Die Idee hinter dem Dividenden-Alarm

Artikel 2 von 14 der Artikelserie: Übersicht der Premium-Inhalte

Wenn man die Vermögenstabelle oder eine eigene Excel-Tabelle für seine Depotverwaltung nutzt, hat man in der Regel ein Problem. Sämtliche Wertpapiere im Depot und auf der Beobachtungsliste müssen gleichzeitig auf signifikante Signale und News überwacht werden. Speziell im Hinblick auf lukrative Kaufgelegenheiten oder aber auch bei vernünftigen Verkaufssignalen. Früher war ich oft verunsichert und ich wußte oft nicht ob der richtige Moment für eine Transaktion da war.

ARTIKEL LESEN

Vorstellung des Dividenden-Alarms und der Premium-Inhalte

Artikel 1 von 14 der Artikelserie: Übersicht der Premium-Inhalte

dividenden-alarm-bannerDie heute beginnende Artikelserie richtet sich an alle Blogleser, die sich mitunter schwer damit tun den richtigen Moment zu erwischen, an dem man eine Dividenden-Aktie kaufen oder auch mal verkaufen sollte. Gleichzeitig gehe ich in den kommenden Artikeln auch auf die zukünftigen Premium-Inhalte ein. Wer Interesse hat, seine Aktienauswahl speziell bei Dividenden-Titeln zu verbessern und die Dividendenrendite seines Gesamtdepots zu optimieren, der sollte aufmerksam dabei bleiben.

ARTIKEL LESEN

Edelmetalle als Wertanlage

Ein Blick auf den Finanzmarkt kann für so manchen sehr frustrierend sein. Denn dabei stellen sich sehr viele Fragen, die bei etwaigen Investitionen beachtet werden müssen. Zum Beispiel spielt die Inflationsrate einer Volkswirtschaft dabei eine elementare Rolle. Zudem muss darüber nachgedacht werden, wie viel das eigene Geld auch noch am nächsten Tag wert ist. Junge Ereignisse haben gezeigt, welche fatalen Folgen Fehlspekulationen haben können. Deshalb gehen immer mehr Menschen dahin über, in Edelmetalle zu investieren. Sicherlich ist es korrekt, dass Edelmetalle eine höhere Sicherheit bieten als so manche Wertpapiere, dennoch müssen auch hier einige wichtige Dinge beachtet werden, die auch von der Art des Metalls abhängen.

ARTIKEL LESEN

Reich werden mit dem Verkauf von Gold, Silber, Besteck und Schmuck

Viele Menschen versuchen ihre eigenen Finanzen aufzubessern und im besten Fall sogar damit reich zu werden. Doch welche Möglichkeiten bieten sich einem und vor allem, wie genau muss man damit umgehen? Eine Möglichkeit, Geld zu verdienen, ist der Verkauf von Edelmetallen im Internet, zum Beispiel bei edelmetall-verkaufen.de. Damit ist nicht nur Gold gemeint, sondern beispielsweise auch Silber oder Besteck. Besonders während der Wirtschafts- und Schuldenkrise, die uns in diesem Jahr heimgesucht hat, haben zahlreiche Investoren in Gold investiert, um hier eine Anlage zu schaffen, die nicht zu schnell vergehen kann. Denn Gold hat einen gewissen Werterhalt, auch bei schwankenden Goldpreisen. Im Gegensatz zu Silber stieg der Preis für Gold im Durchschnitt kontinuierlich und nicht umsonst wird geraten, etwa fünf bis zehn Prozent des Vermögens in Gold anzulegen. Sie sehen – Gold ist eine beliebte Geldanlage und wenn Sie nicht selber in Gold investieren wollen, können Sie immer noch durch den Verkauf von Gold oder auch altem Schmuck ihre Finanzen aufbessern. Eine Alternative zum Verkauf von Gold ist der Verkauf von Silber – beispielsweise in Form von Silberbesteck. Menschen versuchen also auf verschiedene Art und Weise, das heißt nicht nur durch die Anlage selber, sondern auch durch Verkäufe von Edelmetallen und allem was dazu gehört, zu Geld zu kommen. Wichtig ist hierbei ein vertrauenswürdiger Händler. Seriöse Händler haben keine versteckten Kosten und bieten marktübliche Preise – halten Sie daher die Augen offen und vergleichen Sie mehrere Anbieter, bevor Sie sich zum Verkauf entscheiden. Eine weitere Möglichkeit mit “Metallen” Geld zu verdienen habe ich euch im Artikel Startet euren persönlichen Metall-Day beschrieben.


