Tag Archives: Finanzkrise

Reich durch die Finanzkrise

Wie bei jeder Krise an den Finanzmärkten, fragen sich viele: Wie weit geht es noch runter und wie stelle ich mich richtig auf. Eine gewisse Anleitung um die Chancen danach zu nutzen bietet euch das heute Buch, was ich euch vorstellen möchte. Denn die nächste Krise kommt bestimmt.

read more

News Day – 22. November 2011

So arbeitet Fitch – ein Analyst packt aus
Die Analysten der Ratingagenturen bringen Staaten in Finanznot und lassen weltweit die Börsen erzittern. Wer sind die Menschen, vor denen sich Anleger und Regierungschefs fürchten? Ein Analyst aus Frankfurt packt aus.
Ich habe nichts anderes erwartet.

Immobilienaktien schwächeln trotz Mietboom
Eigentlich ist das Umfeld günstig: In Großstädten steigen die Mieten – und die Häuserpreise auch. Immobilienaktien nützt das alles aber nichts.
Trotzdem gehören Immobilienaktien in jedes Depot.

Finanzkrise von Chin Meyer einfach erklärt
Der Kabarettist Chin Meyer war zu Gast bei Markus Lanz im ZDF und erklärt sehr anschaulich wie die Finanzkrise zustande gekommen ist.
Lustig und verständlich erklärt.

Euer

Alexander Fischer

read more

RmP-Musterdepot: Anpassung an die neue Vermögenstabelle

In der letzten Monatsauswertung des Reich-mit-Plan Musterdepots gab es ja die erste Jahresauswertung. Die Performance an sich war mit +1% Rendite sicherlich nicht wirklich berauschend. Aber wenn ich die Umstände der letzten 12 Monate betrachte, dann kann ich mit der positiven Entwicklung doch mehr als zufrieden sein. Denn es gab neben dem Erdbeben und der Atomkatastrophe in Japan auch die europäische und amerikanische Staatsschuldenkrise.

Der Unterschied zwischen Europa und Amerika ist mittlerweile auch offensichtlich. Amerika hat ein Problem, dann gibt es mal 2-3 Wochen deftige Schlagzeilen. Dann wird hintenrum irgendetwas ausgehandelt und ein Ergebnis / Kompromiss präsentiert. Der Markt stellt sich auf die neuen Bedingungen ein und es herrscht wieder Ruhe. Was passiert in Europa? Da kochen mehr als zu viele Köche seit unendlichen Monaten an einem Einheitsbrei rum. Selbst kleinste Nationen spielen sich hier derart auf, dass man glauben könnte sie sind die größten Zahler in der Transferunion. DER größte Zahler in der EU, Deutschland, verhält sich wie ein kleines Andorra. Schwammige Aussagen, kein Durchsetzen und immer zuerst an die anderen denkend. Es wäre endlich mal an der Zeit, dass Deutschland, als die stärkste finanzielle Kraft in der EU, endlich mal auf den Tisch haut und auch mal aus EU-Sicht unpopuläre Entscheidungen zu seinen eigenen Gunsten fällt. Erst dann wachen die Schuldenstaaten in der EU auf. Aber wenn Angela Merkel weiterhin nur so unser Geld verbrennt, dann sehe ich schwarz für ein finanziell starkes Deutschland. Im Prinzip wünsche ich mir nicht die DM zurück, von mir aus kann der Euro auch bleiben. Aber ich würde mich deutlich wohler fühlen, wenn die Deutschen wieder eine eigene Währung hätten. Zur Not im Verbund mit den 3-4 stärksten Nationen – wer auch immer das noch sein soll.

Während ich hier die Zeilen schreibe, sind die Zeitungen voll von Spekulationen rund um den (viel zu späten) Bankrott von Griechenland. Vielleicht kommt man endlich mal zu dem Entschluss, Griechenland finanziell untergehen zu lassen und nicht weitere Milliarden in ein Fass ohne Boden kippen. Erst dann kann sich der Rest Europas wieder erholen.

