Tag Archives: Stopkurs

Kleine Gewinntrades lohnen sich trotz Transaktionskosten

Artikel 2 von 3 der Artikelserie: Machen viele kleine Gewinne überhaupt Sinn?

Bedingt durch den Relaunch des Blogs, gab es eine größere Unterbrechung. Der erste Teil des Artikels endete mit der Frage, was schlimmer ist: Ein Depotwert der nur gering im Plus ist und wir uns nur nicht trauen ihn zu verkaufen oder wenn der Wert vom Plus ins Minus dreht und wir dem entgangenen Gewinn nachtrauern?

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 11 / 2012

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der komplexen Vermögenstabelle und nicht mehr wie bisher mit der kostenlosen einfachen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 46 / 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der komplexen Vermögenstabelle und nicht mehr wie bisher mit der kostenlosen einfachen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Gestern Abend habe ich das Musterdepot aktualisiert und diesen Artikel geschrieben. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Auswertung für den Monat Oktober ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
Kauf von 22 Anteilen des Fonds Nordea 1-Norwegian Bond
Kauf von 5 Anteilen des Fonds ESPA BOND EURO-CORPORATE
Kauf von 70 Anteilen des Fonds Aberdeen Global Emerging Markets
Kauf von 35 Aktien der Bauer AG
Kauf von 20 Aktien der Leoni AG

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2011: 23.805,01 Euro
Depotwert aktuell: 23.799,20 Euro
Veränderung: +0,0%
Veränderung 1. Jahr: +19,0%

Entwicklung:
In den letzten zwei Wochen war wieder jede Menge los im Musterdepot. Die neuen Positionen Bauer und IVG Immobilien sind satt im Plus. Meine beiden Problemwerte Nestlé und ETF Greece sind immer noch im Tief. Aber in der Gesamtbetrachtung bin ich sehr zufrieden. Denn von meinen 19 Positionen sind aktuell 5 im Plus, 8 bei Plus/Minus Null und die restlichen 6 Werte sind teilweise deutlich im Minus.

Transaktionen:
Um nicht wie im letzten Jahr das Musterdepot ins Minus zu manövrieren, möchte ich erst mein Gewinn- / Verlustverhältnis von 5/8/6 verbessern. Also ich will weniger Minus-Positionen und mehr positive Werte im Depot haben. Aus diesem Grund werde ich heute keine weiteren Aktien oder Fonds kaufen und mich auf meine Absicherungsstrategie konzentrieren. Das heißt, ich werde meine TOP-Positionen absichern um im Fall der Fälle mehr Cash im Depot zu haben. Mein Barmittelbestand plus die abgesicherten Werte ergeben aktuell ein Wert von ca. 8.000 Euro cash. Etwas mehr könnte es in den kommenden Wochen ruhig noch werden, bevor ich in weitere Aktien und Fonds investiere.

Neue Stopkurse:
Bauer AG = 19,00 Euro | An dieser Marke hat der Aktienkurs in der letzten Zeit bereits zweimal wieder nach oben gedreht.
IVG Immobilien = 3,20 Euro | Dies ist der charttechnisch wichtige Punkt der überwunden werden musste. Nun sollte sich der Aktienkurs in Richtung 4,50

read more

Monatsauswertung des RmP-Musterdepots – September 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der komplexen Vermögenstabelle und nicht mehr wie bisher mit der kostenlosen einfachen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Das Musterdepot habe ich aufgrund des Feiertags am Montag erst gestern Abend aktualisiert. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Zwischenauswertung in der KW 37 ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
- Gutschrift der Zinsen vom Tagesgeldkonto für den Monat September
- monatliche Sparrate in Höhe von 315,- Euro
- Kauf von 5 Anteilen des ESPA CASH EURO-PLUS Fonds
- Kauf von 5 Anteile des M&W Privat Fonds
- Verkauf von 1 Goldmünze
- Verkauf von 10 Silbermünzen
- Verkauf des DWS Gold Plus durch Stopkurs
- Verkauf des Falcon Gold Fonds durch Stopkurs
- Verkauf des HSBC Fonds durch Stopkurs

