Dividenden-Alarm Praxis – 9 mögliche SzenarienDie Dividenden-Alarm Strategie folgt ganz bestimmten Regeln und Ansätzen. Je mehr man sich an diesen orientiert, desto erfolgreicher ist die langfristige Performance. Dazu muss man wissen, dass der Dividenden-Alarm aus dem Zusammenspiel zwei wesentlicher Punkte besteht – den Phasen und den Signalen.

Eine Kaufphase ist etwas anderes wie ein Kaufsignal. Beides muss nicht zwingend zur gleichen Zeit eintreten, wenn aber doch, dann ist das Chance-Risiko-Verhältnis, gerade für langfristig orientierte Dividenden-Investoren, deutlich besser. Welche Kombinationen von Phasen und Signalen es gibt und wie man dann jeweils am besten handeln sollte, möchte ich euch im heutigen Artikel gern zeigen.

Die zwei Hauptpunkte der Dividenden-Alarm Strategie

Nicht nur Dividenden-Alarm Mitglieder können mit dem heute vorgestellten Schema sehr schnell erkennen, welche Handlungsoptionen es gibt. Auch Nicht-Mitglieder können damit die Strategie des Dividenden-Alarms besser verstehen.

Bevor ich mit dem Schema der unterschiedlichen Phasen und Signale beginne, möchte ich kurz noch die beiden Begrifflichkeiten der Dividenden-Alarm Strategie näher erläutern.

Dividenden-Alarm Indikator -> Phasen des Marktes

Der Dividenden-Alarm Indikator überwacht den Markt und erkennt Kaufphasen (grün), Verkaufsphasen (rot) sowie eine neutrale Phase (gelb). Mit dem Dividenden-Alarm Indikator erfährst du, wann sich der Markt (nach der Dividenden-Alarm Strategie) in einer seltenen Überbewertung oder auch Unterbewertung befindet. Erst mit der Aktivierung von einer der beiden Phasen, ist die Zeit gekommen Transaktionen vorzunehmen – sei es als Käufer oder auch als Verkäufer.

Dividenden-Alarm Signale -> Signale der Aktien

Die Dividenden-Alarm Signale überwachen die einzelnen Dividenden-Aktien. Hier gibt es Kaufsignale (grün) sowie Verkaufssignale (rot). Die Signale zeigen dir, welche Dividenden Aktien aufgrund ihrer aktuellen Bewertung, für Transaktionen in Frage kommen könnten.

Weiterführende Informationen zur Dividenden-Alarm Strategie, findest du auf der Seite Was ist der Dividenden-Alarm?. Neben zahlreichen Informationen zur Strategie und zu den einzelnen Inhalten, kannst du dir auch den kostenlosen Dividenden-Alarm Guide herunterladen. Hier bekommst du einen ersten Einblick in die Dividenden-Alarm Mitgliedschaft und erfährst wie du die Dividenden-Alarm Strategie in deinem Depot anwenden kannst.

9 möglichen Szenarien

Nun möchte ich zur Darstellung des Schemas, mit seinen neun möglichen Szenarien, kommen. Die Übersicht zeigt im oberen Bereich die drei möglichen Phasen des Dividenden-Alarm Indikators. Eine Kaufphase, eine Verkaufsphase sowie die neutrale Phase.

Im unteren Bereich werden die drei möglichen Signale einer Aktie dargestellt. Entscheidend sind hier die Kaufsignale sowie die Verkaufssignale. Außerhalb dieser beiden Hauptsignale befinden sich Aktien in einem neutralen Rahmen und generieren kein Signal. Die neutrale Phase sowie die neutralen Signale (= kein Signal) dominieren zeitlich gesehen die anderen beiden Phasen und Signale.

9 Szenarien beim Dividenden-Alarm

Dividenden-Alarm Indikator

Kaufphase © rfvectors.com Von einer Kaufphase wird gesprochen, wenn der Dividenden-Alarm Indikator einen Wert von unter 30% erreicht hat. Der gesamte Aktienmarkt befindet sich hier an einem Tiefpunkt. Sehr viele Aktien generieren Kaufsignale und nur sehr wenige ein Verkaufssignal. Diese Marktphase sollte für langfristige Einstiege genutzt werden. In dieser Phase werden keine Aktien verkauft.

