Dividenden Musterdepot AuswertungDas Dividenden Musterdepot von Reich-mit-Plan.de verfolgt den Ansatz der Dividenden-Alarm Strategie. Im Fokus stehen daher der Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden-Alarm Signale. Der Schwerpunkt liegt auf Ausgewogenheit, Langfristigkeit und konservativen Auswahlkriterien.

Das verfügbare Kapital wird in erster Linie in Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung investiert und drauf geachtet, dass eine gute und kontinuierliche Dividendenhistorie gegeben ist. Das Musterdepot soll einen regelmäßigen und zuverlässigen Cashflow generieren. Zugleich wird ein Teil des Kapitals für Tradingpositionen verplant.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Dividenden Musterdepot 1 bei ComdirectEinmal im Monat wird das gesamte Musterdepot in diesem Artikel aktualisiert und sämtliche Transaktionen und Erträge gesammelt aufgelistet. Der aktuelle Stand des Musterdepots kann jederzeit auf der Musterdepotseite von Comdirect eingesehen werden.

Die Strukturierung des Musterdepots erfolgt mit der Excel-Datei Vermögenstabelle. Newsletter Abonnenten können die Datei im Download-Bereich kostenfrei herunterladen. Eine Übersicht der vergangenen Musterdepotjahre findest du auf dieser Seite.

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Depotentwicklung seit der letzten Auswertung:

Transaktionen:

Kauf:

Verkauf:

Dividenden:

Pan American Silver = 14,85 Euro
Total = 40,30 Euro
TAG Immobilien = 149,50 Euro
Aurelius = 450,00 Euro
MC Donalds = 21,75 Euro
BMW = 160,80 Euro
Freenet = 1.650,00 Euro

Musterdepot-Entwicklung:

Stand 1. Oktober 2017:

137.965,36 Euro

Depotwert aktuell:

142.464,19 Euro

Veränderung:

+3,3%

Dividenden Musterdepot Übersicht Dividenden Musterdepot Auswertung

Kommentar:
Im letzten Monat hat das Musterdepot -1,4% verloren. Im Vergleich zum DAX darf das aber dennoch positiv gewertet werden. Der Verlust beim dt. Leitindex betrug im gleichen Zeitraum -2,6%. Jeden Monat einen Prozentpunkt besser als der DAX, kann am Ende des Jahres eine deutliche Outperformance bringen. Wie das auf Jahressicht aussieht, könnt ihr auf der Seite meiner Depot-Performance sehen. Zudem hat sich die Cash-Position um 2.500 Euro erhöht, da die Depot-Schwergewichte Aurelius sowie Freenet ihre Dividenden ausgeschüttet haben.

Für die Jahresauswertung stehen noch 3 volle Monate auf dem Programm. So habe ich weiterhin Hoffnung, meinen Zielwert für die Jahresrendite noch zu erreichen. Auch wenn ich auf der anderen Seite gern auch eine Kaufphase sehen würde.

Dividenden-Alarm Strategie
Dividenden-Alarm Mitglieder finden in diesem Absatz die Musterdepotaktien, welche aktuell ein Kaufsignal oder Verkaufssignal generieren. Was gibt es hier zu beachten, welche Vorgehensweise ist hier aktuelle ratsam und was gibt es sonst noch wissenswertes?
Tradingposition:
Freenet hat nach dem Dividendenabschlag weiter an Wert verloren. Aktuell steuern wir auf das 2016er Tief bei 22,58 Euro zu. Auch damals wurde das Tief einige Wochen nach dem Dividendenabschlag erreicht. Der Hauptgrund für den Kursverlust ist bei der mangelnden Perspektive zu suchen. Offensichtlich glaubt er Markt nicht, dass bei Freenet in Zukunft viel Wachstum möglich ist. In der Tat unterliegt der noch sehr kleine TV-Markt einem gewissen Wachstum und beim Mobilfunk dürfte das Potential ausgeschöpft sein. Aktuell wird Freenet bereits gut 15% niedriger als die Konkurrenz bewertet, was durchaus zu einem Turnaround führen kann.

Da meine Positionsgröße derzeit völlig ausgereizt ist, warte ich einfach nur ab und orientiere mich hier an Kursen über der 30 Euro Marke und meine Position zu verringern.

Diese drei Gründe machen die Aktie interessant. Barclays sieht trotz boomendem TV-Geschäft ein ordentliches Rückschlagspotential. Hauck & Aufhäuser belässt Freenet auf Buy – Ziel 32,50 Euro.

TraderFox Chart von Freenet

Freenet:
ISIN: DE000A0Z2ZZ5