Mit der Flatex App schnell und übersichtlich an der Börse handelnDie Flatex App die ich euch heute vorstellen möchte, eignet sich für alle Flatex Kunden (und die es noch werden wollen) die auch unterwegs ihr Flatex Depot im Auge behalten möchten. Ihr verbindet euch mit eurer WebFiliale und die Flatex App zeigt euch sämtliche Aktien in Depot 1:1 an.

Die Flatex App gibt es zudem nicht nur für Apple Iphone und Ipad (iOS) sondern auch für Android-Geräte. Besonders vorteilhaft ist die One-Klick Order, denn ihr könnt mit einem Klick direkt in die Ordermaske gehen und eure Wertpapiere handeln. Weitere Apps findet ihr in unserer Blog Rubrik Apps.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Die Flatex App überzeugt zudem durch sein responsive Design, womit sich die Weboberfläche an jedes mobile Endgerät automatisch anpasst. Auf den Punkt Sicherheit wird dank TouchID und sicherer SSL-Verbindung auch geachtet!

Dies ist für mich ein sehr wichtiger Punkt, denn aufgrund der Realdaten meines Depots, möchte ich verhindern, dass Dritte Zugriff auf mein Depot bekommen. Jeder kennt es ja. Ein Freund nimmt mal das Telefon in die Hand und mit einem Klick sieht er euer gesamtes Depot. Das wird Dank TouchID verhindert.

Ich nutze die App vorrangig dafür, um mir den aktuellen Depot-Status anzeigen zu lassen. Die Handelsfunktion nutze ich eher seltener, da ich praktisch nur während einer Kaufphase des Dividenden-Alarm Indikators aktiv werde und dann praktisch sowieso an meinem Rechner sitze.

Eine detaillierte Ausführung der ganzen App erspare ich mir an dieser Stelle, denn auf der Webseite von Flatex wird alles zum Thema mobiler Handel erläutert sowie die Flatex App bis ins Detail vorgestellt. Dazu gibt es zahlreiche Screenshots.

Zudem ist die Flatex App kostenlos und wird mit Realtime-Kursen der Börse Stuttgart beliefert. Was will man mehr? Bei mir ist die App von Anfang an auf meinem Home-Bildschirm und ich nutze sie entsprechend regelmäßig.

Die Flatex App könnt ihr kostenlos herunterladen und weitere interessante Apps findet ihr in der App-Rubrik hier im Blog.

Zuletzt habe ich noch für alle Flatex Kunden eine wichtige Information! Das Unternehmen berichtete vor kurzem:
“Seit dem 15. März haben wir einen Negativzins von 0,4 Prozent für all unsere Kunden eingeführt! Das gilt unabhängig davon, wie viel Einlagen sie bei Flatex haben. Bei durchschnittlich rund 10.000 Euro Einlagen je Kunde verursacht das Kosten von 10 Euro im Quartal.”.

Wer eine hohe Cash-Quote hat, sollte sich zumindest für sein Cash nach einem weiteren Online Broker umschauen. Schnell, übersichtlich und vor allen kostengünstig an der Börse handeln, kann man noch mit genügend Alterniven Depotbanken. Einen kostenlosen Depot Vergleich findest du direkt hier im Blog.