Tag Archives: Haushalt

Die Gewinner des Gewinnspieles stehen fest

Artikel 5 von 5 der Artikelserie: Kleingeld sammeln weiter optimieren

Zehn Tage gehen schnell vorbei oder? Das Auf und Ab an den Börsen bleibt heute mal unkommentiert, denn es geht um die Ermittlung der Gewinner vom Gewinnspiel. Insgesamt haben 25 Blogleser mitgemacht. Vielen Dank an dieser Stelle für das Lesen meines Blogs und für eure Teilnahme am Gewinnspiel.

read more

Wer richtig schätzt, der kann bis zu 100 Euro gewinnen

Artikel 4 von 5 der Artikelserie: Kleingeld sammeln weiter optimieren

Heute gibt es nun wie versprochen das Gewinnspiel, bei dem ihr sogar etwas gewinnen könnt. Teilnehmen kann jeder der möchte. Ihr müsst auch nicht viel tun. Eure Aufgabe besteht lediglich darin, zu schätzen wie viel Geld in den jeweiligen Maßkrügen ist. Für jeden Maßkrug wird ein Gewinner ermittelt.

read more

Wer viel Geld ausgibt der spart auch viel

Artikel 3 von 5 der Artikelserie: Kleingeld sammeln weiter optimieren

Teil drei der Serie über meine Münzsparaktion könnt ihr heute lesen. Beim letzten Mal endete der Artikel mit der Sparquote, wie viel ich von dem abgehobenen Geld bei der Bank tatsächlich ins Sparschwein lege. Ein weiterer wichtiger Punkt dieser Sparstrategie. Wer viel Geld ausgibt der spart auch viel! Und wer wenig Geld ausgibt, spart entsprechend weniger, hat aber mehr Geld zur Verfügung. Das heißt, es wird niemand überfordert Geld zu sparen was eigentlich dringend zum Leben gebraucht wird.

read more

Zuviel Sparen geht gar nicht

Artikel 2 von 5 der Artikelserie: Kleingeld sammeln weiter optimieren

Beim letzten Mal habe ich mit der Artikelserie über meine Münzgeldsammlung begonnen. Heute geht es nun weiter. Als wir uns überlegt hatten, alle Münzen des täglichen Lebens ins Sparschwein zu stecken, war uns schon etwas mulmig. Wie viel wird das am Ende sein? Werden wir trotzdem noch genug Geld zur Verfügung haben, um monatlich unseren finanziellen Verpflichtungen nachkommen zukönnen?

read more

Kleingeld sammeln weiter optimieren

Artikel 1 von 5 der Artikelserie: Kleingeld sammeln weiter optimieren

Heute möchte ich euch erneut über meine Kleingeld Münzsammlung berichten. Der letzte Artikel diesbezüglich ist schon sehr lange her. Worum ging es damals? Ich habe euch geschrieben, dass es durchaus sinnvoll sein kann, quasi nebenher als Hobby oder als kleines Spiel Kleingeld Münzen zu sammeln. Ohne dass man es merkt, sammelt sich mit der Zeit ein ordentliches Sümmchen an. Sporadisch angefangen habe ich vor ein paar Jahren mit dem sparen von 2 Euro Münzen. Dann habe ich das Sammeln verfeinert und mir Regeln für das Kleingeld sparen gesetzt, was auch immer gut funktioniert hat. Beschrieben habe ich euch das im oben verlinkten Artikel. Ich konnte meine Sparflasche mittlerweile schon sehr oft leeren und das Geld auf mein Konto einzahlen.

read more

Hausratversicherung – Ist ein Abschluss nötig?

Auf eine Hausratversicherung sollten Sie auch bei knappem Budget keinesfalls verzichten, denn ein wesentlicher Teil Ihres Vermögens steckt in Ihrer Wohnung. Vor dem Verlust dieses Vermögens können Sie sich durch den Abschluss einer Hausratversicherung schützen.

Was versichert eine Hausratversicherung?
Durch eine Hausratversicherung können Sie sich gegen alle Schäden versichern, die durch Diebstahl, Einbruch oder Vandalismus entstehen können; ferner ersetzt die Hausratversicherung alle Schäden, die durch Feuer, Blitzschlag, Leitungswasser, Rohrschäden, Regen, Hagel, Frost oder Sturm verursacht werden können. Unter den Versicherungsschutz fallen neben der gesamten Einrichtung wie Möbel, Teppiche und Gardinen auch sämtliche Gebrauchsgegenstände wie Gläser oder Geschirr, ferner Kleidung und Lebensmittelvorräte. Im Haus befindliche Wertgegenstände werden in begrenztem Umfang von dem Versicherungsschutz umfasst. Bei Bedarf ist aber auch eine Höherversicherung von Schmuck, Bargeld, Kunstgegenständen und Antiquitäten möglich. Im Schadensfall übernimmt die Hausratversicherung neben den Neuanschaffungskosten der beschädigten oder gestohlenen Gegenstände auch sämtliche Folgeschäden wie zum Beispiel die Beseitigung der Löschschäden nach einem Wohnungsbrand und das Abräumen der Schadensstelle. Falls notwendig, übernimmt die Versicherung auch die Kosten der Zwischenlagerung Ihres Wohnungsinventars und Ihre Hotelkosten bis zu einem Betrag von täglich maximal einem Prozent der Versicherungssumme.

