Dividenden Alarm: Signale vom 11.07.2017Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 114 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 54 Kaufsignale und 60 Verkaufssignale.

Bei den restlichen 236 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.

In diesem Artikel findest du Informationen zum Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden Veränderungen der letzten 14 Tage, wie Dividenden-Erhöhungen und Dividenden-Absenkungen der vom Dividenden-Alarm beobachteten Aktien. Dazu gibt es die Auswertung der Kaufsignale und der Verkaufssignale des Dividenden-Alarms.

Dividenden Alarm Indikator:

Auszug Dividenden-Alarm.de IndikatorEine aktuelle und vollständige Auswertung des Dividenden-Alarm Indikators finden die Dividenden-Alarm Mitglieder über das Menü des Dividenden-Alarms oder auf dieser Unterseite. In dieser Auswertung der Dividenden-Alarm Signale wird nur ein Auszug der letzten Wochen und nicht der vollständige Indikator dargestellt.

Der Dividenden-Alarm Indikator hat sich seit der letzten Signal-Auswertung vom 27. Juni 2017 um 3 Punkte reduziert. Damals gab es 119 Aktien die ein Dividenden-Alarm Signal generierten. Aktuell sind es nur noch 114 Aktien. Die Signale teilten sich auf in 50 Kaufsignale und 69 Verkaufssignale. Die Anzahl der Verkaufssignale ist heute um 9 Aktien gesunken.

Die Volatilität betrug im gannten Zeitraum maximal 6 Punkte und vom letzten Hochpunkt konnte sich der Indikator aktuell wieder um einiges entfernen. Die 60% Marke ist wieder in größerer Reichweite. Die Chance auf eine baldige Verkaufsphase ist dennoch gegeben. Gerade bei Werten um die 50% Marke, können Rebalancing Optionen sinnvoll genutzt werden. Die Sommerpause wird im Bezug auf die Volatilität ihr übriges tun. Ich rechne bis in den September hinein, mit keiner außergewöhnlichen Marktentwicklung.

Weiterhin behalte ich für mich die Rebalancing Optionen im Auge (die morgen hier im Blog erscheinen), um die Rendite meines Depots weiter zu optimieren. Da wir uns einer Verkaufsphase nähern, werde ich nur bei wirklich lukrativen Optionen einen Tausch vornehmen und ansonsten meine Cash-Position erhöhen.

Im Moment sammle ich Cash und warte darauf, dass einige meiner Depotwerte ein Verkaufssignal generieren. Warum Dividenden-Alarm Mitglieder für den Kauf von ihren Dividenden-Aktien deutlich mehr Cash zur Verfügung haben, kannst du im Artikel Mit Warten und mehr Cash auf die richtigen Aktien setzen nachlesen.

Mein für den Kauf von Dividenden-Aktien zur Verfügung stehender Abrufkredit, wartet weiterhin auf seinen Einsatz. Die während der letzten Kaufphase mit dem Kredit gekauften Dividenden Aktien verweilen weiterhin in meinem Depot und die Dividendenerträge daraus steigern stetig meine Cash-Position. Bei der nächsten Kaufphase, werde ich erneut mit meinem Fremdkapital in den Markt gehen. Wie ich meinen Abrufkredit nutze, habe ich dir bereits in dieser Artikelserie beschrieben.

Um den Markt besser einschätzen zu können, habe ich euch in der kleinen Übersicht weitere Markt-Indikatoren verlinkt die ich regelmäßig nutze. Zu einigen Indikatoren habe ich bereits in diesem Artikel etwas geschrieben.

Es macht Sinn sich alle Indikatoren anzuschauen. Je mehr Indikatoren ein ähnliches Bild zeigen, desto besser kann man sich am Markt positionieren.

Regelmäßige Tipps aus dem Dividenden Alarm bekommst im Dividenden-Alarm Newsletter. Melde dich hier oder in der rechten Seitenleiste an und erhalte jede Menge kostenfreie Inhalte aus dem Dividenden-Alarm!