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2011: 23.805,01 Euro
Depotwert aktuell: 23.847,87 Euro
Veränderung: +0,2 %
Veränderung 1. Jahr: +19,0%

Entwicklung:
Seit dem letzten Zwischenstand in der Kalenderwoche 37, gab es im Musterdepot sehr viele Veränderungen. Einige Positionen habe ich bewußt verkauft (1x Goldmünze und 10x Silbermünzen), andere wurden ausgestoppt (siehe Transaktionsliste). Meine zwei neuen Fonds sind seit der letzten Auswertung nun auch im Depot aufgeführt. Berkshire Hathaway hat in der letzten Woche ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Dies hat dem Kurs ordentlich geholfen. Ansonsten wurden sämtliche Gewinne seit Beginn Anfang September wieder abgegeben.

Transaktionen:
Bevor ich neue Transaktionen starte möchte ich in Zukunft darauf achten, dass mein Depot sich einigermaßen stabilisiert hat bzw. ich einige Werte absichern konnte. Allerdings stehen zum heutigen Auswertungstag die Kurse wieder mal so tief wie schon seit längerem nicht mehr. Denn immer wenn ich eine Auswertung geschrieben habe, hatten sich die Aktienkurse bereits wieder deutlich erholt. Ich möchte daher heute die Chance nutzen und ein paar Positionen kaufen. Danach werde ich wieder meine Absicherungsstrategie fahren. In sehr vielen Rubriken meiner Vermögenstabelle stehen die Zahlen auf rot. Das bedeutet, ich habe in diesen Rubriken aktuell zu wenig investiert. Das möchte ich heute etwas glätten.

Beginnen möchte ich mit der Aktie der Indus Holding AG. Diese hatte ich bereits im April diesen Jahres ins Musterdepot aufgenommen. Mittlerweile pendelt der Aktienkurs mehrere Male zwischen 16,xx und 19,xx Euro. Da der Kurs wieder die untere Barriere erreicht hat, möchte ich wieder einsteigen.

Als nächsten Wert werde ich die Aktie der Bauer AG kaufen. Von der Begründung her möchte ich hier nur auf einen Artikel verweisen den ich gelesen habe. Mit dem Einstieg habe ich ein sehr gutes Gefühl. Allen voran, weil der Buchwert des Unternehmens allein schon bei ca. 26,00 Euro liegt.

Für die Rubrik Immobilien möchte ich den Deka Fonds Immobilien Europa (WKN: 980956, ISIN: DE0009809566) kaufen. Der Fonds ist ein richtiges Schlachtschiff (über 11 Mrd. groß) und konnte den Turbulenzen bei den Immobilienfonds trotzen. Er zieht kontinuierlich seine Kreise.
Fondsprofil:
Der Fonds investiert in Büro- und Geschäftshäuser an erstklassigen europäischen Standorten. Bis zu 49% des Fondsvermögens können auch außerhalb Europas angelegt werden. Als Anlageziel des Fonds werden regelmäßige Erträge aufgrund zufließender Mieten und Zinsen sowie ein kontinuierlicher Wertzuwachs angestrebt.

Für die Rubrik Dividenden lege ich mir heute auch bereits eine erste Position ins Musterdepot. Bei den meisten Unternehmen liefen die Dividenden-Auszahlungen und gleichzeitig stehen die Aktienkurse deutlich niedrig. Ergo ergibt das, für die kommende Dividenden-Saison eine ordentliche Dividendenrendite plus gute Aktiengewinne. Dies wird auch dem folgenden Fonds gut tun. Ausgesucht habe ich mir den DWS Top Dividende (WKN: 984811, ISIN: DE0009848119).
Fondsprofil:
Der Fonds legt weltweit in Aktien an, die eine höhere Dividendenrendite als der Marktdurchschnitt erwarten lassen. Um in den Fonds aufgenommen zu werden, muß ein Unternehmen zudem aber auch gute Fundamentaldaten aufweisen. Dazu gehören eine solide Bilanzqualität, ein überzeugendes Geschäftsmodell und ein kompetentes Management. Der Fonds ist ein klassischer Stock Picking-Fonds, der sich an keiner Benchmark orientiert.