Was ist bei Abschluss einer Hausratversicherung zu beachten?
Wichtig ist die Wahl der Versicherungssumme. Diese muss dem Gesamtwert des Inventars entsprechen, denn ansonsten riskieren Sie nicht nur bei Totalverlust einen erheblichen Vermögensschaden; auch bei kleinen Schäden würde Ihnen im Falle einer Unterversicherung jedes Objekt nur in Höhe der prozentualen Gesamtabsicherung ersetzt. Wenn der Wert Ihres Inventar zum Beispiel EUR 50.000 beträgt, Sie aber nur eine Versicherung über EUR 25.000 abgeschlossen haben, würden Ihnen im Schadensfall für jeden Euro Schaden nur 50 Cent vergütet. Die meisten Versicherungen verzichten auf den Einwand der Unterversicherung, wenn die Versicherungssumme einen bestimmten Betrag pro Quadratmeter Wohnfläche beträgt. Wenn Sie dieses Modell wählen, wird Ihnen bei einem Teilschaden der Neuwert der beschädigten Sache ersetzt, doch bei einem Totalschaden würde Ihnen insgesamt nur der festgesetzte Betrag pro Quadratmeter Wohnfläche erstattet.

Ein Vergleich der Versicherungsangebote ist auf jeden Fall zu empfehlen, doch sollten Sie neben dem Preis der Versicherung auch immer die Leistungsangebote vergleichen. Doch ein Hausratversicherung Vergleich lässt Einsparungspotential bei vollem Versicherungsschutz erkennen.

read more

Markenartikel oder No-Name-Produkt – Einkaufen im Supermarkt leicht gemacht

Heute gehen wir mal wieder in den Supermarkt. Dort waren wir ja bereits am 1.8.2009 und Sie haben gelernt nur die Grundpreise zuvergleichen. Heute möchte ich Ihnen zeigen, dass nicht immer Markenprodukte den No-Name-Produkten vorgezogen werden müssen. Über 65% der Haushalte kaufen bewußt Markenartikel! Überlegen Sie mal genau welche Marken-Lebensmittel Sie gern einkaufen. Viel wichtiger ist aber, warum kaufen Sie genau diese Produkte einer Marke und nicht von einem No-Name-Herrsteller? Ich sag es Ihnen. Zum größten Teil ist es die Werbung die uns dazu animiert die teureren Produkte zu kaufen. Einen wirklichen Vorteil in Qualität oder der Rezeptur gibt es oft nicht. Hierbei können Sie am besten sparen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einzigartigkeit eines Artikels. Da lassen sich die Hersteller jede Menge Tricks einfallen, damit es kein vergleichbares Produkt eines anderen Herstellers gibt. Somit müssen Sie, mangels Alternative, das Markenprodukt kaufen.

statistik-markenartikel

Ein Beispiel möchte ich Ihnen mal nennen. Nehmen Sie ein Gurkenglas. Dort drin befindet sich etwas Flüssigkeit mit Gewürzen und Kräutern und dazu halt die Gurken. Gurken wachsen in der Natur ganz normal ohne das ein Mensch mit besonderen Fähigkeiten eine Super-Gurke daraus macht. Die Bauern sammeln die Gurken ein und bringen Sie zu seinem Abnehmer der die Gurken weiterverarbeitet. Dieser packt nun zum Beispiel nur ca. 50% der Gurken in Gläser eines Markenproduktes weil er mehr ja gar nicht verkaufen könnte. Den Rest der gleichen Gurken werden in Gläser für andere meist No-Name-Produkte verpackt. Im Supermarktregal stehen nun alle Gläser dicht beinander. Nur wird uns als Kunde durch die Werbung glaubhaft gemacht, dass die Markengurke viel besser schmeckt. Sie hat den gewissen Knack und wurde warscheinlich auch per Hand ins Glas gelegt. Ganz vorsichtig. Alles Schmarrn. Wie bei den Gurkenherstellern wird das bei sehr vielen anderen Produkten auch gemacht. Die Überproduktion kommt in No-Name-Produkte oder wird anderweitig verarbeitet.

Laden Sie sich jetzt die aktuelle Vermögenstabelle runter!

Wie bereits angesprochen gibt es auch Produkte die durch Ihre Einzigartigkeit kein vergleichbar günstigeres Produkt besitzen. Diese Produkte werden von den Herstellern bewusst kreiert. Hier müssen Sie selbst entscheiden, ob Sie bereit sind für einen Keks in einer "besonderen" Form mehr zu zahlen als für einen "ähnlichen" Kecks in einer normalen Form von einem No-Name-Anbieter. Hier ist Ihre zukünftige Einstellung gefragt. Gerade in der Süßwarenabteilung werden Sie nahezu jedes zweite Produkt als Einzigartig empfinden!

