Der heutige Artikel soll ein neues Format einläuten. In spannenden und auch umfangreichen Interviews möchte ich mehr von Menschen erfahren, die eine besondere Beziehung zu Geld und finanzieller Freiheit haben. Im Fokus sollen mehr die Themen Mindset und auch die Investoren-Erfahrungen stehen. Mein erster Gast ist Andreas Enrico Brell. Besser bekannt ist er als Geldtrainer, Buchautor, Speaker sowie Musiker. Er lebt in Hamburg und seine Hauptaufgabe sieht er darin, anderen Menschen zu zeigen, wie sie ihren praktischen und mentalen Umgang mit Geld verändern können, um entspannter und glücklicher zu leben.

Da genau diese Einstellung mit am wichtigsten ist um überhaupt einen erfolgreichen Vermögensaufbau beginnen zu können, freue ich mich umso mehr, dass Andreas Enrico Brell sich die Zeit für ein Interview genommen hat. Wenn ihr an dieser Stelle Insides von (für euch) interessanten Menschen lesen wollt, dann schreibt mir doch bitte eure Vorschläge in die Kommentare. Nun wünsche ich euch ein inspirierendes Interview mit Andreas Enrico Brell.

Bis zu 5.000 Euro Prämie bei Depotübertrag + Personal Investment Report

Was kannst du uns über deinen finanziellen Lebenslauf erzählen?

Antwort von Andreas Enrico BrellProbleme mit Geld sind seit ich denken kann, stets mein Begleiter gewesen, spätestens seit ich unfreiwillig zu Hause ausgezogen bin. Das finanzielle Desaster entwickelte sich immer weiter, bis in meine erste Ehe und Selbständigkeit hinein. Die Lebenskrise fand ihren Höhepunkt, als ich völlig überschuldet mit einer sechsstelligen Last 7 Jahre in meinem Büro gewohnt habe. Nicht deshalb, weil dies so cool ist, sondern mir nichts anderes blieb. Ich habe mich selbst aus dieser Lage befreit und dabei ein Konzept entwickelt. Ich habe es damals für mich angewendet, tue dies bis heute und teile es heute als Geldtrainer, Coach und Speaker mit anderen.

Worin liegen deine Stärken – eher bei der Geldanlage oder dem Geld-Mindset?

Antwort von Andreas Enrico BrellDer Schwerpunkt meiner Arbeit als Geldtrainer liegt nicht darauf, Menschen zu zeigen, wie sie ihr Geld anlegen können oder sollten. Ich zeige ihnen, wie Sie ihren praktischen und mentalen Umgang mit Geld verändern, um entspannter und glücklicher zu leben. Natürlich führt die Anwendung meines Konzeptes MORE THAN MONEY zu mehr Geld und mehr Leben, es geht allerdings nicht primär um Reichtum, Millionär werden oder Investmenttipps. Denn es geht nach meiner Erfahrung nicht darum, wie viel Geld Du hast, sondern wie Du damit umgehst. Wenn Du mit 1.000 Euro nicht zurecht kommst, reichen auch 10.000 Euro nicht.

Der Schwerpunkt ist vielmehr, das Geldwissen, also die finanzielle Intelligenz und -bildung meiner Teilnehmer zu formen und zu schärfen, damit sie selbst eigenverantwortlich und selbstbestimmt in der Lage sind, ihr Geld im Griff zu haben. Denn meist ist es genau umgekehrt.

Meine persönliche Anlagestrategie umfasst eine Mischung aus Sachwerten und Beteiligungen. Ein wichtiger Schwerpunkt dabei ist mein Unternehmen, die Nummos Life, denn dort investiere ich in mich selbst.

Welche zwei wichtigen Punkte kannst du zum Thema Geld hervorheben?

Antwort von Andreas Enrico BrellDas Investieren ist am Ende des Tages das Ergebnis aus der Anwendung einer individuellen Strategie. So wie für mich selbst empfehle ich meinen Seminarteilnehmern und auch im Online Coaching zuerst das Fundament zu legen. Die meisten bauen das Dachfenster im Ärker ihres Hauses ein, haben aber das Erdgeschoss noch nicht fertig. Diese Analogie hat sich in mehr als 10.000 Gesprächen über Geld, die ich geführt habe, sehr deutlich gezeigt. Meine Erkenntnis daraus lautet:
Wenn Geld Dein Problem ist, dann ist Geld nicht dein Problem.
“Wenn Geld Dein Problem ist, dann ist Geld nicht dein Problem.”