Werde jetzt Dividenden-Alarm Mitglied und investiere endlich antizyklisch in Dividenden Aktien

Dividenden Erhöhungen und Absenkungen:

Der Dividenden-Alarm überwacht aktuell 350 Dividenden-Aktien. Die Unternehmen, welche seit der letzten Dividenden-Alarm Auswertung ihre Dividende verändert haben (Erhöhung und Absenkung), werden an dieser Stelle aufgelistet.

Die Veränderung einer Dividende hat zur Folge, dass die Kaufsignale und Verkaufssignale in der Dividenden-Alarm Datenbank (bei der jeweiligen Aktie) automatisch neu berechnet werden. Insgesamt gab es bei 2 Unternehmen eine Dividenden-Veränderung.

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

ErhöhungDarden Restaurants erhöht die Quartalsdividende von 0,56 USD auf 0,63 USD.
ErhöhungGeneral Mills erhöht die Quartalsdividende von 0,48 USD auf 0,49 USD.

JETZT kostenlosen Depotvergleich starten

In den interaktiven Tabellen kannst du absteigende oder aufsteigende Sortierungen der einzelnen Spalten vornehmen. Zum Beispiel nach der Höhe der Dividendenrendite, der Dividenden-Kontinuität (DK), der Branche, des Ausschüttungsintervalls oder auch nach Ländern.

Die Spalte Signalstärke habe ich dir in diesem Einführungsartikel näher erläutert. Hier habe ich den Sinn und Zweck der Signalstärke erläutert sowie Anwendungsbeispiele aufgezeigt.

Du kannst aber auch direkt den Namen, die ISIN einer Aktie oder auch andere Suchbegriffe in das Suchfeld (rechts oben in der jeweiligen Tabelle) eingeben. Für die Selektierung von Dividenden Aristokraten muss in das Suchfeld ein * eingegeben werden.

Auffälligkeiten bei den Kaufsignalen:

Aktuell gibt es bei den 47 deutschen Unternehmen 6 Aktien, die historisch günstig bewertet sind und man von vergleichsweise günstigen Einstiegszeitpunkten sprechen kann. Das sind die deutschen Unternehmen mit Kaufsignalen:

Deutsche Unternehmen: Aurelius, BMW, Daimler, Linde, ProSiebenSat.1, TUI

divider

Insgesamt beobachtet der Dividenden-Alarm 57 Dividenden Aristokraten. Dies sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr angehoben haben. Aktuell generieren 5 Dividenden Aristokraten ein Kaufsignal. Hier kann sich eine nähere Betrachtung lohnen. In der unteren stehenden Tabelle können Dividenden Aristokraten mit einem * im Suchfeld gefiltert werden. Das sind die Dividenden Aristokraten mit einem Kaufsignal:

Dividenden Aristokraten: Archer Daniels Midland, Exxon Mobile, T. Rowe Price, Target, WW Grainger

divider

Bei den Kaufsignalen sind immer wieder mal einige Branchen stärker vertreten. Eine hohe Prozentzahl sowie viele unterschiedliche Branchen zeigen, dass Kaufniveaus näher rücken. Im Moment ist es allerdings sehr ruhig geworden. Nur zwei Branchen generieren einen Wert über 40%. Welche Branchen betroffen sind und welche Veränderung es zur letzten Auswertung gab, kannst du in dieser Übersicht sehen:

Branchen-Verteilung: Aktuell: Agrar 40%
zuletzt: Agrar 60%

divider

Aber auch bei den größten und bekanntesten Unternehmen weltweit, die eigentlich in keinem langfristigen Depot fehlen dürfen, gibt es im Moment einige Treffer. Dazu zählen in jedem Fall folgende Unternehmen:

Blue Chips: Amgen, Archer Daniels Midland, BMW, Cisco Systems, CVS Health, Daimler, Exxon Mobile, FedEx, General Mills, IBM, Linde, Mastercard, Novo Nordisk, Royal Dutch Shell, SSE, Target, Walt Disney,

divider

Ein weiterer interessanter Aspekt: Mit 52% aller generierten Kaufsignale erzielt man derzeit eine Dividendenrendite (brutto) zwischen 4,05% und 9,15%. Dies bietet deutliches Potential für das Dividenden-Rebalancing im morgigen Artikel.

