Konten & Depots

Wie ich den Ertrag aus meinem Vermögen optimieren kann

Der Titel des Artikels verrät eigentlich schon sehr gut, womit ich mich die meiste Zeit beschäftige. Mein Vermögen optimieren steht bei mir an erster Stelle. Dann erst kümmere ich mich um das Generieren von neuem Cash und weiteren passiven Erträgen. Mein Ziel ist es, höhere Nettoerträge zu erhalten ohne im Gegenzug mehr Kosten oder Aufwand zu haben.Wer sich für das Thema Vermögen optimieren interessiert, der darf heute erfahren, warum ich keine ETFs mehr in meinem Depot habe, wie ich meine zinslose Cash-Position gepimpt habe und welche Möglichkeiten mir mein neuer Wertpapierkredit in meinem neuen Depot ermöglicht. Alle Veränderungen zusammen, bringen mir nach ersten Schätzungen einen Mehrertrag im fünfstelligen Bereich - pro Jahr! Aber lies selbst. In diesem Sinne wünsche ich dir nun viel Spaß beim Lesen des etwas länger gewordenen Artikels.

Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 4 / 2018

Der DAX startet gut, wenn auch etwas träge, ins neue Jahr. In der Spitze waren es bereits 5,24%. Der Jahresauftakt gleicht daher dem, des letzten Jahres. Daher wird es interessant sein, den Dividenden-Alarm Indikator weiter im Auge zu behalten.Im heutigen Artikel geht es um euer Feedback, um die Aktie von Royal Dutch Shell, ein Angebot von WeltSparen, einen Podcast Auftritt und um Termine beim Börsentag in München sowie bei der Invest in Stuttgart.Vielen Dank an dieser Stelle für euer zahlreiches Feedback der letzten Tage. Gerade eure Hinweise zur Usability der Seite und der Inhalte sind mir sehr wichtig. Nur so weiß ich, was ich verbessern kann. Einige Punkte habe ich bereits umgesetzt und andere stehen auf der Todo für die Überarbeitung.

[NEU] Meine private Depot Performance

Seit dem Launch meines Finanzblogs, im April 2009, habe ich bewusst darauf verzichtet, meine Depot Performance sowie meine realen Vermögenswerte aufzuschlüsseln. Ich bin der Meinung, dass die reine Angabe der Höhe meines Vermögens sowie meiner monatlichen Erträge niemandem etwas bringt.Ob ich 50.000 Euro besitze oder auch 2 Millionen Euro. Niemand kann von meinen Erfahrungen partizipieren und es würde damit nur die Neugier befriedigt. Was sollte ein Leser auch damit anfangen können, wenn er wüsste ich besitze X Tausend Euro? Ab heute möchte ich euch einen kleinen Einblick gewähren.

Es war einmal ein kostenloses Girokonto

Bisher habe ich euch hier im Blog informiert, wenn es interessante Aktionen rund um einen Depotwechsel gab. Viele Banken förderten wechselwillige Anleger mit hohen Prämien. In Zeiten von Niedrigzinsen gibt es mittlerweile ganz andere Baustellen, an denen wir als Anleger aufpassen müssen. Denn ein kostenloses Girokonto benötigte bisher kaum unsere Aufmerksamkeit. Es gab in der

Wie du mit einer Depotauflösung 1.600 Euro Wechselprämie kassierst

600 Euro gibt es für einen Depotwechsel. Gab es das nicht erst vor kurzem hier? Ja, in diesem Artikel habe ich geschrieben, warum es speziell für DAB-Bank Kunden sinnvoll ist, schnell noch einen Depotwechsel zu starten. Nun gibt es für kurze Zeit eine weitere Wechselalternative. Und diese bringt ebenso einfache 600 Euro! AUFGEPASST! - Wer schnell ist, kann sich sogar beide Depotwechsel Prämien sichern! Satte 1.200 Euro bzw. ganz neu sogar 1.600 Euro für eine simple Depotauflösung? Ja und wie das geht und wie lange du noch Zeit hast, liest du im heutigen Artikel. Beachte bitte auch das unten stehende Update wenn du 1.600 Euro Bonus haben möchtest. 

Bis zu 1.000 Euro für einen Depotwechsel! Gibt es nicht? Gibt es doch!

Zuletzt hat ja die Consorsbank mit attraktiven Depot-Wechsel-Konditionen um Kleinanleger gebuhlt. Bis zu 600 Euro ist der Consorsbank ein Depotwechsel wert. Nun kommt eine andere Bank aus ihrem Versteck und lockt mit einer noch höheren Wechselprämie. Allerdings wird dieses Angebot nicht für jeden Kleinanleger in Frage kommen. Daher ist es ratsam die Bonus-Bedingungen gut zu

Konten & Depots|2 Kommentare

Was ist ein Girokonto auf Guthabenbasis ?

Typisch für ein Girokonto ist in den meisten Fällen der sogenannte Dispositionskredit: Damit handelt es sich um ein variables Darlehen, welches automatisch durch die Bank gewährt wird, wenn vom Girokonto Abbuchungen stattfinden, obwohl dort kein Guthaben mehr verzeichnet ist. Was zunächst äußerst positiv klingt, hat aber zumindest einen gravierenden Nachteil: Die Verzinsung fällt hoch aus

Konten & Depots|2 Kommentare