Es geht also vor allem um unsere Einstellung und Beziehung zu Geld, denn Dein Umgang mit Geld ist ein Spiegel. Insofern ist meine Begeisterung genau dort zu finden, wo Menschen durch ein AHA- Erlebnis im Coaching neue Perspektiven für sich entdecken. Daraus ist sogar ein Hashtag entstanden, den ich inzwischen einsetze: #geldkannich

Der zweite Bereich ist der praktische Umgang mit Geld. Hier habe ich seit 2014 eine intensive Zusammenarbeit mit der marktführenden App für Haushaltsführung in Deutschland. Dort wird mein Konzept, das Geld aufzuteilen und mit geld umzugehen exklusiv und for free für alle Nutzer angeboten. Beides zusammen, also das “Mindset”, wie wir heute so schön neudeutsch sagen und der tägliche praktische Umgang bildet die Grundlage, bevor Du erfolgreich investieren kannst.

Was ist dir bei deiner eigenen Anlagestrategie und im Umgang mit deinem Geld wichtig?

Antwort von Andreas Enrico BrellMeine Anlagestrategie hat vor allem Flexibilität als Überschrift. Wie viele Menschen begeben sich freiwillig in Abhängigkeiten, aus denen sie sich im schlechtesten Fall nie wieder lösen können. Freiheit beginnt also Kopf. Im Rahmen meines Geldkonzeptes ermitteln Teilnehmer selbst, wohin sie wollen und das Wissen, wie sie es anstellen führt sie zu einer Handlungsstrategie. Wer weiß, wo er steht und wohin er will kann sofort und ganz einfach beginnen.

Was kannst du uns zum Mythos der “passiven Einkommensquellen” sagen?

Antwort von Andreas Enrico BrellDie Mischung macht es. Ich habe ein Tool entwickelt, um Teilnehmern die unendlichen Möglichkeiten aufzuzeigen, womit sie Geld verdienen können. Grundsätzlich ist die Kernbotschaft, immer zusätzliche Einkünfte zu generieren, um Abhängigkeit auszuschließen – dass ist wahre Unabhängigkeit egal bei welchem Kontostand. Ich teile auch den Begriff “passiv” nicht, weil Du für jedes Einkommen etwas zu tun hast. Du kannst nach unterschiedlichen Kriterien aufteilen. Jeder braucht eine Aufgabe, denn Geld ist nicht da, um Dich glücklich zu machen, das ist deine eigene Aufgabe. Deshalb ist in Bezug auf Deine Frage die wichtigste Quelle diejenige Aufgabe im Leben, die Dir am meisten Spaß macht und die Du am besten kannst.

Wie kann man Menschen helfen ihre Angst zu verlieren, um sich kontinuierlich mit dem Thema Geld und Investments zu befassen?

Antwort von Andreas Enrico BrellJeder Mensch hat seine eigenen Erfahrungen gemacht oder adaptiert, Meinungen übernommen und sich aus dem bunten Blumenstrauß seiner Lehrer im Leben (wie Eltern, Vertraute, Partner, Freunde) sein heutiges Weltbild erschaffen. Nicht jeder hat wirklich ein “negatives Mindset”, einige handeln einfach nicht. Sie kaufen sich das Buch und stellen es ins Regal. Und sie glauben, das es damit getan ist. Angst vor Investments sind Angst vor dem Scheitern, alles zu verlieren, vor dem Nichts zu stehen und dann statt Butter nur noch Margarine zu essen, die Tochter kann keinen Reitunterricht mehr nehmen und Du bist halt total uncool, weil Du nicht die neue Designerjeans trägst.

7 WOLLEN - BedürfnisseGeld ist also für jeden von uns sehr emotional, viel mehr als ein reines Kopfthema. Dahinter stehen unsere Blockaden, der Druck von außen und vor allem unsere ureigen Bedürfnisse. ich nenne sie die 7 WOLLEN – Bedürfnisse Erst wenn Du Deine Bedürfnisse kennst, weißt also wie Du tickst und wie Du deine Gedanken und Gefühle kontrollierst, kannst Du als Investor skalieren, sonst triffst Du irgendwann auf das Phänomen “Gier frisst Hirn”. Das Gegenstück ist die Angst vor Verarmung: Du hast eine Million Mieteinnahmen pro Jahr und wachst schweißgebadet nachts auf, weil Du Angst hast, dass es vielleicht nicht reichen wird.

Beides geht weit über Geld als Thema hinaus. So hat eine Dame nach meinem Seminar auf Nachfrage zusammengefasst: “Ich wusste gar nicht, das meine Gedanken mit meinem Kontostand zu tun haben”. Und damit ist nicht nur der bei der Bank gemeint. Du hast auch einen gedanklichen Kontostand. Was nützt es Dir also, über einen zweistelligen Millionenbetrag zu verfügen, wenn Du ARM DENKST?