Ich kaufe …
50 Aktien der Indus Holding AG für die Rubrik Branchen zu 17,35 Euro.
50 Aktien der Bauer AG für die Rubrik Branchen zu 16,90 Euro.
10 Fondsanteile der Deka Fonds Immobilien Europa für die Rubrik Immobilien zu 47,54 Euro.
10 Fondsanteile des DWS Top Dividende für die Rubrik Dividenden zu 76,10 Euro

Auf die nächste Auswertung bin ich schon gespannt.

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 37 / 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der komplexen Vermögenstabelle und nicht mehr wie bisher mit der kostenlosen einfachen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Das Musterdepot habe ich gestern Abend mit den letzten Börsenkursen aktualisiert. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Monatsauswertung für August ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
- Gutschrift der Dividende in Höhe von 44,- Euro für den ETF Lyxor Greece
- Gutschrift der Dividende in Höhe von 56,- Euro für den HSCB-Fonds

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2011: 23.805,01 Euro
Depotwert aktuell: 24.201,19 Euro
Veränderung: +1,7 %
Veränderung 1. Jahr: +19,0%

Entwicklung:
Zuerst möchte ich noch die zwei oben genannten und verspäteten Dividendenauszahlungen melden. Aufgefallen sind mir diese bei der letzten Jahresauswertung. Geflossen sind die Erträge bereits im Juli 2011. Wegen den 100,- Euro korrigier ich nun aber nicht meine sämtlichen Auswertungen. Also fliessen die Gelder erst heute ins Musterdepot ein.

Die letzten zwei Wochen liefen für das Musterdepot richtig gut. An die 1,7% für 14 Tage kann ich mich gewöhnen. Allen voran meine beiden Beobachtungsfonds Amundi und Falcon haben sich deutlich erholen können. Komisch, manchmal muss man scheinbar ein wenig Druck ausüben. Einzig unzufrieden bin ich nur noch mit dem Lyxor ETF Greece. Hier wird es scheinbar noch eine ganze Weile dauern bis sich der Aktienmarkt in Griechenland stabilisiert und Fahrt aufnimmt. Der DWS Gold Fonds konnte auch wieder neue Höchststände erreichen von denen er aber mittlerweile wieder abgebröckelt ist. Langsam aber stetig steigt auch der HSBC Fonds. Ich bin daher soweit sehr zufrieden mit meiner gesamten Depotentwicklung.

Transaktionen:
Am letzten Montag habe ich euch bereits geschrieben, dass ich das Musterdepot nun mit der komplexen Vermögenstabelle fortführen werde. Das führt dazu, das die Aufteilung der einzelnen Rubriken deutlich anders aber feiner strukturiert aussieht. Aufgrund des Wechsels der Vermögenstabellen, möchte ich heute nun diverse Veränderungen vornehmen, damit die IST-Werte näher an die SOLL-Werte rücken. Zum einen geschieht dies durch weitere Stopkurse und dem damit verbundenen Verkauf von Positionen und den Zukauf von neuen Werten.

Was fällt mir auf wenn ich mir die neue Vermögensaufstellung ansehe?
Deutlich zu wenig investiert bin ich in der Rubrik Themen. Ungleichgewichte bestehen innerhalb der Rubriken Rohstoffe und Regionen.

In den letzten Tagen habe ich einen interessanten Artikel zum Gold-Chart gelesen. Da gleichzeitig auch der Aktienmarkt wieder Fahrt aufgenommen hat, kann ich mir gut vorstellen, dass der Goldpreis wieder nach unten gedrückt wird. Da ich bei meinen Münzen keine Stopkurse setzen kann, werde ich nun eine meiner beiden Goldmünzen für den derzeit erzielbaren Kurs (bei Ebay) von 1.350,- Euro verkaufen. Zusätzlich verkaufe ich 10 meiner Silbermünzen für 34,00 Euro je Münze. Dadurch wird der Unterpunkt in meiner Tabelle deutlich entzerrt, ich nehme einen guten Teil meiner Gewinne mit, verbillige meine Einstandskurse der restlichen Münzen und habe wieder mehr auf der Cash-Seite.