Meinen persönlichen Workflow zur Kaufphase des Dividenden-Alarm Indikators findest du in diesem Blogartikel.

neutrale Phase © rfvectors.com Indikatorwerte zwischen 30% und 70% werden als neutrale Marktphase bezeichnet. Die Bewertungen einzelner Aktien sind ausgeglichen und die Volatilität am Markt ist deutlich geringer als in den anderen beiden Indikatorphasen. Die neutrale Marktphase sollte maximal für vereinzelte Optimierungen und für den Cash-Aufbau genutzt werden.

Meinen persönlichen Workflow zur neutralen Phase des Dividenden-Alarm Indikators findest du in diesem Blogartikel.

Verkaufsphase © rfvectors.com Von einer Verkaufsphase sprechen wir, wenn der Indikator über 70% steht. Der Aktienmarkt hat ein Niveau erreicht, bei dem ein Großteil der Aktien hohe Bewertungen erreicht hat. Sehr viele Aktien generieren Verkaufssignale und nur sehr wenige ein Kaufsignal. Diese Marktphase sollte durch vereinzelten Positionsabbau zum Cash-Aufbau genutzt werden. In dieser Phase werden keine Aktien gekauft.

Meinen persönlichen Workflow zur Verkaufsphase des Dividenden-Alarm Indikators findest du in diesem Blogartikel.

Dividenden-Alarm Signale

In jeder der drei Indikatorphasen, kann eine einzelne Aktie unterschiedliche Signale generieren. So kann der Markt zwar eine Kaufphase anzeigen, eine Aktie aber gleichzeitig ein Verkaufssignal generieren. Wie geht man in diesem Fall damit um?

Im unteren Teil der Übersicht sind daher Kaufsignale, Verkaufssignale sowie die Option kein Signal aufgelistet. Daraus ergeben sich neun unterschiedliche Szenarien für eine einzelne Aktie.

Je nachdem in welcher Phase sich der Dividenden-Alarm Indikator befindet und welches Signal eine Aktie generiert, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zu handeln. Erst das richtige Zusammenspiel von Phasen und Signalen macht eine langfristige Investition erst so richtig rentabel.

Auf die neun einzelnen Szenarien möchte ich nun etwas näher eingehen. Dabei sei wie immer gesagt, es gibt kein Richtig und kein Falsch. Ich beschreibe hier nur, wie ich grundsätzlich vorgehen würde. Was nicht bedeutet, dass jeder individuell auch anders verfahren kann. Die Chancen und Risiken eines Investments, muss jeder für sich abschätzen.

JETZT kostenlosen Depotvergleich starten

Dividenden-Alarm Indikator Kaufphase

Dividenden-Alarm Indikator Kaufphase

KaufphaseKaufsignal Wenn eine Aktie während einer Kaufphase ein Kaufsignal generiert, dann ist dies genau das Szenario auf das wir gewartet haben. Eine bessere Situation kann praktisch nicht eintreten. Es herrscht Unsicherheit, der Markt ist am Boden und eine Aktie die uns interessiert, hat mittlerweile ein sehr starke Unterbewertung erreicht. Fast ausschließlich, kaufe ich in genau diesem Szenario meine langfristigen und qualitativen Depotwerte.

Kaufphasekein Signal Gleiche Marktsituation wie im ersten Beispiel, aber unsere Aktie generiert kein Signal. Dies bedeutet, dass unsere Aktie noch nicht so günstig ist, wie sie in der Vergangenheit immer wieder mal war – daher hat sie auch noch kein Kaufsignal aktiviert. Gleichzeitig ist sie aber auch nicht wirklich teuer, denn sie generiert auch kein Verkaufssignal.

In diesem Fall heißt es, weiter warten, denn um ein Kaufsignal auszulösen, hat die Aktie noch Potential weitere Kursverluste auszubauen. Besonders an mehreren aufeinander folgenden panikartigen Markttagen, kann kurzfristig das Kaufsignal aktiviert werden. Im schlimmsten Fall wird während der laufenden Kaufphase kein Kaufsignal generiert. Dann sollte man dies akzeptieren, sich ausschließlich auf Aktien mit Kaufsignal konzentrieren und auf einen besseren Einstieg hoffen bei der nächsten Kaufphase.

KaufphaseVerkaufssignal Stell dir diese Situation mal bildlich vor. Der Markt ist am Tief und eine Aktie in deinem Depot ist historisch betrachtet so teuer, dass sie ein Verkaufssignal generiert. Genau solche Aktien brauchst du als Ausgleich im Depot, wenn die Märkte abschmieren. Es gibt immer wieder Unternehmen und Branchen die sich antizyklisch entwickeln.

