Sparen

Spar dich reich – die 7 Sparsünden

Das Team vom Biallo Verbraucherportal hat eine interessante Infografik mit dem Thema Spar dich reich – die 7 Sparsünden erstellt. Vorgestellt habe ich sie euch bereits im Artikel Infografiken aus der Finanzwelt.Mehr oder weniger kann ich den Punkten zustimmen. Bei einigen Punkten bin ich gänzlich anderer Meinung und nicht immer treffen die Punkte auf jeden zu. Aber jeder sollte sich zumindest mal mit den 7 Sparsünden befassen um zu sehen, was beim eigenen privaten Vermögensaufbau noch optimiert werden kann. Ich habe mir die 7 Punkte etwas näher betrachtet und möchte sie gern kommentieren.

Jeden Monat den gleichen Betrag sparen reicht nicht aus

Heute möchte ich noch mal auf die Performance des Reich-mit-Plan Musterdepots zurückkommen. Das erste Jahr ist ja abgelaufen und ich konnte eine Wertsteigerung von +19% (davon +18% durch Einzahlungen) erzielen. Für mich persönlich ist es am wichtigsten, dass mein Depot überhaupt steigt. Mir ist es im Prinzip egal wie eine Steigerung von +19% zustande gekommen

Für 2,99 Euro im Monat 68 Fachmagazine lesen

Der heutige Medien-Tipp richtet sich an alle Blogleser von Reich-mit-Plan.de, die gern Hifi-Zeitschriften lesen. Mitunter kosten solche Fachmagazine am Kiosk um die 4,- Euro je Monat. Der Michael E. Brieden Verlag hat eine Abo-Flatrate ins Leben gerufen. Mit “All you can read”-Flatrate könnt ihr insgesamt 68 Zeitschriften des Verlages für monatlich ganze 2,99 Euro (mit

Bücher, Sparen|0 Kommentare

Erläuterungen zu meiner Vermögenstabelle

Artikel 2 von 6 der Artikelserie: Wie sieht meine private Vermögenstabelle aus? Im ersten Artikel dieser Artikelserie habe ich euch bereits meine persönliche Vermögenstabelle gezeigt, so wie Sie derzeit aussieht. Da ich immer wieder Emails von einigen Bloglesern bezüglich meiner eigenen Vermögensverteilung erhalte, möchte ich nun auf die einzelnen Punkte meiner Tabelle näher eingehen.

News Day – 5. Juli 2011

So lässt sich die zweite Miete senken In diesen Tagen flattert vielen Mietern die Betriebskostenabrechnung ihres Vermieters ins Haus. Worauf die Empfänger achten sollten, um unnötige Zahlungen zu vermeiden. Jede zweite Rechnung ist falsch. Hohe Nachzahlungen können vermieden werden. Viele vertrauen ihrem Vermieter blind Das Ende der Langenscheidt-Wörterbücher? Das Onlinewörterbuch Leo prognostiziert den

Immobilien, Links, Sparen|0 Kommentare