Gut, komme ich mal wieder zurück auf den heutigen Artikel. Es geht um das Musterdepot hier im Blog. Zu Beginn musste ich anfangen und den Großteil meines Budgets auf erste Rubriken zu verteilen. Das hat in den ersten Monaten gut und später eher weniger gut geklappt. Mein Problem ist dabei auch, dass ich ja nur alle zwei Wochen das Depot bewerte und agieren kann. Im wahren Leben kann ich täglich Entscheidungen treffen. Daher erziele ich oft bessere Verkaufskurse oder steige zu günstigeren Kursen ein. Aber so ist das nun mal. Zufrieden mit dem Gesamtergebnis bin ich trotzdem.

Das erste Jahr habe ich dazu genutzt meinen Grundstock aufzubauen. Dazu war es gut mit der einfachen Vermögenstabelle zu starten. Nun möchte ich gern das Musterdepot, wie meine privaten Finanzen fortführen. Dies mache ich mit der komplexen Vermögenstabelle. Denn hier kann ich viel genauer einzelne Unterrubriken erstellen und mein Geld verteilen. Aufgrund des noch etwas geringeren Kapitals ist dies zwar noch nicht ganz so optimal möglich, aber spätestens nach den nächsten 12 Monaten sollte sich das eingespielt haben.

Ich habe nun die aktuellen Daten der alten Tabelle (Stand: 1.9.2011) in die neue komplexe Vermögenstabelle übernommen. Mit der kommenden Zwischenauswertung am 15.9.2011 werde ich das Musterdepot mit dieser Auswertung fortführen.

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 28 / 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der kostenlosen einfachen Vermögenstabelle und bei Bedarf mit der komplexen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Das Musterdepot habe gestern Abend mit den Schlusskursen aktualisiert. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der Monatsabrechnung Juni 2011 ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
- Dividende für Indus Holding inkl. Anpassung Stopkurs
- Kauf von 30 Berkshire Hathaway B-Aktien

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2010: 20.000,00 Euro
Depotwert aktuell: 23.300,16 Euro
Veränderung: 16,5 %

Entwicklung:
Kurz nach der letzten Monatsauswertung wurden die Dividenden der Indus Holding Aktie gutgeschrieben. Je Aktie wurden 0,90 Euro ausgeschüttet. Ab dem Zeitpunkt wurde die Aktie mit einem entsprechenden Abschlag gehandelt. Somit musste ich auch meinen Stopkurs um 0,90 Euro anpassen. Nach den deutlichen Erholungen in den letzten Wochen werden die Finanzmärkte nun von der Schuldenkrise in Italien und Spanien beherrscht. Es scheint eine unendliche Geschichte zu werden. Leider ist die gute Performance der letzten Tage und Wochen wieder verpufft. Die negativen Werte im Depot haben immer noch die Oberhand. Mein Rohstoffsektor und der Gold-Fonds von der DWS haben aber sehr gut performt. Ich bin weiterhin gespannt wie sich die einzelnen Werte noch entwickeln.

Transaktionen:
Tja was machen wir in solchen turbulenten Zeiten? Angst vor einem Crash habe ich nicht, aber es nervt mich schon ein wenig, dass im Moment das Timing nicht ganz so passt. Aus diesem Grund werde ich heute erstmal nichts weiteres dazu kaufen. Allerdings werde ich eine weitere Position absichern, damit sie nicht mehr ins Minus rutschen kann. Damit besteht zwar die Gefahr, dass die Werte (Porsche, Indus Holding und der DWS Gold Plus) nur mit kleinen Gewinnen ausgestoppt werden. Aber viel wichtiger ist die Tatsache, dass dadurch keine weiteren Verlustpositionen entstehen. Sobald die Kurse sich wieder beruhigen, werde ich dann auch wieder einsteigen.

