Dividenden-Alarm – Musterdepot 3 – 29. Januar 2018

Das Dividenden-Alarm Musterdepot orientiert sich an den generierten Signalen (Grün = Kauf; Rot = Verkauf) des Dividenden-Alarms. Unterstützend kommt hinzu, dass versucht wird in den Kaufphasen und Verkaufsphasen des Dividenden-Alarm Indikators zu handeln. Ziel des Musterdepots ist es langfristig gesehen eine überdurchschnittliche Performance zu erzielen. Als Ziel-Rendite wurden pro Jahr 14% definiert.

Musterdepot, Premium|0 Kommentare

Dividenden Blog Rückblick – Kalenderwoche 4 / 2018

Der DAX startet gut, wenn auch etwas träge, ins neue Jahr. In der Spitze waren es bereits 5,24%. Der Jahresauftakt gleicht daher dem, des letzten Jahres. Daher wird es interessant sein, den Dividenden-Alarm Indikator weiter im Auge zu behalten.Im heutigen Artikel geht es um euer Feedback, um die Aktie von Royal Dutch Shell, ein Angebot von WeltSparen, einen Podcast Auftritt und um Termine beim Börsentag in München sowie bei der Invest in Stuttgart.Vielen Dank an dieser Stelle für euer zahlreiches Feedback der letzten Tage. Gerade eure Hinweise zur Usability der Seite und der Inhalte sind mir sehr wichtig. Nur so weiß ich, was ich verbessern kann. Einige Punkte habe ich bereits umgesetzt und andere stehen auf der Todo für die Überarbeitung.

News-Tipps: Elektromobilität, Ölindustrie, Tipps zum Aktienkauf, Geld verdienen Buffett, üppige Dividenden, mehrfache Kapitalverdopplung, Billionen Blase

In den wöchentlichen News-Tipps gibt es heute folgende Themen: Ist die Elektromobilität eine Gefahr für die Ölindustrie? Fünf Tipps zum Aktienkauf - Geld verdienen wie Warren Buffett. Sollten Anleger bei üppigen Dividenden skeptisch werden? Finanziell unabhängig durch mehrfache Kapitalverdopplung. Die Billionen Blase.

Content, News|2 Kommentare

Dividenden Rebalancing Optionen vom 24.01.2018

In diesem Artikel werden mögliche Transaktionen mittels Dividenden Rebalancing besprochen. Gerade in neutralen Marktphasen, beim Dividenden-Alarm Indikator sind dies Werte zwischen 40% und 60%, kann man sein Depot in Bezug auf die Ertragsfähigkeit weiter optimieren.Kurz gesagt - Der Grundgedanke beim Dividenden Rebalancing: Man trennt sich von Aktien welche ein Verkaufssignal generiert haben und investiert das Kapital in vergleichbare Aktien mit einem aktuellen Kaufsignal.

Premium|0 Kommentare

Dividenden Alarm: Signale vom 23.01.2018

Der Dividenden Alarm überwacht 350 Dividenden-Aktien. 116 Aktien generieren ein Alarmsignal. Aufgeteilt sind es 41 Kaufsignale und 75 Verkaufssignale.Bei den restlichen 234 Aktien besteht derzeit kein Handlungsbedarf, daher werden sie auch nicht aufgelistet oder besprochen.In diesem Artikel findest du Informationen zum Dividenden-Alarm Indikator sowie die Dividenden Veränderungen der letzten 14 Tage, wie Dividenden-Erhöhungen und Dividenden-Absenkungen der vom Dividenden-Alarm beobachteten Aktien. Dazu gibt es die Auswertung der Kaufsignale und der Verkaufssignale des Dividenden-Alarms.

Premium|3 Kommentare

Strategie: DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro – Dezember 2017

In diesem monatlich erscheinenden Artikel, aus der Blog-Kategorie Gold & Silber, erfolgt die Auswertung der DAX Bewertung in Unzen Gold in Euro für den Monat Dezember 2017. Neben den Veränderungen der einzelnen Werte zum Vormonat, wird die Entwicklung der benötigten Unzen Gold in Euro für den DAX anhand von drei Charts (Langzeitchart, Jahreschart, Monatschart) dargestellt.Mit dieser Langzeit-Strategie wird das Kapital entweder von Edelmetallen und Rohstoffen hin zu Bluechips am Aktienmarkt umgeschichtet oder je nach Entwicklung der Märkte auch wieder in die andere Richtung. Die einzelnen Zyklen dieser Strategie betragen viele Jahre und Jahrzehnte.

Wie dir dein Cashflow beim Vermögensaufbau hilft

Der Cashflow ist eine sehr wichtige Zahl. Diese Zahl sollte jeder wissen, der seinen Vermögensaufbau oder die Verwaltung seines Vermögens selber in die Hand nehmen will, denn der Cashflow sagt sehr viel über die jetzige finanzielle Lage aus. Was ist der Cashflow?Der Cashflow ist die Differenz zwischen den Einnahmen und den Ausgaben. Im BWL Unterricht berechnet man das immer für Firmen. Aber auch Privatpersonen haben natürlich einen Cashflow. Hier zählt zu den Einnahmen sowohl das Haupteinkommen als auch das Nebeneinkommen, das sich zum Beispiel aus Aktiengewinnen oder Miete zusammen setzen kann. Zu dem Ausgaben zählen sowohl die fixen Ausgaben, wie Steuern oder Lebensmitteln als auch die variablen Ausgaben, wie zum Beispiel ein neuer Fernseher oder ein Kinobesuch.

Allgemein, Apps, Content, Medien|1 Kommentar

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close