Jetzt einen kostenlosen Depotvergleich ansehen

Fliegen wir mal zurück in die Vergangenheit, zu deinem jungen Ich. Welche wichtige Nachricht, würdest du dir selbst überbringen?

Antwort von Andreas Enrico BrellMeinem jungen ICH fehlte etwas lebenswichtiges: Das Vertrauen, vor allem das URvertrauen in sich selbst. Dies zu erkennen, hat sehr lange gedauert und es aufzubauen ebenfalls. Nicht mangels Intellekt, sondern fehlender Erkenntnis. Ich habe total UNTERSCHÄTZT, welchen Einfluss meine kindliche Erfahrung und die Beziehungen in meinem Leben mein finanzielles verhalten geprägt und beeinflusst haben. Ich habe demgegenüber total ÜBERSCHÄTZT, was ich mit meinem Bewusstsein bewirken kann, um dies zu ändern. Mein Konzept ist deshalb auch ganzheitlich auf alle Lebensbereiche aufgebaut, denn Geld wirkt sich überall aus: Im Beruf, in Beziehungen, bei der Gesundheit, in den Finanzen und bei der Verwendung deiner Zeit.

Aus heutiger Sicht ist folgende Nachricht für das “Kind in Dir und in mir” ganz entscheidend:
Du bist es wert, Du hast es Dir verdient, ich vertraue Dir und ich glaube an Dich.

Von der Vergangenheit in die Zukunft. Was möchtest du in den kommenden 5-10 Jahren erreichen?

Antwort von Andreas Enrico BrellFür mich sind dies vor allem die Fähigkeiten und Fertigkeiten zu verfeinern und zu festigen, die für das Ziel wichtig sind. Dazu gehören im Business der Aufbau wertvoller und sinnvoller Partnerschaften, um möglichst vielen Menschen den Weg zu MORE THAN MONEY zu ermöglichen. Dazu bin ich offen. Meine Comicserie “Geld ist …” und mein bald erscheinendes Album sind ideal, um das TABU bei Geld in der Gesellschaft zu brechen.

Das Ziel für die nächsten 5-10 Jahre ist, das Thema, die Botschaft und die Marke zu kombinieren und Klarheit bei Geld in die Welt zu bringen. Dazu gehören mein “Konzept für Kopf und Konto” ebenso wie die im Aufbau befindliche Stiftung “BUILDING BRIDGES”, für mehr Menschen, die sich nicht selbst helfen können. Dazu ist der Song bereits auf meinem ersten Album.

Neben deinem eigenen Buch “More than Money”, welche Bücher kannst du unseren Lesern empfehlen, damit sie eine bessere Beziehung zum Thema Geld aufbauen können?

Antwort von Andreas Enrico BrellMore than Money: Wie Sie Ihre Beziehung zu Geld verändern und glücklicher leben von Andreas Enrico BrellDas Fundament von richtigem Umgang mit Geld wird in sehr vielen Büchern gut transportiert. Hier eine kleine Auswahl:

The 9 steps to financial freedom von Suze Orman
Reich werden und bleiben von Rainer Zitelmann
Cashflow Quadrant von Robert T. Kiyosaki
Der reichste Mann von Babylon von George Clason
Die Psychologie der Superreichen von Rainer Zitelmann
So denken Millionäre von T.Harv Eker
Money von Tony Robbins
Denke nach und werde reich von Napoleon Hill

Vielen Dank Andreas Enrico Brell, für die Beantwortung meiner Fragen. Wo können dich unsere Leser finden, wenn sie mehr über dich erfahren wollen?

Antwort von Andreas Enrico BrellDu findest mich online unter andreas-enrico-brell.com.
In den sozialen Medien: Facebook, Twitter, YouTube und Instagram sowie bei Xing und LinkedIn.
Dazu gibt es Beiträge im Blog sowie im More than Money Podcast.

Wenn Du Dich für meine Angebote interessierst:

Die GELD Challenge- In 7 Tagen Klarheit bei Geld
7- teilige Videoreihe plus Workbooks – Gutscheincode reichmitplan = 40% Rabatt

Die Mind Challenge – das Geheimnis, reich zu denken
10-teilige Videoreihe mit Workbooks – Gutscheincode reichmitplan = 40% Rabatt

Workshop MONEYCONTROL
Wie funktoniert modernes Geldmanagement mit Klarheit auf Knopfdruck (9-teilige Videoreihe for free)

Let’s talk money – die offene Gesprächsrunde über den Umgang mit Geld.
Jede Woche Donnerstag in Hamburg: Klick hier zu Meetup

More than Money – das Seminar
2 Tage Initialzündung zu mehr Geld und Leben in Hamburg. Ab 147 Euro.
Klicke hier zur Warteliste für Tickets