Aktuelle Kaufsignale vom 11. Juli 2017
NameBrancheLandISINDKSignal-StärkeAnzahlDiv-Rendite
Alliance Resource PartnersRohstoffeUS1US01877R1086129.2%DIV49.04%
AmgenPharmaUS1US0311621009611.8%DIV42.68%
ApacheOel & GasUS1US03741110541510.8%DIV42.22%
Archer Daniels Midland *AgrarUS1US0394831020173.5%DIV43.10%
AureliusIndustrieDE1DE000A0JK2A81052.7%DIV18.40%
B+G FOODSLebensmittelUS1US05508R1068710.2%DIV45.40%
BMW VZAutoDE1DE0005190037812.4%DIV14.95%
CentricaOel & GasGB1GB00B033F22930.2%DIV25.81%
CenturyLinkTelekomUS1US156700106044.0%DIV49.15%
Cisco SystemsIT2US1US17275R1023625.1%DIV43.75%
Credit SuisseBankCH1CH0012138530436.6%DIV14.78%
CVS HealthPharmaUS1US12665010062054.1%DIV42.54%
DaimlerAutoDE1DE000710000079.3%DIV15.14%
Danaher Corp.IndustrieUS1US23585110282416.4%DIV40.70%
Direct LineVersicherungGB1GB00BY9D0Y18513.3%DIV26.80%
Exxon Mobil *Oel & GasUS1US30231G10223523.9%DIV43.84%
FastenalHandelUS1US311900104474.2%DIV42.92%
FedExLogistikUS1US31428X10631522.0%DIV40.92%
General MillsLebensmittelUS1US37033410462514.2%DIV43.65%
Greene KingGetraenkeGB1GB00B0HZP1362016.9%DIV24.91%
HanesBrandsTextilUS1US4103451021430.8%DIV42.62%
IBMIT2US1US45920010142212.1%DIV43.92%
Imperial BrandsTabakGB1GB0004544929190.6%DIV44.52%
Imperial OilOel & GasCA1CA45303840862222.0%DIV41.77%
Iron MountainIT2US1US46284V1017727.8%DIV46.39%
Johnson MattheyAutoGB1GB00B70FPS60184.1%DIV22.71%
Limited BrandsTextilUS1US5017971046420.9%DIV45.32%
LindeIndustrieDE1DE0006483001230.3%DIV12.21%
Lyondellbasell IndustriesChemieUS1NL000943499251.3%DIV44.05%
MacysHandelUS1US55616P1049790.2%DIV46.66%
Marks Spencer GroupHandelGB1GB003127489672.6%DIV25.54%
MastercardFinanzenUS1US57636Q1040112.9%DIV40.72%
MosaicAgrarUS1US61945C1036913.2%DIV44.87%
Novo NordiskPharmaDK1DK00605349152045.8%DIV22.77%
Omega HealthcareFinanzenUS1US6819361006148.7%DIV47.61%
PearsonMedienGB1GB00067760812467.0%DIV27.51%
Phillips 66Oel & GasUS1US718546104059.3%DIV43.39%
Power Corp. of CanadaEnergieCA1CA7392391016132.5%DIV44.71%
ProSiebenSat.1MedienDE1DE000PSM7770327.4%DIV16.37%
QualcommTelekomUS1US74752510361537.3%DIV44.12%
RichemontLuxusCH1CH021048333284.6%DIV12.30%
Royal Dutch ShellOel & GasGB1GB00B03MLX29725.4%DIV47.16%
SchlumbergerOel & GasUS1AN80685710861653.7%DIV43.07%
Scottish and Southern Energy (SSE)EnergieGB1GB0007908733183.2%DIV26.19%
Simon Property GroupImmobilienUS1US8288061091631.4%DIV44.47%
StarbucksRestaurantUS1US855244109481.3%DIV41.72%
T. Rowe Price *FinanzenUS1US74144T10882815.1%DIV42.99%
Tanger Factory OutletImmobilienUS1US87546510602432.0%DIV45.28%
Target *HandelUS1US87612E10643656.6%DIV44.86%
TJX CompaniesHandelUS1US87254010902018.5%DIV41.78%
TUITransportDE1DE000TUAG000429.5%DIV14.92%
Walt DisneyMedienUS1US2546871060170.7%DIV21.51%
Western UnionFinanzenUS1US95980210981110.5%DIV43.65%
WW Grainger *IndustrieUS1US38480210403619.0%DIV42.86%