Da wir uns gerade in einer Kaufphase befinden, würde ich eine Aktie mit einem Verkaufssignal weder verkaufen noch kaufen! Du würdest dich sonst deiner stabilen Depotpfeiler entledigen, denn dein Depot steht im Moment genau wegen solchen Aktien noch einiger Maßen gut da. Sobald sich der Markt wieder erholt, werden sich defensive Aktien auch wieder von ihren hohen Aktienkursen erholen. Daher macht ein Kauf an diesem Punkt auch keinen Sinn.

Dividenden-Alarm Indikator neutrale Phase

Dividenden-Alarm Indikator neutrale Phase

neutrale PhaseKaufsignal Die neutrale Phase überwiegt zeitlich gesehen beim Dividenden-Alarm Indikator. Wenn eine Aktie in dieser Phase ein Kaufsignal generiert, sollte geprüft werden ob es einen triftigen Grund dafür gibt. Hat das Unternehmen spezielle Probleme oder betrifft es eine ganze Branche? Wie steht das Unternehmen zu seiner Dividendenpolitik?

In dieser neutralen Phase würde ich nur in Ausnahmefällen vereinzelte Aktien kaufen oder bestehende Depotpositionen aufstocken. Eine gute Möglichkeit wäre eine Depotoptimierung. Diese wäre gegeben, wenn zeitgleich ein Depotwert innerhalb der gleichen Branche ein Verkaufssignal generieren würde. Mit Hilfe von Rebalancing Optionen kann man so einzelne Aktien austauschen und seine Dividendenerträge vervielfachen. Ein Beispiel dazu findest du im Absatz des Verkaufssignals, denn der Ausgangspunkt für eine Rebalancing Option sollte immer eine Aktie im Depot mit Verkaufssignal sein.

neutrale Phasekein Signal Der Markt ist sehr neutral bewertet und wenig volatil. Es gibt keine klare Tendenz hin zu einem Bullenmarkt oder einem Bärenmarkt. Dazu generiert unsere Aktie auch kein Signal. Weder ein Kaufsignal noch ein Verkaufsignal. Offensichtlich wird unsere Aktie fair bewertet, was historisch betrachtet keine Seltenheit darstellt. Hier bedarf es keinerlei Handlungsbedarf.

neutrale PhaseVerkaufssignal Rebalancing Optionen zeichnen sich durch hohes Optimierungspotential aus. Zwei Aktien aus ein und derselben Branche, generieren unterschiedliche Signale. Ein Depotwert ist zum Beispiel teuer, daher auch das Verkaufssignal und bietet nur noch eine Dividendenrendite von 2,0%. Alternativ gibt es aktuell eine Aktie innerhalb der gleichen Branche, die unterbewertet ist und ein Kaufsignal generiert. Dazu kann diese Aktie mit einer Dividendenrendite von 4,0% aufwarten.

Nach einer positiven Überprüfung beider Werte, könnte man einen Tausch im Depot vornehmen. Wir verkaufen die teure Aktie und kaufen uns die Aktie mit dem Kaufsignal. Unterm Strich haben wir unsere Dividendenerträge, aus dieser einen Position heraus, verdoppelt.

Dividenden-Alarm Indikator Verkaufsphase

Dividenden-Alarm Indikator Verkaufsphase

VerkaufsphaseKaufsignal Ähnlich wie bei der Kaufphase, befinden wir uns aktuell in einer anderen extremen Marktphase. Allerdings geht es hier deutlich gesitteter zu als während der panischen Kaufphase. Der Markt hat eine sehr hohe Bewertung erreicht und die meisten Marktteilnehmer merken dies nicht einmal. Während viele Aktien wirklich teuer sind, hast du eine Aktie im Depot die ein Kaufsignal generiert. Sie ist damit günstig wie sie es nur selten ist. Niemand hat aktuell Interesse an ihr. Anstatt dies als einmalige Gelegenheit wahrzunehmen, solltest du der Tatsache auf den Grund gehen. Mitunter gibt es hier Probleme die einzig und allein das Unternehmen betreffen oder die Branche hat im Moment keinen guten Stand.

