Klar, die Überschrift ist sicherlich etwas zu aufgeblasen. Aber du solltest ja nur sehen, welche Möglichkeiten sich ergeben, wenn du Kleingeld (auch Hartgeld genannt) sparst. Wie soll das nun gehen – mit Kleingeld Münzen ein Vermögen aufbauen? Sehe diesen Tipp zum Sparen als eine Säule deines Vermögens. Dein Vermögen selbst wird später auf vielen Säulen stehen. Du wirst nur dann ein Vermögen aufbauen, wenn du aus mehreren Einnahmequellen Geld “wegsparen” kannst. Dadurch entstehen neue Einnahmequellen in der Zukunft. Von diesen Einkünften lebst du später einmal.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Wichtig dabei ist nur, dass du überhaupt anfängst zu sparen. Spare was du nur kannst, entweder durch monatliche Beträge von deinem Einkommen oder noch besser wenn du zusätzlich nebenbei noch ein paar Geldscheine und Euromünzen sammelst. Am besten wäre es natürlich, alles was du kannst zu sparen, ohne das du über den Monat in finanzielle Schwierigkeiten kommst. Wie das geht und wie viel das sein soll – dazu bekommst du hier in meinem Blog regelmäßig weitere Anregungen und Hilfestellungen.

Du willst jetzt schon weitere Tipps bekommen, wie du Strom, Wasser und Geld im allgemeinen sparen und am Ende auch ertragreich anlegen kannst? Dann melde dich gleich zu meinem Newsletter an. Die Inhalte und deine Vorteile siehst du hier auf einen Blick.

Kleingeld sammeln klingt irgendwie spießig und langweilig. Schaffe dir ein neues Hobby! Geld-Münzen sammeln. Diesem Hobby kannst du wann immer du willst und überall nachgehen. Bei Wind und Wetter sowie an jedem Ort der Welt. Für jedes andere Hobby musst du dir viel Zeit und Geld aufbringen. Dein neues Hobby nimmt nur sehr wenig Zeit in Anspruch, da du es nebenbei betreibst. Gleichzeitig wird das gesamte Geld, welches du für dein Hobby „ausgibst“ gespart! Es ist also weiterhin da und wurde nicht in Briefmarken, Modellautos, Schuhe und sonstige Hobby-Spielereien gesteckt. Verbinde dein neues Hobby „Euromünzen sammeln“ mit Spielregeln und binde alle Personen aus deinem Haushalt mit ein. Nur dann werdet ihr täglich gemeinsam Spaß haben und viel Geld einsammeln.

Mein Hobby betreibe ich seit einigen Jahren und habe immer noch sehr viel Spaß daran mein Münzgeld zu sammeln. Ich möchte dir kurz die Spielregeln meines Hobbys erklären. Übernehme diese oder ändere und erweitere die Regeln ganz nach deinen Wünschen.

Mein Sparschwein ist eine gößere Glasflasche. Ich habe mich entschieden nur 2-Euro-Münzen zusammeln. Durch die Öffnung der Glasflasche passt eine 2-Euro-Münze perfekt hinein und vor allem auch wieder heraus.

Folgende Bedingungen habe ich mir für das Kleingeld sparen gesetzt
Zum einen werde ich jede 2-Euro-Münze die ich regulär in die Hände bekomme wegsparen. Das bedeutet, immer wenn ich im Alltag bar bezahle und als Wechselgeld 2-Euro-Münzen zurück bekomme – werden diese Münzen ohne wenn und aber gespart. Sie landen gar nicht erst in meiner Geldbörse sondern umgehend in meinem Sparschwein. Das besondere daran ist, dass ich selbst gar nicht beeinflussen kann, wie viele Euro-Münzen ich spare. Nur die Menschen denen ich im Alltag begegne entscheiden, wie viele Münzen ich sparen werde. Das absichtliche Umtauschen von Hartgeld oder Papiergeld in 2-Euro-Münzen führt zur Disqualifikation. 😉

