Dividenden Blog Rückblick - Kalenderwoche 49 / 2017 © Vjom Fotolia.comDem DAX ist zu kalt. Er pendelt ein wenig herum und zeigt seine ganze Lustlosigkeit. Macht euch nicht mehr so viele Gedanken um eure Investments in 2017. Action kommt wohl erst wieder im neuen Jahr auf.

Und warum sollten wir das neue Jahr nicht mit einer Verkaufsphase starten? Wie zuletzt im Jahr 2015? Zu diesem Thema findest du heute erste Infos im Wochenrückblick und dazu geht es heute auch um Siemens Healthineers, um ein Freiheitspaket mit dem du endlich ein passives Einkommen generierst und um Kolja Barghoorn sein erstes Buch.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Mein Countdown läuft. Noch eine Woche Blog-Betrieb und dann kann das Christkind kommen. Nach der kommenden Woche pausiert der Blog und ich mache Weihnachtsferien – so wie all die Jahre zuvor auch. Ich genieße diese Zeit, denn ich kann mich um viele andere Dinge kümmern, die nichts mit dem Tagesgeschäft zu tun haben. Aber ganz so langweilig wirds bei mir dann auch nicht. Wir besuchen nächste Woche das Christkind in Nürnberg, feiern mit einem Teil der Familie Weihnachten daheim und fliegen nach dem Jahreswechsel schnell ins Warme.

Dividenden-Alarm Mitglieder werden aber nichts verpassen, denn der Dividenden-Alarm überwacht weiterhin Tag für Tag den Markt. Und sollte der Dividenden-Alarm Indikator während der Blog-Pause eine Kaufphase oder Verkaufsphase erkennen, dann erhalten alle Mitglieder wie gewohnt eine Information per E-Mail. Wir werden also nichts verpassen, sollte sich am Markt etwas tun.

Hier im Blog geht es weiter im neuen Jahr. Die erste Veröffentlichung findet bereits am 14. Januar statt. Hier versende ich den nächsten exklusiven Newsletter an alle Abonnenten. Der Artikel behandelt die letzte Kaufphase und Verkaufsphase und zeigt anhand realer Beispiele, warum das Zusammenspiel von Indikator und Signalen so lukrativ ist.

Ziel dieses Rückblicks ist es, zu erkennen und zu verstehen, dass es absolute Priorität haben sollte, erst dann Aktien zu kaufen, wenn eine Kaufphase sowie ein Kaufsignal zusammenkommen. Ebenso hat auch die Konstellation einer Verkaufsphase / Verkaufssignal, ihre Daseinsberechtigung und liefert ebenso sehr gute Ergebnisse.

Wenn wir zu folgender Erkenntnis kommen, haben wir alles richtig gemacht:
„Durch die Berücksichtigung von gleichen Phasen und Signalen, war es rückblickend richtig, …
… sich damals von der Aktie zu trennen, da die Entwicklung bis heute nicht von Erfolg gekrönt war.
… sich damals die Aktie ins Depot zu legen, da dies nahe am Tiefpunkt erfolgte und bis heute eine außerordentliche Performance ablieferte.“

Als Vorgeschmack auf den Artikel kann ich dir bereits diese kleine Chart-Zusammenstellung zeigen. Auf der linken Seite siehst du die Entwicklung von Aktien beim Szenario Verkaufsphase / Verkaufssignal und auf der rechten Seite das Szenario Kaufphase / Kaufsignal. Die genauen Zahlen und um welche Aktien es sich handelt, erfährst du alles detailliert am 14. Januar 2018 im Dividenden-Alarm Newsletter. Dieser ist völlig kostenlos und hier kannst du dich für den Versand eintragen.

Zusammenspiel von Phasen und Signalen

divider

Da ist es, das Erstlingswerk von Kolja Barghoorn. Und seinem Motto treu bleibend, widmet er sich dieses Buch selbst, da er als rationaler Kapitalist immer zuerst an sich denkt. Auch auch an den Leser hat er gedacht. Du erhältst viele Inhalte, die dich langfristig reich und frei machen. Mach dir aber klar, dass der Weg zum Kapitalisten ein hartes Stück Arbeit ist, der von dir Lernbereitschaft, Selbstdisziplin und Mut zum Risiko erfordert. Es gibt nur allzu viele Traumtänzer auf dieser Welt, die glauben, man könne an der Börse mit 200€ in 5 Jahren Millionär werden.

