Artikel 5 von 7 der Artikelserie: Investieren in Wasser – das blaue Gold

Damit ihr nun die neue Rubrik Wasser in eurer Vermögenstabelle füllen könnt, möchte ich euch heute, wie versprochen, zwei Fonds vorstellen die sich auf Wasser-Investments spezialisiert haben.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

DWS Zukunftsressourcen
ISIN: DE0005152466
WKN: 515246
Total Expense Ratio (TER): 1,45%

Fondsbeschreibung:
Der Fonds legt überwiegend in Aktien von Unternehmen, die in den Geschäftsbereichen Wasser, Agrochemie und erneuerbare oder alternative Energien tätig sind, an. Im Bereich Wasser sind dies Unternehmen, die in der Wasserproduktion, -aufbereitung, -entsalzung, -verteilung, -abfüllung und dem -transport tätig sind. Der Bereich erneuerbare oder alternative Energien umfasst Unternehmen aus den Branchen Solar-, Bio-, Geo- und Windenergie, Brennstoffzellen, Wasserkraft und Geothermie. Abgerundet wird das Portfolio durch Aktien aus dem Bereich Agrochemie (Mineraldünger, Saatgut, Pflanzenschutzmittel).

Fazit:
Der Fonds der DWS hat bereits ein großes Fondsvolumen erreicht. Zudem investiert er nicht nur in Wasser sondern auch in erneuerbare oder alternative Energien sowie in Agrochemie. Gesamtkosten (TER) p.a. liegen bei vernünftigen 1,45%. Leider lässt die Performance auf 3-Jahressicht noch etwas zu wünschen übrig.

ÖkoWorld Water for Life C
ISIN: LU0332822492
WKN: A0NBKM
Total Expense Ratio (TER): 3,19%

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Fondsbeschreibung:
Anlageziel ist ein angemessener Ertrag in Euro unter strikter Einhaltung ethischer und ökologischer Kriterien. Der Fonds investiert weltweit vorwiegend in Aktien und aktienähnliche Wertpapiere sowie Anleihen (maximal 15%) von Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Wasser bei gleichzeitiger Erfüllung von Nachhaltigkeitskriterien anbieten.

Fazit:
Die Performance des ÖkoWorld Fonds schwankt im Vergleich zum Fonds DWS Zukunftsressourcen deutlich weniger. Leider ist das Fondsvolumen noch sehr klein und die Gesamtkosten (TER) p.a. liegen bei sehr hohen 3,19%. Das ist nicht ohne. Dafür investiert der Fonds zu 100% in das Anlagethema Wasser und die Performance aus Sicht von 3 Jahren ist deutlich besser als beim DWS Fonds.

Ich persönlich würde mir zu Beginn meiner neuen Wasser-Position von jedem Fonds ein paar Anteile ins Depot legen. Wenn mir meine Vermögenstabelle in ein paar Monaten weitere Investments im Bereich Wasser anzeigt, kann ich bei einem der beiden Fonds wieder nachlegen oder ich hole mir einen weiteren dritten Kandidaten ins Boot.