Finanzblog Rückblick Kalenderwoche 24 / 2017 © maxmitzu - Fotolia.comIn den letzten Tagen konnte ich nun mein Buch fertigstellen. Inhalt, Titel, Cover und Sales-Seite sind nun fertig. Bis zur EBook-Parade bei der ich mein Buch kostenfrei zur Verfügung stelle, vergehen allerdings noch ein paar Tage. Voraussichtlich Ende diesen Monats kann die Aktion starten. Wer nicht warten kann oder will, der darf mich gern unterstützen und das Buch direkt bestellen.

Neben meiner Buch-Fertigstellung bin ich gerade dabei die Dividenden-Alarm Signalstärke umzusetzen. Spätestens zur nächsten Contentwoche, ab 3. Juli, möchte ich die neuen Daten bei den Dividenden-Alarm Signalen veröffentlichen können. Im Grunde ist dies ja nur ein kleiner Mausklick und ein paar Einstellungen, aber das Ganze muss natürlich auch in Worte gefasst werden und zwar so, dass jeder versteht worum es hierbei geht.

Shiller-KGVIn den letzten Tagen bin ich öfters über das Shiller-KGV gestoßen. Die Auswertung finde ich sehr interessant, wenn sie auch nur sehr langfristige Betrachtungen zulässt. Betrachtet wird hier das 10jährige Shiller-KGV des S&P500 seit 1880. Wie im Chart zu sehen ist, gab es in den letzten 137 Jahren drei Hochpunkte (Black Tuesday, Black Monday und dann Millenium Hoch). Aktuell befinden wir uns bereits wieder auf dem Weg zu einem historischen Hoch und aktuell haben wir bereits das Niveau der Weltwirtschaftskrise von 1929/30 erreicht.

Wenn man sich die Werte der Indizes außerhalb der USA anschaut, dann sieht man hier eine abgekoppelte Entwicklung der US-Märkte. Daraus resultiert nun nicht gleich ein Weltuntergang. Nein, aber es zeigt auch, welche Märkte historisch überbewertet sind, in diesem Fall die US-Märkte. Wenn man unbedingt sein Geld an die Märkte bringen will oder muss, sollte man sich vielleicht mehr in Europa umschauen. Auch der britische Markt ist hier nicht zu verachten. Dazu hatte ich ja bereits mal einen Artikel hier im Blog geschrieben.

Die Frage die man sich vor einem Investment stellen sollte ist:
Welcher Markt hat noch deutliches Nachholpotential und welcher Markt ist bereits sehr gut gelaufen?

Mein Personal Investment Report - Mai 20017Der Monat Mai ist bereits wieder Geschichte und mit etwas zeitlicher Verspätung ist dann auch mein Personal Investment Report der Consorsbank eingegangen. Nachdem die Auswertung im letzten Monat, im Vergleich zu den anderen Vergleichindizes eher schlecht ausgefallen war, so konnte sich meine Performance in den letzten 12 Monaten (Betrachtungszeitraum 06/2016 – 05/2017) wieder etwas verbessern.

Mit dem Gesamtergebnis von 19,41% auf 12-Monatssicht bin ich sehr zufrieden. Dazu müsste man eigentlich noch die Dividendenerträge zählen, aber leider beachtet die Consorsbank die eingehenden Dividenden auf dem Cash-Konto nicht im Report. Von den vier Vergleichsindizes konnte ich den Euro Stoxx sowie den Dow Jones schlagen. Die anderen beiden Indizes waren in diesem Zeitraum leicht besser.

Die Einzelauswertung für den Monat Mai 2017 sowie die Gesamtübersicht der bisherigen Auswertungen habe ich jetzt wieder auf der Blog-Seite Mein Consorsbank Personal Investment Report aktualisiert.

Hast du dein Depot auch bei der Consorsbank? Dann schreibe mir gern dein 12-Monatsergebnis.

divider

Markos Wunram - Wie wird man erfolgreich an der BörseViele Finanzblogger sind auch Buchautoren. Einer von ihnen ist Markos Wunram. Vielen von euch ist er sicherlich bekannt durch seinen Blog Finanzielle Freiheit mit Dividenden. Seit 2011 dokumentiert Markos hier seinen Dividendenstrom.

Das besondere an seinem Buch Wie wird man erfolgreich an der Börse, sind die Interviews mit 17 deutschsprachigen Finanzbloggern. In persönlichen und umfangreichen Interviews gestatten die bekanntesten Finanzblogger Deutschlands tiefe Einblicke in das Denken und Handeln an der Börse.