Beim Falcon Fonds erhöhe ich meinen Stopkurs auf 470,- Euro. Somit würde ich nur mit einem kleinen Verlust aus dem Investment gehen, falls die Schwelle erreicht wird. Zum Glück hat er sich nochmals sehr gut von seinen Tiefs erholt.

Beim HSBC-Fonds richte ich aus Sicherheitsgründen erstmalig einen Stopkurs (13,10 Euro) in der Nähe des Einstandsniveaus ein.

Beim Gold-Plus-Fonds ziehe ich den Stopkurs nach (2.000,- Euro), um im Falle einer größeren Korrektur bei den Edelmetallen rausgespühlt zu werden.

Kaufen möchte ich heute zum einen den ESPA CASH EURO-PLUS Fonds (WKN: 502648, ISIN: AT0000812979). Dies ist ein großer Geldmarktfonds der schon sehr lange besteht und in meinen Augen auch ein guter Wert ist um das Depot zu stabilisieren. In den letzten 3 – 10 Jahren hat er TOP-Renditen erzielt. Wenn ihr euch den langfristigen Chart anschaut, werdet ihr sehen das die Krisen in den letzten Jahren kaum im Chart bemerkbar sind.
Fondsprofil:
Dieser Fonds investiert in Geldmarktpapiere, Geld- und Kapitalmarkt-Floater, sowie Renten mit kurzer Restlaufzeit im Euro.

Der zweite Fonds den ich heute kaufen möchte ist der Mischfonds M&W Privat (WKN: A0LEXD, ISIN: LU0275832706). Folgerichtig kaufe ich diesen für die Rubrik Mischfonds. Ein gute Erläuterung was Mischfonds sind findet ihr bei Wikipedia. Auch diesen Fonds kaufe ich um mein Depot zu stabilisieren. Langfristig gesehen sorgen führen solche Positionen dafür, dass die Gesamtperformance des Musterdepot nicht zu sehr schwankt und langsam aber kontinuierlich steigt.
Fondsprofil:
Der vermögensverwaltende Fonds kann flexibel in alle Anlageklassen, wie z.B. Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Edelmetalle investieren und unabhängig von Vergleichsindices an den weltweiten Finanzmärkten agieren. Mit der Freiheit, sich je nach Marktsituation auf die Investments zu fokussieren, die die attraktivsten Renditepotentiale aufweisen, verfolgt der Fonds das Ziel, langfristig überdurchschnittliche Renditen an den Finanzmärkten zu realisieren.

Ich kaufe 5 Anteile des ESPA CASH EURO-PLUS Fonds zu je 102,75 Euro.
Ich kaufe 5 Anteile des M&W Privat zu je 152,49 Euro.

read more

Zwischenstand des RmP-Musterdepots – Kalenderwoche 33 / 2011

Das RmP-Musterdepot startete im September 2010. Lest euch dazu bitte kurz die Einleitung durch. Die Verwaltung des Musterdepots erfolgt anhand der kostenlosen einfachen Vermögenstabelle und bei Bedarf mit der komplexen Variante. Beide Tabellen findet ihr im Download-Bereich.

