Dividenden Musterdepot – 19. Juni 2018

Das Dividenden Musterdepot von Reich-mit-Plan.de verfolgt den Ansatz der Dividenden-Alarm Strategie. Im Fokus stehen daher der Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden-Alarm Signale. Der Schwerpunkt liegt auf Ausgewogenheit, Langfristigkeit und konservativen Auswahlkriterien. Das verfügbare Kapital wird in erster Linie in Unternehmen mit hoher Marktkapitalisierung investiert und drauf geachtet, dass eine gute und kontinuierliche Dividendenhistorie gegeben ist. Das Musterdepot soll einen regelmäßigen und zuverlässigen Cashflow generieren. Zugleich wird ein Teil des Kapitals für Tradingpositionen verplant.

Content, Musterdepot|0 Kommentare

Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 24 / 2018

In dieser Woche war ja ordentlich was los. Dank Trump und Nordkorea und der Verkündung der EZB, steht der DAX direkt wieder so hoch wie zuletzt seit Februar nicht mehr. Für den Dividenden-Alarm Indikator kann dies bedeuten, dass er innerhalb weniger Tage um bis zu 10 Prozentpunkte zulegen kann. Aber, ich bin weiterhin skeptisch. Warum, dass erfährst du unter anderem im heutigen Artikel. Dazu gibt es eine neue Aktie im Dividenden-Alarm, da Monsanto nicht mehr "verfügbar" ist. Du erfährst heute wie meine Depot-Performance im Mai aussah und warum ich den DAX um Längen schlagen konnte. Schlussendlich zeige ich dir noch, wie ich mein Cash auf P2P-Kredite verteilt habe.

Allgemein, Content|2 Kommentare

Link-Tipps: hohe Sparquote, Tim Schäfer, ältesten Dividenden im DAX, breite Portfolio Aufteilung, Stockdividende, Denke nach und werde reich, Napoleon Hill

In den wöchentlichen Link-Tipps gibt es heute folgende Themen: Eine hohe Sparquote ist der in die Freiheit, Tim Schäfer, Die 5 ältesten Dividenden im DAX, Die Gießkanne bringt es auch nicht immer, Stockdividende – schon mal gehört?, Denke nach und werde reich, Napoleon Hill

Content, Links|0 Kommentare

Dividenden Rebalancing Optionen vom 13.06.2018

In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Gerade in neutralen Marktphasen, beim Dividenden-Alarm Indikator sind dies Werte zwischen 40% und 60%, kann man sein Depot in Bezug auf die Ertragsfähigkeit weiter optimieren. Kurz gesagt - Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufssignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

Premium|0 Kommentare

Dividenden Alarm: Signale vom 12.06.2018

Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 125 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 66 Kaufsignale und 59 Verkaufssignale. Bei den restlichen 225 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen. In diesem Artikel findest du Informationen zum Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden Veränderungen der letzten 14 Tage, wie Dividenden-Erhöhungen und Dividenden-Absenkungen der vom Dividenden-Alarm beobachteten Aktien. Dazu gibt es die Auswertung der Kaufsignale und der Verkaufssignale des Dividenden-Alarms.

Premium|0 Kommentare

Strategie: DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – Mai 2018

In diesem monatlich erscheinenden Artikel, aus der Blog-Kategorie Gold & Silber, erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat Mai 2018. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt. Mit dieser Langzeit-Strategie wird das Kapital entweder von Edelmetallen und Rohstoffen hin zu Bluechips am Aktienmarkt umgeschichtet oder je nach Entwicklung der Märkte auch wieder in die andere Richtung. Die einzelnen Zyklen dieser Strategie betragen viele Jahre und Jahrzehnte.

Wie lebt es sich als Dividenden Investor?

Unter Bloggern ist es ja oft üblich, sich gegenseitig zu interviewen. So etwas in der Art gibt es auch heute in diesem Artikel. Eine schillernde Szene-Persönlichkeit wird mit Fragen gelöchert, die dann mehr oder weniger umfangreich beantwortet werden. Die Person of Interest bin in diesem Fall mal ich und die Fragesteller wart ihr bereits. Da habe ich es mir heute aber mal so richtig einfach gemacht, werdet ihr denken. Weit gefehlt. Ich habe mich für die Erstellung des Artikels durch meine zahlreichen bereits beantworteten Mails gekämpft und interessante und am häufigsten gestellten Fragen herausgesucht, die ihr mir bereits in der Vergangenheit gestellt habt.