Sie geben wertvolle Tipps, wie man z.B. 10.000 Euro konkret für den Vermögensaufbau anlegen kann und welche Strategie am Aktienmarkt für den jeweiligen Finanzblogger wirklich funktioniert. Auch mich hat Markos interviewt, vielen Dank dafür. Meine Antworten auf seine Fragen und wer die anderen 16 deutschen Finanzblogger sind, kannst du in der kostenlosen Leseprobe nachlesen.

divider

Dividenden-Alarm

Interessante Leserfragen die mir immer wieder gestellt werden, möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Bei der heutigen Frage geht es um den Start eines Depots. Also wie fängt man am besten an?

Frage: Ich möchte gern mein Depot mit der Dividen-Alarm Srategie aufbauen. Wie soll ich vorgehen?

Antwort:

Grundsätzlich sollte man, unabhängig von der Dividen-Alarm Strategie, jedes Depot schrittweise aufstellen. Dazu braucht es Kriterien, Regeln und Bedingungen die man sich selbst vorgeben sollte. Bei einem kompletten Neuaufbau des Depots, würde ich sukzessive anfangen und nach und nach Aktien aufnehmen, wenn sich hier eine gute Situation ergibt.

Da ich jetzt nicht vollständig im Bilde bin, wie das Gesamtdepot inkl. aller Assets bei meinem fragenden Leser aussieht und in wie weit der mir genannte Cashbetrag im Verhältnis dazu steht, kann ich leider nur die Richtung vorgeben, die man einschlagen könnte. Zudem biete ich keine Anlageberatung an und kann daher nur grob meine Gedanken dazu äußern.

Die Dividenden-Alarm Strategie auf zwei Faktoren.
Auf der einen Seite ist der Dividenden-Alarm Indikator der den Markt überwacht. Hier ist es ratsam, sein Kapital erst unterhalb der Marke von 30% zu investieren. Erst hier befindet sich der Markt in einer seltenen und günstigen Verfassung.

Auf der anderen Seite gibt es die 350 Dividenden Aktien die der Dividenden-Alarm beobachtet. Hier wird jede einzelne Aktie auf ihre historischen Bewertungen hin überwacht. Ein Investment in eine einzelne Aktie wird erst dann interessant, wenn sie ein Kaufsignal generiert.

Es zwei Möglichkeiten für ein Vorgehen bei einem Depotaufbau:
Variante 1:
Entweder du wartest darauf, dass der Markt eine Kaufphase (Indikator) generiert und investierst erst dann dein Kapital in die Aktien, die dann ein Kaufsignal generieren. Dazu wirst du meiner Einschätzung nach ungefähr drei bis 4 Wochen Zeit haben und du solltest dich zu gegebener Zeit auch intensiv mit den Aktien die ein Kaufsignal generieren auseinandersetzen, denn ein Kaufsignal bedeutet nicht automatisch, blind die Aktie zu kaufen.

Variante 2:
Wenn das Warten auf die Kaufphase für dich nicht in Frage kommt, kannst du dich immer noch NUR auf die Kaufsignale konzentrieren und den Indikator außen vorlassen. Da der Dividenden-Alarm Indikator im Moment allerdings eher zu einer Verkaufsphase tendiert, ist dies sicherlich kein optimaler Einstiegszeitpunkt.

Daher sollte der Fokus nur auf vereinzelten Aktien mit Kaufsignal liegen. Hier muss man gut recherchieren und kann in einzelne Unternehmen mit guten Voraussetzungen und passendem Chance-Risiko-Verhältnis Teile des Gesamtbudgets investieren. Den Großteil des verfügbaren Kapitals würde ich allerdings nicht investieren. Das Ziel sollte sein, bei der nächsten Kaufphase genügend Cash zur Verfügung zu haben.

Wer jetzt investiert muss sich im Klaren sein, dass bei einem Marktrückgang auch die Aktien die derzeit ein Kaufsignal generieren, durchaus noch weiteres Abwärtspotential bieten.

Dividenden Kalender

Der Juni ist der ausschüttungsstärkste Monat in der ersten Jahreshälfte. Der Dividenden Kalender des Dividenden-Alarms zeigt dir auf Knopfdruck alle Aktien an, die im Juni ihre Dividenden ausschütten. Aufgelistet werden hier nicht die Daten wann eine Dividende vom Aktienkurs abgezogen wird (Ex-Datum), sondern der Zeitpunkt wann die Dividende tatsächlich in deinem Depot gutgeschrieben wird (Pay-Datum).

Von den 350 Dividenden-Aktien die der Dividenden-Alarm überwacht, schütten insgesamt 128 Unternehmen eine Dividende aus. 8 Unternehmen schütten ihre gesamte Jahresdividende aus und ein Unternehmen bietet eine monatliche Dividende.

8 Unternehmen zahlen ihre halbjährliche Dividende aus und 111 Unternehmen bieten dir eine quartärliche Dividenden Ausschüttung an.