ARTIKEL LESEN

BullionVault richtig in die eigene Vermögensstruktur integrieren

Artikel 5 von 6 der Artikelserie: Alternativen für Investitionen in Gold und Silber


Wie könnt ihr nun den Handel über BullionVault in eurer Vermögenstabelle berücksichtigen? Mit der Zeit habe ich meine eigene Vermögenstabelle immer wieder erweitert und alle Handelsmöglichkeiten, für Gold und Silber sowie anderen Edelmetallen, integriert. Meine Rubrik Rohstoffe habe ich mittlerweile wie folgt aufgeteilt: Aktien, Fonds, physisches Gold und Silber (Münzen, BullionVault).



Wie ihr die einzelnen Prozentwerte verteilt, hängt natürlich von eurer eigenen Verteilung des gesamten Depots ab. Empfehlenswert ist allerdings jeden einzelnen Wert der Rubrik nicht viel mehr als ein Drittel des gesamten Budgets zur Verfügung zu stellen. Wenn ihr der Rubrik Rohstoffe zum Beispiel 15% zugeteilt habt, dann könnt ihr Aufteilung wie folgt vornehmen:

Aktien + Fonds auf Rohstoffbasis = 5%
Dabei würde ich dem risikovolleren Wert immer etwas weniger zuteilen. Also Aktien dann 2% und Fonds 3%.

Gold = 5%
Die interne Aufteilung bei der Goldposition könntet ihr hälftig auf Münzen 3% und BullionVault 2% aufteilen.

Silber = 5%
Auch beim Silber könnt ihr die Prozente aufteilen. Wenn ihr weniger physische Silbermünzen sammeln wollt dann verteilt bei Münzen 1% und bei BullionVault 4%.

Ihr könnt aber auch jede andere beliebige Verteilung vornehmen. Wichtig: Ihr könnt natürlich auch nur so viele Prozente verteilen, wie ihr der gesamten Rubrik zugeteilt habt.

Beim oben genannten Beispiel würdet ihr von eurem gesamten verfügbaren Kapital nur 5-6% bei BullionVault und bis zu 4% in physische Edelmetalle in Münzform investieren. Der Rest eurer Rohstoff-Geldanlagen befindet sich in Fonds und Aktien. Jeder Posten für sich betrachtet, stellt nur ein kleines Risiko dar. 85% eures Geldes solltet ihr in alternativen Anlageformen, die unabhängig vom Rohstoffmarkt sind, unterbringen.





Wenn ihr nun in die Situation kommt euch von Teilen eurer Rohstoffwerte zu trennen, dann könnt ihr bequem die ein oder andere Münze bei Ebay verkaufen und bei größeren Umschichtungen schnell beliebige Mengen auf Knopfdruck bei BullionVault zum Verkauf stellen.

Nutzt die Möglichkeit die euch BullionVault bietet. Ihr könnt auf der Handelsplattform Gold und Silber rund um die Uhr schnell veräußern. Dabei zahlt ihr keine Mehrwertsteuer und wenn ihr eure Schätze länger als ein Jahr gehalten habt, müsst ihr auch keine Abgeltungssteuer auf die Kursgewinne zahlen. Das ist zum Beispiel ein großer Nachteil beim Xetra-Gold. Hier wird auf Kursgewinne immer Abgeltungssteuer fällig.

Ich halte es in meinem Depot mittlerweile so, dass ich zuerst meine Schätze bei BullionVault verkaufe bis mein Depot dort leer ist. Erst dann, falls ich weitere Verkäufe tätigen möchte, würde ich meine physischen Gold und Silber Münzen bei Ebay verkaufen.