Wie können Sie nun bei Ihrem Einkauf viel Geld sparen?
Wie wissen Sie, dass in einem No-Name Produkt auch Qualität drin steckt und Ihnen nur durch die Werbung für die Marke und durch die Verpackung ein Vorteil suggeriert wird? Ganz einfach – testen Sie das Produkte! Machen Sie wieder ein Spiel für die ganze Familie daraus. Jeder der in Ihrem Haushalt lebt kann mitmachen. Sie werden sich wundern, wie normal und lecker No-Name-Artikel aus dem Supermarkt schmecken und dass Markenprodukte auch nur mit Wasser gekocht werden. Selbst bei allen anderen Nicht-Lebensmitteln (Non-Food) werden Sie oft kaum Unterschiede feststellen. Zudem werden Sie sehr viel weniger Geld ausgeben als bisher!

Am Anfang sind Sie sicherlich noch etwas skeptisch und werden sicherlich nicht gleich alle Markenprodukte weglassen und nur noch No-Name-Produkte kaufen. Verständlich, so hab ich Anfangs auch gedacht. Daher gehen Sie bitte wie folgt vor. Wenn Sie das nächste mal im Supermarkt sind kaufen Sie wie gewohnt ganz normal Ihre Produkte ein, die Sie immer kaufen. Erst kurz bevor Sie zur Kasse gehen schauen Sie sich bitte genau an welche Markenprodukte Sie gekauft haben. Nun müssen Sie für zwei bis drei Artikel zusätzlich ein vergleichbares No-Name-Produkt zusätzlich kaufen. Zum Beispiel ein zusätzliches aber No-Name Senfglas, eine alternative Milchpackung und dazu noch das bereits erwähnte zweite aber No-Name Gurkenglas.

Daheim angekommen trommeln Sie den Familienrat zusammen! Jetzt wird verkostet. Damit Sie nicht wieder der Werbung verfallen und sich im Unterbewußtsein für ein Produkt entscheiden, muss eine Person (versteckt) die Produkte vorbereiten und unerkannt vor dem Rest der Familie präsentieren. Ihre Aufgabe ist es nun, nur anhand der Ware, die nicht mehr in Verbindung mit Ihrer Verpackung steht, die Qualität und Ihren Geschmack zu beurteilen. Bei Artikeln aus dem Non-Food-Bereich, zum Beispiel Reinigungsmittel, Geschirrspüler-Tabs usw. lassen Sie die Verkostung bitte unbedingt weg. Hier müssen Sie die Qualität anhand eines Tests ermitteln und vergleichen. Wenn sich nach dem Test, vergleichbar mit verbundenen Augen, die Mehrheit der Familie für das Markenprodukt entschieden hat, dann bleiben Sie bitte auch bei diesem Produkt. Denn nur dann, wenn Sie den Unterschied blind erkennen und Ihn somit auch zu schätzen wissen, macht es wirklich Sinn ein teureres Produkt zu kaufen und dem billigen fern zubleiben. ABER und das kann ich Ihnen vorab schon sagen – es wird nicht einfach werden. Sie werden merken wie gut No-Name-Produkte sind. Teilweise werden Sie sich fragen warum das Markenprodukt NICHT deutlich besser schmeckt. Bisher ist Ihnen das gar nicht aufgefallen. Oder schmecken beide Produkte gleich? Wenn ja – warum das teure Produkt kaufen?

Gehen Sie bei jedem weiteren Einkauf genauso vor und testen Sie mit Ihrer Familie immer wieder andere bisher gekaufte Markenprodukte. Sie werden mit der Zeit automatisch immer weniger davon kaufen und mehr auf günstige und genauso leckere Produkte umsteigen. Diverse Markenartikel werden natürlich weiterhin in Ihrem Einkauf bleiben. Aber bei denen können Sie dann voller Stolz auch von sich behaupten den feinen Unterschied zu kennen! Ja sogar blind würden Sie IHR Produkt erkennen.

Zuletzt möchte ich Ihnen gern noch ein paar Produkte aufzählen bei denen meine Familie die Qualität blind erkennt, schätzt und entsprechend auch kauft.
Unsere Markenprodukte:
Taschentücher, Toilettenpapier, Jogurth, Pudding und Süßigkeiten, (vorsicht kaum vergleichbare Produkte), Haarshampoo, Säfte,
Unsere No-Name Produkte:
Konserven, Wurst, Käse, Milch, Grundnahrungsmittel (Zucker, Salz, Mehl usw.), Nuddeln , Reis, Getränke, Tiefkühlprodukte (wenn Lebensmittel erst mal gefroren wurden schmecken sie alle gleich) ;-)

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir von Ihren Erfahrungen berichten. Wie waren Ihre Testkäufe? Bei welchen Produkten schätzen Sie die Qualität? Wo waren Sie besonders überrascht? Im kommenden Artikel werde ich Ihnen interessante Lektüre zum Thema vorstellen. Sie werden überrascht sein, wie viele Hersteller gleichzeitig auch No-Name-Produkte herstellen.

read more
Ad
Ad
Ad
Ad

Online Trade Journal

Archive