SteuerSparErklärungDie Steuererklärung für das Steuerjahr 2017 steht noch auf der ToDo-Liste. Früher habe ich jedes Jahr versucht der schrecklichen Sache aus dem Weg zu gehen. Aber seit ich mich intensiv mit meinen Finanzen beschäftige, habe ich auch in Sachen Steuererklärung eine gewisse Routine bekommen.

Anfangs wurde ich beim ausfüllen der vielen Formulare noch unterstützt, so kann ich mittlerweile meine Steuererklärung vollkommen allein fertig stellen. Für viele ist die Erstellung der Steuerunterlagen eine quälende Beschäftigung. Dabei ist die eigentliche Arbeit gar nicht das einklopfen der vielen Daten, sondern das Sammeln und Aufbereiten der Belege unter dem Jahr. Am eigentlichen Tag an dem man die Steuererklärung macht, werden nur noch die Daten erfasst und die fertige Erklärung erstellt.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Wer also während eines Steuerjahres immer mal wieder fleißig ist und die anfallenden Belege gleich abschließend sortiert und seine Buchhaltung pflegt, der kann sich auf den Tag, an dem die Steuererklärung erstellt wird, freuen. So habe ich mich zumindest aufgestellt. Meine Buchhaltung wird monatlich erledigt.

Ich habe einen speziellen Steuerordner in dem ich sämtliche steuerrelevanten Belege sammle und ich habe mir eine Checkliste erstellt. Auf dieser Checkliste stehen sämtliche Punkte drauf, die ich im Vorfeld einer Steuererklärung beachten muss.

Es stehen auch sämtliche Formulare und Belege drauf auf die ich warten muss, bevor ich loslegen kann. Nach und nach hake ich viele Punkte ab und wenn ich alles zusammen habe, beginne ich mit der Erfassung unserer Steuerdaten.

Nun gibt es etliche Programme mit denen man die Steuer erfassen kann. Ich habe nach dem ausprobieren verschiedener Steuerprogramme, mich für die Steuersparerklärung entschieden, denn für mich hat dieses Programm einen entscheidenden Vorteil.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Praktisch zu jedem Punkt in den Steuerunterlagen, gibt es umfangreiche Hilfstexte und Erklärungen, denn auch ich weiß nicht immer gleich wo bestimmte Dinge eingetragen werden. Zudem ist das Programm mit einer Plausibilitätsprüfung und Fehlererkennung ausgestattet und kann bei Fehleingaben darauf hinweisen.

Was kostet die Steuersparerklärung?

Das Programm Steuersparerklärung wurde mehrfach ausgezeichnet, es ist TÜV zertifiziert und ist preislich völlig im Rahmen. Ich kann jedem nur empfehlen, seine Steuer selbst zu erstellen. Wenn noch nicht in diesem Jahr, dann aber spätestens im kommenden Jahr. Dann bleibt nun noch genügend Zeit für die monatliche Aufbereitung der Belege und für die Erstellung einer Checkliste.

Machst du deine Steuererklärung selbst oder lässt du das von deinem Steuerberater erledigen?