In dem Ratgeber Der rationale Kapitalist lernst du den spannenden Alltag des erfahrenen und souveränen Kapitalisten kennen. Du lernst, vor welchen Problemen und Entscheidungen er täglich steht und wie er seine Chancen zur maximalen Selbstoptimierung nutzt, um Vermögen aufzubauen. Um seine Möglichkeiten zu bewirtschaften, setzt er Tools ein, die von Sozialisten aufs äußerste verteufelt und von Kapitalisten gesucht werden wie der heilige Gral.

Jetzt in die kostenlose Leseprobe bei Amazon reinschauen

divider

Dividenden-Alarm

Mich hat eine Leserfrage zu Siemens bzw. zum Börsengang von Siemens Healthineers erreicht. Es ging darum, welches Investment lohnenswerter ist. Kauft man sich Siemens Aktien, kauft man sich Aktien von Siemens Healthineers oder bleibt man einfach Siemens-Aktionär und kümmert sich nicht um den Börsengang?

Ich selbst bin seit Jahren Siemens-Aktionär und stehe solchen Ausgliederungen grundsätzlich skeptisch gegenüber. Man muss dazu wissen, dass Siemens Healthineers mit einer Rendite von 18% die zweitprofitabelste Sparte von Siemens ist! Was ich bis jetzt gelesen habe ist, soll die Sparte auf einen Wert von 40 Milliarden Euro kommen.

Warum also seinen Goldesel verkaufen? Ganz einfach, Siemens will sich flexibilisieren und kann mit börsennotierten Sparten deutlich besser agieren. Neben der Platzierung von nur 25% der Anteile soll gleichzeitig auch eine Kapitalerhöhung durchgeführt werden. Insgesamt geht es um eine Platzierungssumme von 10 Milliarden Euro. Das ist im Grunde gar nix und wird sicherlich von der Börse kurz inhaliert und dann ist der Drops auch wieder gelutscht.

All diese Maßnahmen unternimmt man als Unternehmen, um sein eigenes Risiko zu senken und um Cash zu generieren. Siemens versilbert praktisch auf hohem Niveau seine Healthineers Beteiligung – aber nur einen sehr kleinen Teil. Auch die Kapitalerhöhung reduziert den eigentlichen Veräußerungsanteil. Bei Börsenplatzierungen ist es nicht unüblich, einen sehr hohen Preis herauszuschlagen. Daher gehe ich davon aus, dass die Platzierung der renditeträchtigen Sparte am obersten Limit erfolgen wird und Siemens die Shares praktisch aus den Händen gerissen werden.

Dazu steht der Markt an einer außerordentlich hohen Bewertung. Was mir allerdings noch fehlt ist die Übertreibungsphase. Auch dies spricht für Euphorie und hohe Preise.

Für Interessenten die sich überlegen Healthineers Aktien zu kaufen, schätze ich das Investment daher als sehr teuer ein. Es drängt sich überhaupt nicht auf, hier mit als Erster dabei zu sein.

Für Siemens Aktionäre kann sich diese Platzierung allerdings sehr lohnen. Denn eine hohe Platzierung des geringen Teils, wirkt sich in den Bilanzen auch direkt auf die gesamte Beteiligung aus. Als Siemens Aktionär profitierst du praktisch mehr davon, wenn Healthineers sehr teuer an der Börse platziert werden kann.

Im späteren Verlauf (Wochen / Monate) wird es sicherlich auch immer wieder mal günstigere Bewertungen geben, um sich hier zu platzieren. Sollte das Unternehmen auch Dividende zahlen, werde ich sie sicherlich auch in den Dividenen-Alarm aufnehmen.

