logoDas Magazin Capital hat 1800 Aktien analysiert und die besten Aktien der letzten 25 Jahre ermittelt. Jeweils die 600 größten Titel aus Nordamerika, Europa und Asien (Stoxx Global 1800) wurden mit einem aufwendigen Verfahren gefiltert. Die Top 50 Aktien die ermittelt wurden, erzielten in den vergangenen 25 Jahren eine durchschnittliche Rendite von 13,3 Prozent. Diese Dividenden-Perlen werden nun ab sofort auch vom Dividenden-Alarm überwacht.

Bei der Analyse der 1800 Aktien gingen die Capital-Redakteure drei zentralen Fragen nach:

[dropcap1]1.[/dropcap1]Welche Unternehmen haben in den vergangenen 25 Jahren verlässlich Dividenden gezahlt und ihre Aktionäre über mehrere Konjunkturzyklen hinweg am Geschäftserfolg beteiligt?[dropcap1]2.[/dropcap1]Welche dieser Aktien haben seit 25 Jahren Kursverluste binnen 15 Jahren wieder aufgeholt und innerhalb von zehn Jahren nie mehr als ein Viertel ihres Werts verloren?[dropcap1]3.[/dropcap1]Welche dieser Aktien sind mit Blick auf Ausschüttungsquote, Verschuldung, Cashflow und Bewertung künftig am ehesten in der Lage, einen starken Konjunktureinbruch zu meistern?

Jetzt beim Dividenden-Alarm anmeldenAuch wenn man vergangene Entwicklungen nicht linear in die Zukunft projizieren kann, so kann man davon ausgehen, dass diese Unternehmen auch in Zukunft erfolgreicher als andere Unternehmen sein werden. Die Top 50 Aktien haben in der Vergangenheit einige Börsencrashs überlebt und sind nicht mit der Globalisierung und Digitalisierung untergegangen. Die Chancen auf hohe Kursgewinne und attraktive Dividenden ist bei diesen Aktien sehr hoch.

Folgende acht Kriterien wurden für die Auswahl der Aktien verwendet:

  • Dividendenkontinuität: Gesucht wurden Unternehmen die ihre Dividende nie gekürzt oder gestrichen haben.
  • Dividendenrendite: Unternehmen die weniger als 1% Dividendenrendite bieten wurden nicht berücksichtigt.
  • Ausschüttungsquote: Nur Unternehmen die maximal 60% ihres Gewinns an die Aktionäre ausschütten wurden berücksichtigt.
  • Verlustgrenzen: Bei Zehn-Jahres-Zeiträumen durfte ein Unternehmen nicht mehr als 25 Prozent des Werts eingebüßt haben und innerhalb von 15-Jahres-Zeiträumen mussten etwaige Verluste inkl. Dividenden wieder aufgeholt werden.
  • Verschuldungsgrad: Das Verhältnis von Fremdkapital zu Eigenkapital darf 200 Prozent und das Kurs-Buchwert-Verhältnis den Wert fünf nicht übersteigen.
  • Kurs-Cashflow-Verhältnis: Diese Kennziffer darf den Wert von 20 nicht übersteigen.
  • Gewinnaussichten: Mit Blick auf den Schnitt aller Analystenschätzungen darf in den kommenden fünf Jahren kein Gewinnrückgang erwartet werden.
  • Bewertung/Gewinndynamik: Das KGV-Wachstums-Verhältnis darf den Wert fünf nicht übersteigen.
JETZT kostenlosen Depotvergleich starten
Dividenden-Alarm – Liste der überwachten AktienNach Anwendung der genannten acht Kriterien, wurden die übrig gebliebenen Titel mit dem niedrigsten Kurs-Wachstums-Verhältnis zur Top 50 Liste sortiert! Die genaue Beschreibung der Filter könnt ihr dem Artikel auf Capital.de entnehmen.

Einen Großteil der Aktien aus der Liste wurden bereits vom Dividenden-Alarm überwacht. Alle restlichen Aktien der Top 50 Liste sind nun auch aufgenommen worden. Nur einige wenige Werte, für die es kein relevantes Zahlenmaterial gab, konnten leider nicht mit aufgenommen werden. Zusammen mit gemeldeten Wunsch-Dividenden-Aktien von neuen Premium-Lesern, befinden sich nun ganze 258 Aktien im Dividenden-Alarm.

Für alle Aktien des Dividenden-Alarms gibt es zudem einen weiteren Filter. Ihr könnt nun sehen, wie oft ein Unternehmen im Jahr Dividenden an die Aktionäre ausschüttet. In der entsprechenden Spalte der Tabelle seht ihr zum Beispiel Bezeichnungen wie DIV1, was zum Beispiel eine jährliche Ausschüttung bedeutet. DIV2 schüttet halbjährlich aus, DIV4 quartärlich und DIV12 selbsterklärend monatlich.