Was bedeutet, dass die Scheine die unrechtmäßig erworben wurden, bei nächster Gelegenheit zur Bezahlung genutzt werden müssen! Oh das tut weh! Ein ganz interessanter Vorteil ist zudem, ich sammele nur dann 2-Euro-Münzen wenn ich auch Geld ausgeben. Wenn du mit deinem Haushaltsgeld sparsam umgehst und wenig kaufst dann erhältst du auch weniger Wechselgeld. Und damit auch nur wenige 2-Euro-Münzen. Es ist also egal ob du im Alltag oft und viel kaufst oder wenig Geld ausgibst. Sparen wirst du so oder so. Entweder hast du mehr Geld in deiner Geldbörse und auf Ihrem Konto oder dein Sparschwein füllt sich.

Je mehr Kleingeld du ausgibst, desto mehr sparst du gleichzeitig

Verrückt oder? Wenn das Sparschwein dann mal bis zur Oberkante voll ist, wird Kasse gemacht. Bitte tu dir selbst einen Gefallen und fang nicht an das Kleingeld zu rollen. Das verbrennt nur deine kostbare Zeit. Ruf deine Bank an und fragen sie, in welcher Filiale ein Münzautomat steht. Dieser übernimmt nun für dich das Kleingeld zählen und rollen und überweist dir das gesammelte Geld auf dein Konto. Du kannst dein Münzgeld aber auch bequem wiegen und du weißt sofort wie viel es ist.

In diesen beiden Flaschen sammele ich mein Kleingeld.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Da kommt auch schon meine letzte Bedingung ins Spiel. Sie besagt, mindestens die Hälfte des gesamt angesparten Geldes lege ich an. Es wird also nichts gekauft. Dafür kann ich, wenn ich will, die andere Hälfte der Summe nutzen. Gesagt getan, war ich beim ersten vollen Sparschwein sehr gespannt, wieviel denn nun insgesamt in den letzten 11 Monaten zusammen gekommen ist. Sage und schreibe über 4 Kilogramm in 2-Euro-Münzen habe ich in den Automaten gekippt. Auf mein Konto wurden dann 972,- Euro überwiesen.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich erst leicht geschockt war. Mit so viel Geld habe ich dann doch nicht gerechnet. Vor allem konnte ich ja nun 50% davon wieder ausgeben. Da ich aber so lange und mühsam das Geld gespart hatte, wollte ich gar nicht mehr so viel Geld wieder auf einmal ausgeben. Ich habe dann 700,- Euro weiter angelegt und nur die restlichen 272,- Euro mit in den bevorstehenden Italien-Urlaub genommen.

Aktuell habe ich das Sparschwein schon zum dritten Mal zu meinem Lieblingsautomaten bringen können und wir haben Zuwachs bekommen. Wir haben nun zwei Sparschweine. Das neue Sparschwein bekommt jeden Sonntag zur Frühstückszeit als Fütterung alle Kleingeldmünzen (1 Cent, 2 Cent, 5 Cent, 10 Cent, 20 Cent, 50 Cent sowie 1-Euro-Münzen) aus unseren Jacken, Hosen und Geldbörsen usw. – da sammelt sich einiges an in einer Woche.

Die neue Arbeitswoche beginnt somit nur mit Papiergeld im Portmonaie. Alles was in diesem seperatem Sparschwein landet verwende ich um div. Anschaffungen im Haushalt zu finanzieren. Es geht ja immer mal was kaputt und muss repariert oder neu gekauft werden. Wenn dafür dann mal ab und an ein kleines Zusatzbudget zur Verfügung steht, ist das sehr hilfreich.

1. Sparschwein
• Regel Nr. 1: Nur die 2-Euro-Münzen die regulär im Alltag gesammelt wurden
• Regel Nr. 2: Kein absichtliches Umtauschen von Hartgeld oder Geldscheinen
• Regel Nr. 3: Mindestes die Hälfte der Sparsumme wird weiter angelegt

2. Sparschwein
• Regel Nr. 1: alle Kleingeldmünzen aus Jacken, Hosen und Geldbörsen usw.
• Regel Nr. 2: Verwendung nur für Anschaffungen im Haushalt