Fazit: Ich als Siemens Aktionär halte den Ball flach und erhoffe mir eine sehr teure Platzierung. Als Healthineers Interessent muss ich wissen, dass ich zu einer sehr hohen Bewertung einsteigen werde. Sollte ich jetzt noch Siemens Aktien kaufen? Weder der Dividenden-Alarm Indikator noch das Siemens Signal geben hierfür ein grünes Licht.

Wie ist deine Meinung zur Healthineers Börsenplatzierung?

Dividenden Kalender

Pünktlich zum Weihnachtsfest, bietet der Dezember nochmal sehr starke Dividendenzahlungen. Der Dividenden Kalender des Dividenden-Alarms zeigt dir auf Knopfdruck alle Aktien an, die im Dezember ihre Dividenden ausschütten. Aufgelistet werden hier nicht die Daten wann eine Dividende vom Aktienkurs abgezogen wird (Ex-Datum), sondern der Zeitpunkt wann die Dividende tatsächlich in deinem Depot gutgeschrieben wird (Pay-Datum).

Von den 350 Dividenden-Aktien die der Dividenden-Alarm überwacht, schütten insgesamt 117 Unternehmen eine Dividende aus. Kein Unternehmen schüttet seine gesamte Jahresdividende aus und ein Unternehmen bietet eine monatliche Dividende.

5 Unternehmen zahlen ihre halbjährliche Dividende aus und 111 Unternehmen bieten dir eine quartärliche Dividenden Ausschüttung an.

Aktuelle Angebote für dein Depot

Bis zu 5.000 Euro mit einem Depotwechsel zur Consorsbank verdienenMaximal 5.000 Euro Depotwechsel Prämie bekommst du derzeit bei der Consorsbank! Niedrigzinsen oder Minuszinsen hin oder her. Die Consorsbank zahlt dir als Wechselbonus satte 1% auf das zu übertragende Depotvolumen. Dies ist kein Zins, sondern eine direkte Cashgutschrift und damit liegt die Consorsbank deutlich über den Angeboten der Targobank oder MaxBlue!

Bis zu 1.500 Euro Wechselprämie bei der TargobankAuch bei der Targobank wird ein Depotwechsel mit einem Bonus auf das zu übertragende Depotvolumen prämiert. Die Prämie beträgt 0,75% des Kurswertes der übertragenen Wertpapiere und der maximale Bonus beträgt 1.500 Euro.

Bis zu 2.500 Euro Wechselprämie bei MaxBlueMaxBlue prämiert einen Depotwechsel auf die gleiche Weise. Allerdings ist die Höhe der Prämie deutlich geringer. Maxblue gewährt als Bonus 0,5% des zu übertragenden Depotvolumens. Der Maximalbetrag ist zudem auf 2.500 Euro begrenzt. Ein Vorteil bei MaxBlue: umfangreiche Unterstützung bei der Quellensteuer-Rückforderung!

divider

Dividenden Blog Rückblick

Innerhalb von vier Wochen rotieren unterschiedliche Themen und Inhalte hier im Dividenden Blog. Es erscheinen regelmäßige und auch unregelmäßige Auswertungen. Im Redaktionsplan findest du die Termine, in welchen Wochen welche Themen erscheinen.

Um den Inhalten bequemer folgen zukönnen, kannst du unsere RSS-Feeds abonnieren. Dazu hast du zwei Optionen: Wenn du alle Artikel, inklusive Auswertungen und Dividenden-Alarm Inhalte, sehen möchtest, dann solltest du den vollständigen RSS-Feed von Reich-mit-Plan.de abonnieren.
Wenn dich nicht ALLE Artikel interessieren und du nur die Content-Artikel lesen möchtest, dann kann ich dir den reinen Content-Feed empfehlen. In diesem Feed werden nur die reinen Content-Artikel aufgelistet.

Im Dividenden Blog Rückblick findet ihr 5 neue Blog Artikel:

Strategie: DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – November 2017
In diesem monatlich erscheinenden Artikel, aus der Blog-Kategorie Gold & Silber, erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat November 2017. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.