Den Stopkurs beim Gold Plus Fonds setze ich bei 1700,- Euro und bei Porsche erhöhe ich auf 52,- Euro. Bis hier hin sind die Kurse in den letzten Tagen gefallen bevor sie wieder deutlich angestiegen sind.

read more

DVD-Tipp: Gold als Rettungsanker

Artikel 9 von 9 der Artikelserie: Kaufen Sie Ihre Edelmetalle bei einem Edelmetallhändler

Bisher habe ich euch immer interessante Buchtitel passend zum jeweiligen Artikel empfohlen. Heute habe ich allerdings eine DVD mit einer Gesamtspielzeit von 140 Minuten gefunden. Diesmal könnt ihr euch ruhig zurücklehnen und die Reportage über das Thema Gold ansehen.

Titel: Gold als Rettungsanker
Laufzeit: 140 Minuten
Preis: 14,99 Euro
Jetzt bestellen und lesen

Kurzbeschreibung:
Nach dem Zusammenbruch des amerikanischen Hypothekenmarktes und der Pleite der US-Bank Lehmann Brothers ist nichts mehr wie zuvor. Die größten Banken geraten ins Trudeln, einstmals mächtige Industriekonzerne stehen am Abgrund. Droht jetzt das totale Chaos? Wird Gold jetzt zum Rettungsanker für den Kapitalanleger? Dr. Bruno Bandulet, Herausgeber des renommierten Finanzdienstes “Gold & Money Intelligence”, analysiert die aktuelle Finanzkrise, gewährt als Insider einen Blick hinter die Kulissen des internationalen Gold- und Edelmetallmarktes und gibt wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Geld sicher durch die Krise bringen.

Jetzt bestellen und lesen

Euer

Alexander Fischer

read more

Finanzkrise – Das empfehlen Ihnen fünf Wirtschaftsexperten

Viele Privatanleger beschäftigt momentan nur ein Gedanke. Wie sichere ich mein Vermögen in der Krise ab? In welcher Anlageform ist mein Geld am sichersten aufgehoben? Mein Tipp: Streuen Sie Ihr Geld Diversifikation (http://de.wikipedia.org/wiki/Asset_Allocation) indem Sie immer in verschiedene Anlageklassen gleichzeitig investieren. Erweitern Sie Ihr Wissen auf dem Gebiet der Finanzen. Besuchen Sie kostenfreie oder auch mal kostenpflichtige Seminare und Vorträge. Lesen Sie ab und an mal ein Buch über ein Finanzthema in dem Sie sich noch nicht so gut auskennen. und verfolgen Sie regelmäßig die Tagespresse aus der Wirtschaftswelt. Dort finden sich immer wieder sehr interessante Artikel von Finanzexperten die aktuelle Themen wie die Wirtschaftskrise aufgreifen und die unterschiedlichsten Finanzprodukte erklären. Ich verspreche Ihnen, in wenigen Monaten haben Sie ein viel besseres Gefühl (was Ihre Finanzen angeht) und Sie können Ihr Geld wie von selbst und automatisiert in die richtigen Anlageklassen investieren. Dadurch bauen Sie Ihr Vermögen immer weiter aus.


Zum Thema Wirtschaftskrise hat das Handelsblatt fünf Finanzexperten in einem großen Interview (www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/krisenfestes-depot-setzen-sie-auf-aktien-gold-und-immobilien;2558457) befragt. Das interessante daran: Jeder der fünf Experten hat sich zu den gleichen gestellten Fragen geäußert. Somit erhalten Sie auf jede Frage fünf geballte und sehr informative Antworten. Machen Sie sich selbst ein Bild was die Experten empfehlen. Allein dadurch wie Experten die Situation beurteilen, werden Sie ruhiger schlafen können. Es wird Ihnen auch dazu verhelfen, Ihr Geld in die richtigen Anlageprodukte fließen zu lassen.