Aktuelle Angebote für dein Depot

Mit einem Depotwechsel kannst du hohe Wechselprämien kassieren

Flatex Broker verlangt MinuszinsenDann habe ich noch für alle Flatex Kunden eine wichtige Information! Das Unternehmen berichtet: “Wir führen zum 15. März einen Negativzins von 0,4 Prozent für all unsere Kunden ein! Das gilt unabhängig davon, wie viel Einlagen sie bei flatex haben. Bei durchschnittlich rund 10 000 Euro Einlagen je Kunde verursacht das Kosten von 10 Euro im Quartal.”. Wer eine hohe Cash-Quote hat, sollte sich zumindest dafür nach einem weiteren Broker umschauen. Einen kostenlosen Depot Vergleich findest du direkt hier im Blog.

Bis zu 500 Euro mit einem Depotwechsel zur Consorsbank verdienenGanze 500 Euro Depotwechsel Prämie bekommst du derzeit bei der Consorsbank! Niedrigzinsen oder Minuszinsen hin oder her. Die Consorsbank bietet Anlegern für ihr Cash ein sehr attraktives Angebot an. Die Prämie bei einem kostenlosen Depotübertrag wird in Form von 2,0% Zinsen gezahlt. Somit kannst du bis zu 400 Euro Prämie kassieren.

Bis zu 800 Euro Wechselprämie bei der TargobankDie Targobank prämiert einen Depotwechsel mit einem besseren Zinssatz. Der Guthabenszins für Depotwechsler beträgt 2,00% und gilt für ein maximales Guthaben von 40.000 Euro, wenn in gleicher Höhe Wertpapiere übertragen werden. Insgesamt kannst du einen Bonus von 800,- Euro erhalten.

Bis zu 2.500 Euro Wechselprämie bei MaxBlueMaxBlue prämiert einen Depotwechsel anders als die Consorsbank. Maxblue prämiert nicht das Guthaben, sondern die Höhe des zu übertragenden Depotvolumens. Gezahlt werden als Prämie 0,5% auf das Depotvolumen. Der Maximalbetrag ist auf 2.500 Euro begrenzt. Zudem bietet MaxBlue eine umfangreiche Quellensteuer Unterstützung an!!

divider

Finanzblog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Um den Inhalten bequemer folgen zukönnen, kannst du unsere RSS-Feeds abonnieren. Dazu hast du zwei Optionen: Wenn du alle Artikel, inklusive Auswertungen und Dividenden-Alarm Inhalte, sehen möchtest, dann solltest du den vollständigen RSS-Feed von Reich-mit-Plan.de abonnieren.
Wenn dich nicht ALLE Artikel interessieren und du nur die Content-Artikel lesen möchtest, dann kann ich dir den reinen Content-Feed empfehlen. In diesem Feed werden nur die reinen Content-Artikel aufgelistet.

Im Finanzblog Rückblick findet ihr 4 neue Blog Artikel:

DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – Mai 2017
In diesem monatlich erscheinenden Artikel erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat Mai 2017. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.

Dividenden Alarm: Signale vom 13.06.2017
Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 118 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 53 Kaufsignale und 65 Verkaufssignale. Bei den restlichen 232 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.

Dividenden Rebalancing Optionen vom 14.06.2017
In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Kurz gesagt – Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufsignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

News-Tipps vom 15. Juni 2017

  • 13 Finanzblogger die Dein Finanz-Knowhow aufbessern
  • Die Bill & Melinda Gates Stiftung hält mehr als 80 % ihres Kapitals in diesen 5 Aktien
  • Eine Kundenveranstaltung der Union Investment – Von Fonds und Zauberern
  • Flexfinanz – Elf kleine Rechner in einer App
  • Wohlstand durch Aktien

divider

Transaktionen in den Finanzblog Musterdepots:

In dieser Woche habe ich aufgrund der starken Dividendenkürzung bei Mattel, meine Anteile verkauft.
Details dazu gibt es in der kommenden Woche in den Musterdepot-Auswertungen.

divider

Ausblick:

In der kommenden Woche werden wieder die Musterdepots unter die Lupe genommen.
Am Montag werte ich das Dividenden-Alarm Musterdepot 3 aus und am Dienstag die beiden Musterdepots 1 & 2.
Auch die neuen Dividenden-Alarm Signal-Auswertung erscheint wie gewohnt auf der Mitglieder-Unterseite am Dienstag.

Der Mittwoch steht im Zeichen einzelner Aktien und ich fasse wieder alle News der letzten 4 Wochen zusammen. Der Donnerstag steht wieder im Zeichen der News-Tipps, wobei ich heute leider noch nicht sagen kann, welche Links ich euch dann präsentieren werde.

Im Moment ist ja für einige Tage der Sommer eingekehrt, daher konzentriere ich mich auf wichtige Dinge und geniesse die Zeit im Freien.
Habt einen schönen Sommer.

Unterschrift Alex