Dividenden Musterdepot 1 – 5. Dezember 2017
Das Dividenden Musterdepot 1 verfolgt eine allgemeine Dividenden Strategie. Dividenden-Alarm Signale werden hier nicht vorrangig berücksichtigt. Der Schwerpunkt liegt mehr auf Ausgewogenheit, Langfristigkeit und konservativen Auswahlkriterien.Hierzu wird das Kapital in erster Linie in Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung investiert und drauf geachtet, dass eine gute und kontinuierliche Dividendenhistorie gegeben ist. Das Musterdepot soll einen regelmäßigen und zuverlässigen Cashflow generieren. Zugleich wird ein Teil des Kapitals in eine Tradingposition mit festem Budget investiert.

Trading Musterdepot 2 – 5. Dezember 2017
Das Dividenden-Alarm Trading Musterdepot stellt eine risikoreiche Handelsstrategie dar. Als Basis wird seit November 2016 die Dividenden-Alarm Strategie verfolgt. Es wird versucht vermehrt dann zu handeln, wenn sich der Dividenden-Alarm Indikator in der Nähe einer Kaufphase befindet oder diese bereits aktiviert hat. Gekauft werden zudem nur Dividenden-Aktien die ein Kaufsignal generieren und eine attraktive Gesamtentwicklung (Kurssteigerung & Dividende) erwarten lassen. Im Musterdepot befinden sich maximal drei Depotwerte.

Dividenden-Alarm – Musterdepot 3 – 4. Dezember 2017
Das Dividenden-Alarm Musterdepot orientiert sich an den generierten Signalen (Grün = Kauf; Rot = Verkauf) des Dividenden-Alarms. Unterstützend kommt hinzu, dass versucht wird in den Kaufphasen und Verkaufsphasen des Dividenden-Alarm Indikators zu handeln. Ziel des Musterdepots ist es langfristig gesehen eine überdurchschnittliche Performance zu erzielen. Als Ziel-Rendite wurden pro Jahr 14% definiert.

Dividenden Aktien – Einzelauswertungen – 6. Dezember 2017
Es gibt heute wieder Unternehmens-Nachrichten, News, Quartalszahlen, Analystenkommentare, Chartanalysen und viele weitere interessante Verweise aus den letzten vier Wochen. Im ersten Teil des Artikels werden alle Dividenden Aktien besprochen, welche im Moment ein Signal im Dividenden-Alarm generieren. Im zweiten Teil sind für alle Leser die Meldungen der restlichen Aktien aufgelistet. Auch das TraderFox Research Team hat eine Aktie besprochen.

News-Tipps vom 7. Dezember 2017

  • 5 Leistungsstarke Tools für einen Dividendeninvestor
  • Investieren ist so einfach, aber …
  • Endlich finanzielle frei sein – mit dem Freiheitspaket
  • Investieren statt Sparen
  • Der rationale Kapitalist von Kolja Barghoorn

divider

Transaktionen in den Finanzblog Musterdepots:

In dieser Woche gab es keine Transaktionen in den drei Musterdepots.

divider

Ausblick:

Die nächste Woche ist die letzte Blog-Woche für dieses Jahr. Danach gehe ich in die Blog-Pause bis Mitte Januar.
Am kommenden Dienstag gibt es nochmals eine Auswertung der Dividenden-Alarm Signale und am Mittwoch die daraus resultierenden Rebalancing Optionen.
In den wöchentlichen News-Tipps gibt es am kommenden Donnerstag ein Geldanlage für Kinder Spezial mit diesen Themen: Aktien-Sparen für den Nachwuchs, Pampers, Penaten & Co.: Dividende kassieren mit und für Baby Julian, Sparen mit Baby: 16 Tipps für einen dickeren Geldbeutel, Das wertvollste Geschenk für ein Kleinkind, Buchreview „Für Kinder Geld anlegen“, Was unsere Kinder über Wirtschaft lernen, So legen wir für unsere Tochter an, Für Kinder Geld anlegen: Wie Sie Kinder mit minimalem Aufwand absichern.

Ich wünsche euch eine entspannte Vorweihnachtszeit.

Unterschrift Alex