Folgende fünf Finanzexperten haben sich den Fragen gestellt:
- Asoka Wöhrmann, Fondsgesellschaft DWS
- Eric Siegloff, ING IM Europe
- Andreas Utermann, RCM einer Tochter von Allianz Global Investors
- Jens Ehrhardt, Fondsgesellschaft DJE Kapital AG
- Martin Weber, Professor an der Universität Mannheim

Auszug aus dem Interview:
Krisenfestes Depot – Setzen Sie auf Aktien, Gold und Immobilien
Die Schulden der Industriestaaten wachsen in atemberaubendem Tempo. Viele Menschen fürchten, dass die Rechnung mit deutlich höherer Inflation beglichen wird. Ist das Geld der Sparer sicher? Das Handelsblatt hat bei renommierten Anlagestrategen und Vermögensverwaltern nachgefragt, wie sich Anleger in diesen turbulenten Zeiten schützen können.

- Die rasant steigenden Staatsschulden könnten zu hohen Inflationsraten führen. Ist die Sorge berechtigt?
- Wie sollten sich Anleger in diesem Umfeld absichern?
- Welche Staatsanleihen sind sicher? (Ein weiterer interessanter Artikel auf Reich-mit-Plan.de)
- Müssen sich Sparer um ihre Altersvorsorge bangen?

Ihr

Alexander Fischer

read more

Schützen Sie Ihr Depot vor einem Aktiencrash

Artikel 6 von 8 der Artikelserie: Verwenden Sie eine eigene Vermögenstabelle

Beim letzten Mal habe ich Ihnen eine Simulation gezeigt, wie sich Ihr Depot bei einem Aktienboom verhält. Nach einem Boom kommt immer eine Erholungsphase. Oft eine deutliche die dann auch Crash oder auch Finanzkrise genannt wird. Zum Vergleich möchte ich Ihnen heute eine entsprechende Simulation zeigen. Wie verhält sich ein Vermögensdepot in diesen Marktphasen? Kann Ihnen die Vermögensübersicht auch dabei helfen? Aber ja doch. Zumindest werden Sie bessere Entscheidungen treffen als bisher, wo Sie sicherlich oft gar nicht wussten was richtig ist und was nicht. Panisch verkaufen viele Ihre Fonds, Aktien und alles was Sie noch im Depot haben und legen es auf ein Sparbuch oder ein isländisches Tagesgeldkonto. In der Hoffnung den Sturm am Finanzmarkt zu überstehen. Erst mit dieser Übersicht, wissen Sie was zu tun ist. In jeder Situation.

Die heutige Simulation beginnt genau an der Stelle bei der ich im letzten Artikel aufgehört habe. Welche Auswirkungen hat eine Finanzkrise auf das Musterdepot? Können Sie monatlich noch so viel sparen wie bisher? Alles gerät in Mitleidenschaft, der Arbeitsmarkt, der Finanzmarkt, die steuerliche Seite und auch Ihre private Situation wird das zu spüren bekommen. Viel wichtiger ist aber, dass Sie Ihre Finanzen sicher durch diese Situation bekommen. Ohne einen Schiffbruch zu erleiden.

Gehen Sie davon aus, dass Sie in diesen Zeiten weniger bis gar nicht sparen können. Die Aktienkurse brechen nach und nach weg. Die Mehrheit der Großanleger rettet sein Geld in Sachwerte. Rohstoffe, Immobilien, Unternehmens-Fusionen. Die kleinen Marktteilnehmer (Kleinanleger) wollen aus Angst nur Ihr Geld in Sicherheit bringen und legen es aufs Tagesgeldkonto, aufs Sparbuch oder unters Kopfkissen. Beobachten Sie nun die Simulation. Wie entwickelt sich das Musterdepot?

