Artikel 5 von 5 der Artikelserie: Überblick im Depot behalten

© Dreaming Andy - Fotolia.comAls letzten Punkt habe ich in meinem Depot diverse Fonds und ETFs gruppiert. Hier ist der Aufwand auch eher gering, aber vernachlässigen sollte man diese Wertpapiere im Depot nicht.
Fonds & ETFs
Bei diesen Wertpapieren vertraue ich ganz dem Fondsmanagement bzw. dem ETF-Anbieter. Über meinen News-Alert lese ich gelegentlich Informationen über den Fonds oder dessen Management. Den aktuellen Wert der Anteilsscheine verfolge ich nur monatlich bei der Auswertung meines Vermögens.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Strategie zur besseren Übersicht: Alle halbe Jahre schaue ich mir jeden Fonds im Depot näher an. Wenn die Kriterien meiner Fonds-Checkliste noch passen, dann muss ich nichts tun. Wenn die Werte allerdings stark abgenommen haben, prüfe ich den Fonds auf Herz und Nieren mit dem Ziel herauszufinden ob die schlechte Performance am Fonds liegt oder an der Anlageklasse im Allgemeinen. Wenn es am Fonds liegen sollte suche ich mir alternativ einen anderen Fonds.

Zeitintervall: Oberflächlich habe ich mit meinen Fonds ein Mal im Monat zu tun. Alle 6 Monate habe ich einen Termin in meinem Finanzkalender eingerichtet, der mich daran erinnert alle Fonds intensiver zu prüfen. Dazu zählt in erster Linie eine neue Prüfung mittels der Fonds-Checkliste zu machen.
Beispiel aus meinem Depot: DWS Top Dividende
Anteil am Gesamtdepot: 15%

Anhand der Prozentangaben könnt ihr sehen, dass es gar nicht so viele Wertpapiere sind die ich täglich oder wöchentlich beobachten muss. Der Großteil meines Depots muss einmal im Monat bis halbjährlich geprüft werden. Mit der farblichen Gestaltung und auch durch meine tägliche Erfahrung weiß ich gleich auf den ersten Blick welche Wertpapiere ich regelmäßig zu überprüfen habe. Hilfreich sind zudem Terminserien im Finanzkalender.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Des Weiteren kann ich den hier dokumentierten Aufwand gut darstellen, da ich ganztags Zeit dafür habe und dies im Grunde meine Hauptaufgabe ist – die Verwaltung und der Aufbau meines Vermögens.

Wenn ihr anders vorgeht um die Übersicht nicht zu verlieren, dann würde mich eure Art der Depotverwaltung brennend interessieren. Ich freu mich auf eine Email oder einen Kommentar von euch.