Da wir uns gerade in einer Verkaufsphase befinden, würde ich eine Aktie mit einem Kaufsignal weder kaufen noch verkaufen! Stell dir vor, der Markt legt demnächst den Rückwärtsgang ein. Die Wahrscheinlichkeit (vom Top aus gesehen) ist relativ hoch. Was meinst du wird mit dem Aktienkurs deiner Aktie passieren? Warum sollte der Markt gerade dann diese Aktie kaufen? Das Risiko wäre mir eindeutig zu hoch. Konzentriere dich jetzt ausschließlich auf die Aktien in deinem Depot, die ein Verkaufssignal generieren.

Verkaufsphasekein Signal Gleiche Marktsituation wie im ersten Beispiel, aber unsere Aktie generiert kein Signal. Dies bedeutet, dass unsere Aktie noch nicht so teuer ist, wie sie in der Vergangenheit immer wieder mal war – daher hat sie auch noch kein Verkaufssignal aktiviert. Gleichzeitig ist sie aber auch nicht wirklich günstig, denn sie generiert auch kein Kaufsignal.

In diesem Fall heißt es, weiter warten, denn um ein Verkaufssignal auszulösen, hat die Aktie noch Potential weitere Kursgewinne zu verzeichnen. Es kann durchaus auch passieren, dass die Aktie während der laufenden Verkaufsphase kein Verkaufssignal generiert. Dann sollte man dies akzeptieren, sich ausschließlich auf Aktien mit Verkaufssignal konzentrieren und auf einen besseren Ausstieg hoffen bei der nächsten Verkaufsphase.

VerkaufsphaseVerkaufssignal Wenn eine Aktie während einer Verkaufsphase ein Verkaufssignal generiert, dann ist dies genau das Szenario auf das wir gewartet haben. Eine bessere Situation kann praktisch nicht eintreten. Es herrscht Friede, Freue, Eierkuchen Stimmung am Markt. Es werden immer höhere Kursziele ausgegeben und viele Marktteilnehmer posten täglich neue Höchststände ihrer Depots. Während dieser Zeit hat eine Aktie aus unserem Depot ein Verkaufssignal generiert. Sie ist mittlerweile also auch auf einem historisch hohen Niveau angekommen. Wie in meinem Workflow zur Verkaufsphase detailliert beschrieben, konzentriere ich mich ausschließlich darauf, herauszufinden ob und zu welchem Preis ich meine betroffenen Aktien mit Verkaufssignal verkaufen kann.

Mit den einzelnen 9 Szenarien wießt du nun wann du wie mit deinen Depotwerten umgehen solltest. Das Schema zeigt aber auch, wie simpel im Grunde die Dividenden-Alarm Strategie funktioniert. Wenn du mehr über die Strategie erfahren willst, dann kann ich dir den kostenlosen Dividenden-Alarm Guide empfehlen.

Dividenden Alarm Guide

Dividenden-Alarm GuideGerade zu Beginn einer Dividenden-Alarm Mitgliedschaft oder aber auch zuvor als Interessent der Dividenden-Alarm Strategie, ist es vielen Lesern wichtig zu wissen, was sie erwartet und wie sie beginnen sollen. Für diesen Zweck wurde der Dividenden-Alarm Guide erstellt. Diesen kannst du dir im Download-Bereich kostenlos herunterladen.

Im Dividenden-Alarm Guide zeige ich dir aus Sicht eines Dividenden-Alarm Mitglieds, wo du welche Inhalte schnell findest und wie du je nach persönlicher Depotsituation, mit der Dividenden-Alarm Strategie dein Depot neu ausrichten kannst. Dazu verwende ich Screenshots und Teile der Dividenden-Alarm Auswertungen hier aus dem Blog. Bei bestimmten Punkten verzichte ich auf umfangreiche Erklärungen, wenn es dazu bereits ausführliche Blogartikel gibt, die ich dann allerdings auch verlinke.

Der Dividenden-Alarm Guide ist nicht in Stein gemeißelt und wird kontinuierlich erweitert und ergänzt. Dazu ist dein Feedback nötig – sei es als Mitglied oder auch als Interessent. Hast du Fragen die hier noch nicht angesprochen werden, dann schreibe mir bitte. Du erhältst von mir kurzfristig eine persönliche Antwort und für alle anderen Leser werde ich den Dividenden-Alarm Guide weiter ergänzen. Die jeweils aktuellste Version des Dividenden-Alarm Guides findest du im Download-Bereich und im Mitgliedsbereich der Dividenden-Alarm Mitglieder unter dem Punkt hilfreiche Links.