ARTIKEL LESEN

Sicherheit und Transparenz zeichnen BullionVault aus

Artikel 4 von 6 der Artikelserie: Alternativen für Investitionen in Gold und Silber

Weiter geht’s. Endspurt, damit ihr endlich mit dem Gold- und Silberhandel bei BullionVault beginnen könnt. Wie bereits erwähnt, die Punkte Sicherheit und Transparenz werden bei BullionVault sehr groß geschrieben. BullionVault bietet eine öffentlich einsehbare „Buchführung“ an. Sämtliches Eigentum der Kunden, egal ob Gold oder Geld, können online eingesehen und überprüft werden.

Anhand eures persönlichen aber anonymen Kontonamens (z.B. Hase123456) könnt ihr jederzeit überprüfen, dass BullionVault euer Gold und euer Geld als Teil des gesamten Kundenbestandes verbucht hat. Ihr bekommt in eurem Kontoauszug also nicht einfach nur angezeigt wie viel ihr im Depot habt, sondern ihr könnt es sogar aus der Gesamtsumme heraus nachprüfen. Jeder einzelne Cent und jedes einzelne Gramm Gold ist somit genauestens aufgeteilt.



BullionVault name logo rgb
Ihr erhaltet bei jeder Aktion die ihr im Online-Depot macht, automatisch eine Email oder auch einen SMS-Alarm auf Wunsch.

Zum Beispiel beim Login, bei Erteilung von Aufträgen, Auszahlungen, Transaktionsbestätigungen oder bei Änderungen eurer persönlichen Daten. Somit ist zu 100% gewährleistet, dass ihr über alles was in eurem Depot passiert, immer auf dem Laufenden seid. Neben den monatlichen Kontoauszügen habt ihr natürlich jederzeit die Möglichkeit online alle Informationen eures Depots abzurufen.

Ein weiterer Sicherheitsaspekt ist die Nicht-Auslieferung des Goldes. Selbst die Mitarbeiter von BullionVault haben keinen direkten Zugriff auf das Gold in den Tresoren von ViaMat. Einzig und allein das Unternehmen ViaMat hat die Kontrolle über die Ware in Ihren Tresoren.

ViaMat stellt BullionVault täglich Bestandslisten zur Verfügung, welche wie schon angesprochen von jedem einsehbar sind. Des Weiteren erfolgen alle Geld-Auszahlungen ausschließlich auf euer Konto. BullionVault zahlt nie auf Konten Dritter aus.

BullionVault name logo rgb

Wie ihr seht, könnt ihr bei BullionVault sehr einfach Gold und Silber online kaufen, eure Edelmetallbestände jederzeit aufstocken, auf unterschiedliche Standorte weltweit verteilen und auch wieder bequem verkaufen. Zusammengefasst kann man sagen: Null Risiko – maximale Sicherheit – niedrigste Kaufkurse – geringe Gebühren für Lagerung und Transaktionen.



Neben der genannten Transparenz und Sicherheit bietet BullionVault auch jede Menge Informationen an. Empfehlenswert ist das BullionVault Handbuch, welches euch einen guten Überblick über die Handelsplattform gibt.

Inhaltsverzeichnis:
– Einführung; über BullionVault; Wer wir sind; Qualität des Goldes
– das öffentliche und persönliche Auftragspaneel; Funktionalität der Webseite
– Währungen; Tresore
– Chart; Konto; Lagerung; Kosten; Versicherung
– das Gold entgegen nehmen
– Wie Sie anfangen
– Weitere Informationen und Kontakt

Solltet ihr immer noch offene Fragen zum Handel bei BullionVault haben, dann schaut euch bitte unbedingt die umfangreiche Wissensdatenbank an. Hier wird alles genauestens beschrieben und erklärt. Anhand von Screenshots wird visuell gezeigt wie alles genau funktioniert. Ihr wisst nun alles um bei BullionVault starten zu können. Viel Erfolg wünsche ich euch.

Wenn ihr euer Vermögen mit einer Vermögenstabelle strukturiert habt, dann ist der kommende Artikel für euch sicherlich sehr interessant. Ich zeige euch wie ihr die Rubrik Rohstoffe / Edelmetalle optimal aufstellen könnt.

Auch BullionVault bekommt dort seinen Platz. Ihr braucht in Zukunft nur noch die Beträge die eure Tabelle euch anzeigt, nach und nach in die einzelnen Bausteine zu investieren.

ARTIKEL LESEN