5 Anteile des ESPA CASH EURO-PLUS Fonds zu je 102,75 Euro.
Ich kaufe 5 Anteile des M&W Privat zu je 152,49 Euro.

read more
Ad
Ad
Ad
Ad

Online Trade Journal

Archive