Werde jetzt Dividenden-Alarm Mitglied und investiere endlich antizyklisch in Dividenden Aktien

Auffälligkeiten bei den Verkaufsignalen:

Aufgrund der der aktuellen Marktsituation, gibt es mittlerweile 15 deutsche Unternehmen die historisch betrachtet teuer sind. Zumindest was die Kriterien des Dividenden-Alarms betrifft, gab es diese Aktien in der Vergangenheit mit einer deutlich günstigeren Bewertung und somit zu viel niedrigeren Aktienkursen zu kaufen. Hier sollte man prüfen, ob ein Verkauf nicht eine gute Alternative wäre. Das sind die deutschen Unternehmen mit einem Verkaufsignal:

Deutsche Unternehmen: Beiersdorf, Deutsche Börse, Drillisch, Eon, Fresenius Medical Care, Fresenius SE, Indus Holding, Infineon, Leoni, Merck, Pfeiffer Vacuum, RWE, Symrise, Uzin Utz, Volkswagen

divider

Auch auf der Liste der Verkaufssignale tauchen im Moment Dividenden Aristokraten auf. Ganze 11 Dividenden Aristokraten generieren derzeit ein Verkaufssignal. Auch wenn diese Unternehmen seit mindestens 25 Jahren ihre Dividende jedes Jahr angehoben haben, so sind auch diese Aktien immer wieder mal sehr teuer und sollten einer Überprüfung unterzogen werden. Das sind die Dividenden Aristokraten mit einem Verkaufssignal:

Dividenden Aristokraten: 3M Company, Automatic Data Processing, Consolidated Edison, Fresenius SE, Illinois Tool Works, McCormick, Nucor, RPM International, Sherwin-Williams, Stanley Black & Decker, Vectren

divider

Bei den Verkaufsignalen gibt es im Moment einige Branchen die eine höhere Trefferquote (ab 40%) aufweisen. Welche Branchen genau betroffen sind und welche Veränderung es zur letzten Auswertung gab, kannst du in dieser Übersicht sehen:

Branchen-Verteilung: Aktuell: Entsorgung 100%, Rohstoffe 43%, Rohstoffe 40%, Spielzeug 100%, Tabak 40%, Wasser 40%
zuletzt: Entsorgung 100%, Konsum 56%, Rohstoffe 43%, Rüstung 40%, Tabak 60%, Wasser 60%

divider

Aber auch bei den größten und bekanntesten Unternehmen weltweit, gibt es immer wieder Phasen in denen diese Aktien sehr teuer sind. Im Moment sollte man sich diese großen Globalplayer mal genauer betrachten und vielleicht ein wenig Kapital abziehen:

Blue Chips: 3M Company, Altria, Beiersdorf, British American Tobacco, DuPont, Fresenius, LVMH, Mattel, Merck, Reckitt Benckiser, Stanley Black & Decker, Vectren, Volkswagen, Waste Management

divider

Ein weiterer interessanter Aspekt: Bei ungefähr 50% aller Aktien mit einem Verkaufsignal erzielt man derzeit nur eine Dividendenrendite (brutto) zwischen 1,99% und 0,0%. Wenn wir nun versuchen passende Kauf- und Verkaufsignale zu finden, können wir unsere Dividendenrendite des Gesamtdepots optimieren. Näheres zum sogenannten Dividenden-Rebalancing schreibe ich dir morgen im nächsten Artikel.