Wie ist des dem Musterdepot während der Finanzkrise ergangen? Das wichtigste was festzustellen ist: Ohne das neu investiert und obwohl nur sehr wenig (ein paar Hundert Euro) gespart wurde, hat sich der Wert des Musterdepots um gute 4.500,- Euro erhöht. Gar nicht mal so schlecht. Was fällt noch auf? Aufgrund der vielen Investoren am Markt die Ihr Geld nun in sichere Rohstoffe retten wollten, hat sich der Wert der Gold- und Silberpositionen nahezu verdoppelt. Leider sind so gut wie kaum noch Aktien und Fonds im Depot. Nahezu alle Positionen wurden in den letzten Wochen und Monaten ausgestoppt und verkauft. Teilweise mit Verlust und teilweise mit Gewinn. Nun müssen Sie wieder dafür sorgen, dass das Musterdepot ausgeglichen wird.

Wie würde ich nun vorgehen?
Es steht ausreichend Bargeld zur Verfügung. Zuerst allerdings werde ich Schritt für Schritt ein Großteil der Metallpositionen auflösen und sie zu Geld machen. Das werde ich brauchen um wieder in neue Aktien und Fonds zu investieren. Diese sind ja mittlerweile sehr günstig zu bekommen. Ich verkaufe daher nach und nach Gold und Silber im Gesamtwert von 10.000,- Euro. Nicht alles auf einmal, immer nur Teile im Wert von 1.000,- bis 2.000,- Euro. Mit den Erlösen der Metallverkäufe und dem zur Verfügung stehenden Bargeld fange ich wieder langsam an in Fonds und Aktien zu investieren. Ich baue somit erste Teilpositionen auf. Denn niemand weiß ob der Markt schon am Boden ist oder ob er noch weiter runter geht. Wenn er am Boden ist, dann habe ich sehr günstig gekauft und wenn er noch weiter runter geht, kauf ich immer wieder nach und verbillige bereits bestehende Positionen. Für Geld und Geldnachschub ist gesorgt, da ich die Metalle nur langsam verkaufe und ein gut gefülltes Bargelddepot was ja regelmäßig weiter bespart wird. Am Ende habe ich mit dem Bargeld und mit dem Verkauf der Metalle ca. 19.000,- Euro in Aktien und Fonds umgeschichtet. Sobald der Aktienmarkt wieder normal läuft bin ich perfekt aufgestellt und werde erneut die Früchte meiner Investitionen ernten können. Die Schwankungen der Märkte während dieser neuen Investitionszeit habe ich hier im Beispiel nicht berücksichtigt, da es nur darum geht Ihnen die allgemeine Situation zu veranschaulichen. Der neue Stand des Musterdepots sieht wie folgt aus.

Am Ende der Zeile Bargeld steht kein grüner Wert. Das bedeutet es gibt kein weiteres Geld zum investieren. Hier müssen Sie nun vorerst wieder fleißig Geld sparen oder warten bis einige Geldanlagen automatisch aufgelöst werden (Aktienverkäufe, Auszahlung von Anleihen und Festgeld, usw.) und ins Tagesgeldkonto fließen. Je nachdem wie schnell sich der Aktienmarkt erholt, sollten weitere zur Verfügung stehende Gelder zuerst in Anleihe-Positionen gesteckt werden. Die Aktien-Positionen haben zwar im Depot bereits einen hohen Wert eingenommen, wurden aber dafür über einen längeren Zeitraum sehr günstige erworben. Durch die Teilkäufe wurden entweder günstige Mischkurse erzielt oder der Aktienmarkt hat den Tiefpunkt bereits erlebt und es kann wieder aufwärts gehen. Wie auch immer, das Depot ist gut aufgestellt.

In der nächsten Woche geht es ans Eingemachte. Ich stelle Ihnen die Datei mit der Tabelle im Download-Bereich zur Verfügung. Ich würde mich freuen, wenn Sie weiterhin bei Reich-mit-Plan.de lesen und mir auch Ihre Meinungen, Kommentare, Fragen und Anregungen schreiben.

Ihr

Alexander Fischer

read more
Ad
Ad
Ad
Ad

Börse für Anfänger

Archive