Das Musterdepot habe ich gestern Abend aktualisiert. Bei den Edelmetallwerten habe ich die derzeit erzielbaren Durchschnittspreise bei Ebay ermittelt. Alle Transaktionen, die sich seit der letzten Monatsauswertung für Juli ergeben haben, wurden wie folgt berücksichtigt:

Übersicht der Transaktionen:
- Verkauf der Porsche-Aktien durch Stopkurs bei 52,- Euro
- Nachkauf des Nestlé-Call durch Limit-Kurs bei 0,10 Euro
- Nachkauf des ETF Lyxor Greece Limit-Kurs bei 2,75 Euro

Musterdepot-Entwicklung:
Beginn September 2010: 20.000,00 Euro
Depotwert aktuell: 23.361,76 Euro
Veränderung: 16,8 %

Entwicklung:
Aufgrund des Feiertages am letzten Montag, kommt die Auswertung erst heute.
Am Tag nach der letzten Monatsauswertung kam der große Kurschrutsch. Leider fiel er sehr heftig aus und ich wurde aus der Porsche-Aktie gespült. Allerdings konnten meine Rohstoffpositionen gut outperformen und dadurch das gesamte Depot ordentlich oben halten. Einen spürbaren Verlust des gesamten Depots konnte ich somit hervorragend vermeiden! Entsprechend des Kursrutsches wurden auch meine beiden Limit-Orders für den Nestlé-Call und für den Griechenland ETF ausgeführt. Ich habe zwar leider nicht ganz zu den Tiefpunkten kaufen können, aber zumindest sind nun beide Positionen deutlich erholter als vorher. Die Nestlé-Position konnte am Dienstag bereits ein Kursniveau auf Einstandsebene verzeichnen. Beim Griechenland-ETF fehlt leider noch ein gutes Stück. Am stärksten verloren hat leider mein Allianz Nebenwerte Fonds. Das ist aber normal, da die Nebenwerte deutlich mehr schwanken als Bluechips. Entsprechend gut hat er sich auch schon wieder teilweise erholt.
Von meinen beiden Fonds Falcon (Rohstoffe) und Amundi (Volatilität) habe ich mir allerdings deutlich mehr erhofft. Meine Gold- und Silbermünzen sowie der Gold-Anleihen-Fonds konnten stark performen. Der Falcon-Fonds tritt leider auf der Stelle. Auch beim Amundi-Fonds war von der Volatilität die an den Märkten vorherrschte nichts zu sehen. Das sollte aber die Spezialität des Fonds sein. Ich überlege daher kurzfristig aus beiden Positionen auszusteigen. Denn aktuell leisten die Fonds nicht was sie eigentlich versprechen. Denn wenn ich eine Fischsuppe bestelle, dann möchte ich auch das Fisch drin ist.

Transaktionen:
Tja, eigentlich könnte ich nun mit meinem restlichen Guthaben viele günstige Aktien und Fonds einsammeln. In den letzten Tagen lagen die Kurse sogar noch deutlich tiefer als heute. Im Moment ist mir aber eine Depotstabilisierung wichtiger. Drei Werte beobachte ich daher sehr genau. Der Nestlé-Call muss nun kurzfristig ins Plus gehen, damit ich hier mit einer Stop-Strategie mein Kapital absichern kann. Das hat vorerst oberste Priorität, denn immerhin habe ich hier ca. 2.300,- Euro investiert und es besteht die Gefahr eines Totalverlustes. Bei den beiden oben genannten Fonds werde ich auch handeln müssen. Denn wenn ein Rohstoff-Fonds während einer Rohstoffhausse nicht outperformt und ein Volatilitäts-Fonds bei extremer Volatilität sich nicht rührt, dann sind die Produkte einfach falsch gewählt für mein Depot. Ich setze hier zwei Stopkurse und verkaufe die Positionen ggf. mit einem Verlust. Alle drei Positionen zusammen haben einen Einstandswert von ca. 4.800,- Euro. Wenn diese gesichert bzw. liquidiert sind, überlege ich mir den Kauf von neuen Werten.

Folgende drei Stopkurse setze ich:
Amundi Fonds = 95,- Euro
Falcon Fonds = 435,- Euro
Gold Plus Fonds = Erhöhung des Stopkurses auf 1.900,- Euro

In zwei Wochen ist dann auch das erste Musterdepot-Jahr rum. Die Auswertung wird sicherlich leicht negativ ausfallen, aber für die Zukunft bin ich weiterhin ganz zuversichtlich.

read more
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Online Trade Journal

Archive