Link-Tipps: INVEST 2018 Spezial – Blogger Lounge

Finanzwesir: Invest 2018 – so war’s, Finanzrocker: INVEST 2018 – Ein kleiner Rückblick, Exstudentin: #invest18 Meine Highlights der Stuttgarter Invest 2018, Neuigkeiten auf der Anlegermesse, Passiver Geldfluss, Jens Rabe VLOG, Im Gespräch mit Madame Moneypenny, Börse Stuttgart, Im Gespräch mit Bastian Glasser von Talerbox, Fotogalerie der Blogger Lounge

Content, Links|0 Kommentare

Dividenden Rebalancing Optionen vom 17.04.2018

In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Gerade in neutralen Marktphasen, beim Dividenden-Alarm Indikator sind dies Werte zwischen 40% und 60%, kann man sein Depot in Bezug auf die Ertragsfähigkeit weiter optimieren.Kurz gesagt - Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufssignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

Premium|0 Kommentare

Dividenden Alarm: Signale vom 17.04.2018

Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 123 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 65 Kaufsignale und 58 Verkaufssignale.Bei den restlichen 227 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.In diesem Artikel findest du Informationen zum Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden Veränderungen der letzten 14 Tage, wie Dividenden-Erhöhungen und Dividenden-Absenkungen der vom Dividenden-Alarm beobachteten Aktien. Dazu gibt es die Auswertung der Kaufsignale und der Verkaufssignale des Dividenden-Alarms.

Premium|0 Kommentare

Strategie: DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – März 2018

In diesem monatlich erscheinenden Artikel, aus der Blog-Kategorie Gold & Silber, erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat März 2018. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.Mit dieser Langzeit-Strategie wird das Kapital entweder von Edelmetallen und Rohstoffen hin zu Bluechips am Aktienmarkt umgeschichtet oder je nach Entwicklung der Märkte auch wieder in die andere Richtung. Die einzelnen Zyklen dieser Strategie betragen viele Jahre und Jahrzehnte.

Steuererklärung mit der SteuerSparErklärung

Die Steuererklärung für das Steuerjahr 2017 steht noch auf der ToDo-Liste. Früher habe ich jedes Jahr versucht der schrecklichen Sache aus dem Weg zu gehen. Aber seit ich mich intensiv mit meinen Finanzen beschäftige, habe ich auch in Sachen Steuererklärung eine gewisse Routine bekommen.Anfangs wurde ich beim ausfüllen der vielen Formulare noch unterstützt, so kann ich mittlerweile meine Steuererklärung vollkommen allein fertig stellen. Für viele ist die Erstellung der Steuerunterlagen eine quälende Beschäftigung. Dabei ist die eigentliche Arbeit gar nicht das einklopfen der vielen Daten, sondern das Sammeln und Aufbereiten der Belege unter dem Jahr. Am eigentlichen Tag an dem man die Steuererklärung macht, werden nur noch die Daten erfasst und die fertige Erklärung erstellt.

Software, Steuern|0 Kommentare

Mögliche Entwicklung der Strategie “DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro”

Aufmerksame Blog-Leser wissen bereits, dass ich seit Jahren die Entwicklung der Edelmetalle mit einer Strategie von Uwe Bergold verfolge. Ich nenne sie DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro. Dazu werte ich täglich die Marktdaten aus und erstelle einmal im Monat einen Artikel mit der Auswertung des letzten Monats.Ziel dieser Langzeit-Strategie ist es antizyklisch in Edelmetalle oder eben in Aktien (Bluechips) zu investieren. Die einzelnen Zyklen dieser Strategie betragen viele Jahre und Jahrzehnte. Im heutigen Artikel möchte ich mal simulieren, was aktuell passieren müsste, damit wir entsprechende Transaktionen in unserem Depot vornehmen müssten.

Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 14 / 2018

Der DAX hat bereits wieder 500 Punkte vom Tief bei 11.800 gut gemacht. Im Grunde ist es wieder Zeit für eine Korrektur. ;-) Dieses ganze hin und her nennt man Volatilität und sie kann durchaus noch eine ganze Weile anhalten.Im Moment kann ich keine wirkliche Richtungsweisung erkennen. Auch, wenn einzelne Aktien sicherlich schon attraktiv aussehen, so reicht mir persönlich die derzeitige Entwicklung noch nicht aus. Der Markt müsste in der Tat noch einmal eine ordentliche Etage tiefer landen, damit eine gewisse Unterbewertung erreicht wird. So heißt es weiter geduldig warten und den Dividenden-Alarm Indikator im Auge behalten. Ich versuche ihn mittlerweile täglich zu aktualisieren, vor allem dann, wenn er signifikante Sprünge macht.

Allgemein|0 Kommentare

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close