Aktuelle Verkaufsignale vom 11. Juli 2017
NameBrancheLandISINDKSignal-StärkeAnzahlDiv-Rendite
3M Company *IndustrieUS1US88579Y1010362.6%DIV42.24%
Altria GroupTabakUS1US02209S103386.5%DIV43.29%
American Electric PowerEnergieUS1US0255371017122.6%DIV43.41%
American Water WorksWasserUS1US0304201033917.1%DIV42.13%
Anglo AmericanRohstoffeGB1GB00B1XZS820DIV20.00%
Automatic Data Processing *IT2US1US0530151036371.5%DIV42.17%
BaxterPharmaUS1US071813109924.4%DIV41.05%
BeiersdorfKonsumDE1DE00052000003630.6%DIV10.77%
British American TobaccoTabakGB1GB0002875804207.4%DIV23.26%
C. R. BardPharmaUS1US06738310973653.1%DIV40.33%
Conagra BrandsLebensmittelUS1US205887102904.4%DIV42.39%
Consolidated Edison *EnergieUS1US20911510413610.9%DIV43.43%
Deutsche BoerseFinanzenDE1DE0005810055422.2%DIV12.46%
DrillischTelekomDE1DE000554550381.9%DIV13.43%
DuPontChemieUS1US2635341090234.9%DIV41.85%
EonEnergieDE1DE000ENAG999050.0%DIV12.50%
Freeport-McMoran CopperRohstoffeUS1US35671D8570DIV40.00%
Fresenius Medical CareMedizinDE1DE0005785802205.1%DIV11.14%
Fresenius SE *MedizinDE1DE0005785604258.7%DIV10.83%
HasbroSpielzeugUS1US418056107253.1%DIV42.04%
HoneywellIndustrieUS1US4385161066240.8%DIV41.98%
HoyaIndustrieJP1JP38378000061010.3%DIV21.45%
Illinois Tool Works *IndustrieUS1US45230810933012.4%DIV41.78%
Indus HoldingIndustrieDE1DE0006200108738.8%DIV12.16%
InfineonIndustrieDE1DE0006231004714.8%DIV11.18%
JPMorgan ChaseBankUS1US46625H100577.9%DIV42.13%
KeringLuxusFR1FR0000121485424.2%DIV21.53%
Kinder MorganOel & GasUS1US49456B101767.4%DIV42.61%
LeoniAutoDE1DE0005408884081.9%DIV11.10%
Lockheed MartinRuestungUS1US5398301094165.8%DIV42.55%
LVMHLuxusFR1FR0000121014243.1%DIV21.84%
M&T BankBankUS1US55261F10493610.1%DIV41.82%
MattelSpielzeugUS1US5770811025011.0%DIV42.88%
McCormick *LebensmittelUS1US5797802064261.9%DIV41.96%
MerckPharmaDE1DE0006599905711.0%DIV11.17%
Norfolk SouthernTransportUS1US6558441084155.3%DIV41.99%
Northrop GrummanRuestungUS1US66680710293631.0%DIV41.37%
NRG EnergyEnergieUS1US62937750855103.0%DIV40.74%
Nucor *RohstoffeUS1US6703461052444.1%DIV42.59%
OMVOel & GasAT1AT0000743059120.0%DIV12.67%
Pernod-RicardGetraenkeFR1FR0000120693144.7%DIV21.62%
Pfeiffer VacuumIndustrieDE1DE0006916604312.2%DIV12.67%
Philips ElectronicsIndustrieFR1NL00000095382411.0%DIV12.57%
Pinnacle FoodsLebensmittelUS1US72348P104949.7%DIV41.91%
RaytheonIndustrieUS1US75511150713614.4%DIV41.92%
Reckitt BenckiserKonsumGB1GB00B24CGK77155.0%DIV22.00%
Republic ServicesEntsorgungUS1US76075910021420.2%DIV42.00%
RPM International *IndustrieUS1US7496851038371.0%DIV42.18%
RWE VZEnergieDE1DE000703714515.5%DIV13.79%
Sherwin-Williams *ChemieUS1US8243481061383.5%DIV40.97%
Smiths GroupIndustrieGB1GB00B1WY23382612.2%DIV22.58%
Stanley Black & Decker *BauUS1US85450210114924.9%DIV41.60%
SymriseChemieDE1DE000SYM9999100.8%DIV11.39%
Toronto-Dominion BankBankCA1CA8911605092218.6%DIV42.85%
Uzin UtzIndustrieDE1DE0007551509529.2%DIV11.86%
Vectren *EnergieUS1US92240G10135621.3%DIV42.89%
VivendiMedienFR1FR0000127771548.2%DIV12.02%
Volkswagen VZAutoDE1DE0007664039120.7%DIV11.49%
Waste ManagementEntsorgungUS1US94106L10981727.7%DIV42.27%
York WaterWasserUS1US98718410891536.0%DIV41.84%